Wenn man den menschen angst vor corona-impfungen machen will…

…ist oft jedes mittel und jede leiche recht. Leichen widersprechen ja auch nicht, wenn man sie instrumentalisiert, ganz anders als die lebenden, bevor sie zu leichen geworden sind. Dann wird auch schon mal implizit so getan, als ob der tod eines menschen 251 tage nach seiner impfung etwas mit der impfung zu tun haben könnte [bewusst nicht direkt verlinkt]. Mit triumfierend präsentierter todesanzeige (auf deren foto zum glück das todesdatum steht, so dass man noch eine kleine schangse hat, die wirklichkeit wieder herzustellen, wenn nicht der letzte verstandesfetzen von todesangstfluten fortgerissen wurde). So geht intelligenzverachtende hirnfick-propaganda vom übelsten. Nur echt mit tollem link unterm text:

Abonniert uns gerne bei Telegram – Corona ist nicht das Problem, dort informieren wir euch noch umfangreicher als hier auf dem Blog

Man muss nicht doof sein, um darauf reinzufallen. Aber es ist hilfreich.

2 Antworten zu “Wenn man den menschen angst vor corona-impfungen machen will…

  1. Ausgehend von der Überschrift ergibt für mich als „komischer Mensch“ der Grund für eine ausgelassene Heiterheit. Frei nach dem Motto, wenn Dumnheit wie Naivität weh tut.

    Das Hauptproblem ist doch, erkläre einen Menschen, was ist eigentlich ein Mensch. Völlig unmöglich ist es ihm zu erklären, wie erstaunlich seine Person, in Substanz wie Geiste ist.

    Warum lassen sich heute Menschen, meist noch Erwachsene Angst machen, in Panik versetzen. Es gibt keine Dinos, kein ernstes Anzeichen einer unmittelbaren Bedrohung. Es ist wie bei Kindern. Das böse Monster unterm Bett, oder im Schrank. In der Dunkelheit wartet das Monster usw. Bullshit von Eltern & Co.

    Wer nix kapiert sollte lieber darüber lachen, aber Humor scheint sich aufzulösen. Weil dumme Klugscheißer einen ja immer den Spaß verderben müssen. Habe ich Schmerzen, wird es nicht besser, wenn ich mich dem Hingebe. Wie kann man Lachen auch nur Grinsen, wenn doch die Schmerzen so groß sind? Als Mensch kann mal es lernen, oder tut es einfach. Der Schmerz, wie Unwohlsein mindert sich. Nein man wirft ordentlich Schmerzmittel & Co ein.

    Schadenfreude kennt ein jeder. Albern & Co sein ist nicht kindisch, sondern zeigt Reife und das man schon recht Erwachsen ist. Hat man Internet sollte man kleine Anekdoten zu schätzen wissen. Die Überschrift des Artikel gibt nicht viel her. Der Inhalt schon. Ein gekonnter „Abschied ..“

    https://de.rt.com/viral/125866-leck-mich-am-arsch-wegen-impfweigerung-entlassener-polizist-weist-gouverneur-zurecht/

    Ich wette spätestens jetzt kommt: „Was hat das jetzt, mit diesem Thema zu tun?“

    Die Überschrift vom Verfasser dieser Seite kann ich auch lesen. Covid, Corona verursacht neben Sodbrennen, Magenproblemen noch Anderes was nicht sein muß.

    Da ist schließlich ein Krankenhaus von Covid leer, um gefüllt zu werden mit schweren Magenbeschwerden. Das verhindern eure blöden Pillen nicht. Nur eine kindisch alberne Einstellung, wo man über sich selbst auch mal lachen kann.

    Da ich ein gemeiner Kerl bin, bevorzuge ich meine Methode, wenn was Anderes eben nichts bringt.

    „Haben Sie eine Person vor sich die Angst hat, aber ansonsten gesund ist, kann man etwas tun. Scheuchen Sie die Person auf die nächste Palme. Bei Frauen gelingt es ohne weiteres, diese auf 180 zu bringen. Ist die Person nun ordentlich verärgert, Nachlegen kann man bei Bedarf ja auch noch. Was ist nun im Vordergrund? Die Angst oder der Wunsch seinem Gegenüber eine rein zu hauen? Frauen reagieren oft hervorragend, Sie müssen aber das Risiko in Kauf nehmen, von Gegenständen getroffen zu werden. Meistens wohl am Kopf. Da kennt Frau ja nix. Auch der Begriff, ich kratze dir die Augen aus, gilt erst recht. Das geht auch mit Männern. Hat sich der Rauch genug gelegt, eventuell Verwundete sind versorgt, folgt nun von Mensch zu Mensch das Gespräch der Aufklärung.“

    Der Rest ihr Hirnis ergibt sich dann von selbst.

  2. Die Corona Witze nehmen kein Ende.

    https://reitschuster.de/post/zulassung-verschoben-covid-19-medizin-fehlen-schwer-erkrankte/

    Habe ich etwa vor einem Jahr gehört, das man in Braunschweig an ein vielversprechendes Medikament arbeitet. Es ersetzt nicht eine Impfung, wäre aber eine gute Ergänzung.

    Nicht zu fassen, denen fehlen 400 Probande in einer Pandemie? Wozu brauchen wir Impfstoffe, wenn es keine oder nur ein paar Schwerkranke gibt?

    In Großbritannien impft man wohl fröhlich weiter. Ergebnis, mal wieder eine neue, seltsame Mutation. Natürlich hat das nichts mit der Impferei zu tun. Was machen wir, wenn die nächste Mutation gefährlich ist? Lauterbach fragen?

    Das Impfversagen „Impfdurchbrüche“ liegt bei etwa 40 %. Viele Ältere sollen im Krankenhaus liegen. Scheint auch keine Rolle zu spielen. Ja was spielt denn überhaupt eine Rolle?

    Ach ja, Impfen .. Impfen .. Impfen und wenn sie nicht gestorben sind, so drücken sie auch morgen weiter. Wie wäre es mit Impftourismus nach Indien? Dort gibt es bekannte Medikamente, die zu funktionieren scheinen. Ach nööö, zu Hause krepieren ist viel schöner.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.