Polizei des tages

Andreas Renner, als Landespolizeiinspekteur oberster Polizist des Landes und enger Mitarbeiter von Innenminister Thomas Strobl (CDU), soll in einer Videobesprechung einer Kriminalkommissarin, die in den höheren Dienst wechseln wollte, die Beförderung gegen Sex angeboten haben […] Der Fall wurde bekannt, weil die Beamtin das Gespräch offenbar mitgeschnitten hatte

Jetzt muss sich das scheißvirus aber warm einpacken!

Das wird corona nicht überstehen: ein feuerwerksverbot zu silvester, begründet mit dem infekzjonsgeschehen. Mein ganz dringender vorschlag: gebt corona so richtig den rest! Verbietet auch das rauchen in einbahnstraßen! Und sorgt für weniger kontakte unter gummibären durch kleinere tütengrößen!

Nein, ich finde das geknalle nicht geil, sondern ganz im gegenteil. Aber was für einen knall müssen unsere landverweser aus bund und ländern haben, dass sie zum schluss gekommen sind, dass böllerverbote gegen corona helfen? Dagegen wäre ja eine klimaschutz-argumentazjon belastbar gewesen. Und wisst ihr was: die werden mit dieser willkür durchkommen.

Bullschitt des tages

Eure kwalitätsjornalisten vom tittitäjhnment-käseblatt „grazia“ erklären ihren lesern und insbesondere irren leserinnen, wie man das bauchfett „schmelzen“ lässt, indem man jeden tag zweihundert gramm blaubeeren einwirft.

Ich wünsche auch weiterhin viel sterbespaß und lustige selbstwahrnehmungsstörungen mit den ernährungs- und gesundheitstipps eurer contentindustriellen kwalitätsjornalisten! Und immer schön die bis an den rand der karikatur fotoschoppretuschierten körper aus den scheißzeitschriften angucken und sich damit vergleichen!!1!

„First world problem solution“ des tages

Wenn ihr euch ein überwachungsmikrofon (jornalistensprech: smarter lautsprecher) kauft, dieses mit strom versorgt, ans internetz anschließt und in eure wohnung stellt, dann kann euch der freundliche STASI-avatar darauf hinweisen, dass der wasserhahn läuft oder tropft oder auch, dass die waschmaschine fertig ist.

Worauf euch „alexa“ hingegen niemals hinweisen wird: darauf, dass ihr dumme idjoten seid, die ihre freiheitsrechte und ihre privatsfäre für so unwichtig halten, dass sie einfach darauf verzichten.

Oh, ich habe mich verlesen…

Bernd Müller in der telepolis so:

Die Barmer-Krankenkasse warnt: In den nächsten zehn Jahren braucht Deutschland deutlich mehr Pflegekräfte. Der Beruf soll attraktiver werden – nicht nur mit höheren Löhnen

Und ich lese da: „…nur nicht mit höheren löhnen“. Schön, wie diese fehlleistungen manchmal die wahrheit wiederherstellen. 😁️

(Das problem eines pflegenotstandes — nein, nicht eines drohenden, sondern eines bestehenden — gibt es schon seit jahrzehnten.)

Die totgeburt DE-mäjhl gibt es ja auch noch

In den Jahren 2011 bis 2020 gab das Bundesinnenministerium (BMI) etwa 6,5 Millionen Euro für De-Mail aus, heißt es im Bericht des Rechnungshofes. Das BMI ging davon aus, dass in der Bundesverwaltung zwischen 2016 und 2019 etwa sechs Millionen DE-Mails verschickt würden und erhoffte sich eine Einsparung gegenüber der Briefpost von 3,5 Millionen Euro. Es kam nicht so. Laut dem Bericht hatten die Bundesbehörden im Jahr 2016 nur 250 DE-Mails empfangen und weniger als 90 selbst versandt