„Cyber cyber“ des tages

Die Verwaltung der Ruhrgebietsstadt Witten ist nach einem Cyberangriff nicht mehr erreichbar

Na gut, spielste datensicherung zurück und gut ist? Oder gibts etwa keine? Ditischtäll first, bedenken second. So wie in ludwigslust-parchim, wo man jetzt um verständnis bittet, aber leider nicht um IT-verständnis.

Termine in der Bürgerberatung, beim Standesamt und den weiteren Ämtern werden voraussichtlich auch in den nächsten Tagen davon betroffen sein, heißt es aus Witten. Ebenfalls betroffen seien das Kulturforum Witten, Stadtmarketing Witten, die VHS und der Stadtsportverband Witten

Ach, ist ja erst dienstag. Und gestern hats noch nicht geklappt mit dem zurückspielen. Vielleicht klappts heute ja besser. Man muss ja auch mal glück haben. 🍀️

Was ist eigentlich passiert?

Schadsoftware war in die Systeme eingedrungen und hatte nachhaltige Schäden angerichtet

Oh, diese softwäjhr aber auch immer!!1! Die führt sich einfach so von selbst aus!!1! Da kann man natürlich nix machen.

Aber was man machen kann, macht man: man pustet PResseerklärungen raus. Und weil man seine besoldung auch kriegt, wenn man völlig einfallslos ist, schlägt man die textbausteine im entsprechenden aktenordner nach:

Es werde mit Hochdruck daran gearbeitet, die Probleme zu beheben

Vielleicht sollte man besser mal sorgfältig, systematisch und gründlich daran arbeiten, statt immer nur mit dieser hochdruckfrase im übelsten blahton der PResseerklärungen. Dann arbeitet man nämlich auch erfolgreich dran. Vielleicht sogar nachhaltig erfolgreich.

Was bedeutet dieser „hochdruck“ eigentlich?

Die Stadt habe das Landeskriminalamt, Experten der Sicherheitsbehörden und externe Dienstleister hinzugezogen, um die Ursachen zu analysieren und das Problem möglichst zügig zu lösen

Dass man die halbe welt in die stadt holt, statt einfach die datensicherung zurückzuspielen. Denn zum zurückspielen nach so einem schaden ist die datensicherung schließlich da. Wo bleibt eigentlich die cyber-cyberwehr der bundeswehr, die wir neuerdings seit über einem jahr haben? Oder haben die gerade munizjonsmangel? Oder gar personalmangel? 😂️

Ich weiß ja jetzt nicht im einzelnen, wie da rumgecybert wurde, aber ich gehe einfach mal davon aus, dass jemand klicki-klicki in seine mäjhl geklickt hat, um die datei attachment.pdf.exe zu öffnen. Oder auf einen link geklickt, um angebot.doc runterzuladen und zu öffnen — und natürlich makros zu erlauben, weil im dokument steht, dass man das dokument sonst nicht lesen kann. „Cyberangriff“ klingt viel epischer als lebenspraktische dummheit und/oder innere kündigung von verwaltungsangestellten, entschuldigen sie bitte, aber die stadtverwaltung steht ihnen in den nächsten drei monaten nicht zur verfügung, vielen dank für ihr verständnis.

Aber hej, jetzt wird die BRD durchdigitalisiert!!1!

Cyber! Cyber!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.