Omikron

Die frage, wie gefährlich die omikron-variante des scheißvirus ist, wird in den nächsten tagen wohl durch eine massendurchseuchung beantwortet werden [archivversjon]:

Die neue Omikron-Variante des Coronavirus ist nach Angaben des hessischen Sozialministers Kai Klose „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit“ in Deutschland angekommen. Das teilte der Grünen-Politiker am Samstagmorgen auf Twitter mit. Bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika seien mehrere für Omikron typische Mutationen gefunden worden […] Nach Angaben des Ministeriums in Wiesbaden reiste die Person über den Frankfurter Flughafen ein

Das gleiche gilt für die frage…

Es brauche rasch bundeseinheitliche Maßnahmen zur Eindämmung, Engpässe bei der Bereitstellung von Impfstoff müssten mit aller Macht beseitigt werden, sagte Hans – „damit jetzt der Impf-Turbo gezündet werden kann von der Arztpraxis bis zu den Impfzentren“

…ob der töff-töff-autodenk „impfturbo“ dagegen helfen kann.

9 Antworten zu “Omikron

  1. Wenn das Autodenk wäre, würde nicht von Zündung eines Turbos gesprochen werden. Soweit ich das verstehe und Wikipedia das zu erläutern versucht, wird ein Turbolader nicht gezündet, sondern dazugeschaltet. Und übrigens erst bei genügend hoher Drehzahl. Übertragen auf das Impfgeschehen hier, müsste man vielleicht erst einmal wieder den Anlasser betätigen.

    • Ich fand den »impfturbo« als begriff so absurd, dass mir gar nicht aufgefallen ist, wie absurd das gesamtkunstwerk dieses satzes ist. Das ist ja schon fraktale absurdität! 😃

      • Der Sprecher dachte da vielleicht eher an Booster als an Turbo. Genauer: an die Szene in dem Wernel-Brösel-Film.

        Polizist Helmut: Äh, die sind aber immer schneller wie wir, das weißt Du doch wohl, Bruno?
        Polizist Bruno:: Ha! Aber diesmal nicht! Jetzt kommt mein Spezial-Booster zum Einsatz! Schnall Dich an, Helmut!

        Das könnte hier genauso ausgehen wie im Film…

  2. In Afrika heißt es die neue Variante sei bisher ein milder Verlauf. Was sollte daran etwas ändern. Bisher war komischer Weise keine Mutation „gefährlich“. Lauterbach der große Experte treibt wieder seine Sau durchs Dorf.

    Lösung wie immer Impfen .. Impfen .. und nicht vergessen Impfen. Unser Supetstoff schützt vor alles. Ihr fiesen, gemeinen, egoistischen Ungeimpften seid schuld. Welche Märchen es nächstes Weihnachten wohl ist? 😁

    • Derr herr Lauterbach ist schon das eine ums andere mal sehr fragwürdig, zugegeben, aber diesmal kann er nix dafür. Die einstufung der WHO hat er nicht gemacht. Diese dürfte übrigens daher rühren, dass omikron sehr ansteckend sein kann (infizierte tragen eine außerordentlich hohe virenlast) und möglicherweise zudem so stark mutiert ist, dass die verimpften spritzen nicht wirken. Anders als unsere jornalisten habe ich von insgesamt 32 mutazjonen gelesen, allein in der RNA-sekwenz für diese andockstelle (spike-protein) — also den teil, auf den das immunsystem von den gegenwärtigen impfstoffen träjhniert wird.

      32 mutazjonen sind eine sehr anständige menge. Die können nicht auf einmal geschehen sein. Vermutlich hat sich in irgendeiner unbeachteten nische eine variante schrittweise ausgebildet, bis ihr gesamtvorteil so groß wurde, dass ihre zeit gekommen war und sie auffiel. Und das wird wohl auch immer wieder passieren, wenn es einmal passiert ist. (Ganz ähnlich wie bei der influenza.)

      Hätte man doch nur die möglichkeiten zur „klassischen seuchenbekämpfung“ genutzt, als sie im sommer möglich waren! Einfach versuchen, lokale herde mit kwarantänen oder weiteren einschränkungen zu bekämpfen. Ja, das ist schwierig bei einer krankheit, die etwa so ansteckend wie ein schnupfen ist. Ja, das ist auch aufwändig und teuer. Hat man auch nicht. Man hatte ganz großen glauben in impfungen und trieb deshalb eine „marktkonforme seuchenbekämpfung“ voran, deren hauptprinzip die hoffnung war. Mit geöffneten schulen. Und jetzt haben wir nicht nur den p’litisch angerichteten salat, sondern eventuell ist auch gerade die impfblase geplatzt.

      Ob das stimmt, werden die nächsten tage zeigen. Und wenn auf einmal ein ganz komischer ton einkehrt, weil nähere einzelheiten die bevölkerung nur verunsichern würden, dann weiß zumindest ich bescheid. Dann stellt sich nur noch die frage, wie viele monate die herstellung und zulassung neuer impfstoffe dauern wird, wer das bezahlt, wenn jegliche neuverschuldung vermieden werden soll und wie man die nächste durchimpfung orgaisiert. Vermutlich genau so stümperhaft und bürokratiemonströs wie die vorherige und noch laufende…

      Wäre schön, wenn die evoluzjonär erfolgreiche variante mal einen leichten verlauf hätte. Ich glaube das erst so in einem monat, wenn es hier so richtig losgeht.

      So schade, dass die für diese ganze scheiße verantwortlichen nicht in den knast kommen. Der ist ja auch schon voll. Mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-müllbrötchendieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..