Die @tagesschau spielt mal wieder mit zahlen rum

Wie mag sich eine Gesamtinzidenz von 494,6 errechnen, wenn der höchste Wert in einer Altersgruppe bei 445,7 liegen soll?

Fast noch schöner auf dem hintergrund des p’litgeseiers der marke „die schulen sind kein treiber der pandemie“ finde ich ja die inzidenz in der altersklasse von 5 bis 14 jahren. Das heißt jetzt aber nicht, dass kwasibeamtete, mit einer kopfsteuer aufs wohnen finanzierte scheißjornalisten aus der staatsfrommen hirnfickhölle jetzt mal den p’litlügnern mit fakten kommen würden. Schulschließungen, das müsst ihr wissen und das ist alternativlos, müssen um jeden preis vermieden werden! Wäre ja sonst scheiße, denn in den letzten fast zwei jahren haben es die lacksäufer aus der kultusministerkonferenz verpennt, sich mal ein gangbares konzept für den schulunterricht unter pandemiebedingungen auszudenken.

Wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern. Scheißp’ltikern aus der scheiß-BRD sind die kinder nämlich scheißegal. Die taugen nur für sonntagsreden, diese kinder. Und das hat man schon lange vor corona in der BRD gemerkt.

Auch das @heutejournal spielt mit zahlen rum

Was Kleber unterstützt von einem schlichten Säulendiagramm sagt, ist falsch

[Archivversjon]

Natürlich hat der mit kwasiwohnungssteuern finanzierte ZDF-kwalitätsjornalismus alles getan, um seinen kleinen zahlenlapsus nicht zu korrigieren:

Keine Reaktion des ZDF am darauffolgenden Tag, obwohl Römer nachlegt, nachfragt, nach eigenen Angaben „sowohl eine Programmbeschwerde eingereicht als auch an die Zuhörerredaktion geschrieben“ hat. In der Dienstagsausgabe gibt es keine Korrektur, auch auf der hauseigenen Seite für Richtigstellungen: nichts

Genau so kenne ich jornalisten. Denen fällt dann auch beim zeichnen des balkendiagrammes und beim verfassen des verlesetextes nicht auf, dass sie die letalität von scheißcorona auf einmal in den bereich der milljonstel gedrückt haben, was doch ziemlich weit von den offizjellen 0,8 % abweicht. Also: niemanden dort fällt das auf. Wie soll man das auch bemerken? Dafür müsste man ja das konzept einer zahl verstehen. Das ist ein abstraktes und kompliziertes konzept. Das versteht nicht jeder… 🤦‍♂️️

Es wird höchste zeit, dass „jornalist“ ein schimpfwort wird.