„Cyber cyber“ des tages

Webseite des Bundesfinanzhofs nach Log4j-Angriff offline

Aufgrund eines Angriffs auf die Log4Shell-Schwachstelle haben die Behörden die Webseite abgeschaltet. Das interne Netz sei jedoch nicht betroffen

Wie, hat die ci-ca-cyberwehr der bundeswehrmacht nicht diese ganzen gefährlichen sicherheitsschwachstellen vorher erschießen können? Tja, dann wird eben rumgecybert.

Hühnerbrust

Wenn nebenan in dänemark die hühnerbrust knapp wird, liegt das nicht etwa an hamsterkäufen, sondern am piekse piekse impfprogramm [archivversjon]:

Nicht nur das medizinische Personal soll impfen, sondern auch im Schnellverfahren ausgebildete Zivildienstleistende. Einen Tag lang üben sie an Hühnerbrüsten, dann dürfen sie echte Oberarme piksen […] „Hühnchenbrust fühlt sich am echtesten an. Deshalb haben wir den ganzen Supermarkt-Bestand aufgekauft.“

Aber die aktuelle kamera des BRD-parteienstaatsfernsehens erklärt uns auch gleich, warum es in dänemark so viel omikron gibt:

Mehr als 9000 mal wurde die neue Omikron-Variante bereits nachgewiesen. Das weiß man in Dänemark deshalb so genau, weil alle positiven PCR-Tests sequenziert werden – es wird also überprüft, um welche Virusvariante es sich handelt. Und das ist auch eine Erklärung dafür, dass es hier eine besonders hohe Fallzahl gibt

Weil man in dänemark großes interesse an zuverlässigen daten hat, gibt es dort so viel omikron. In der BRD wäre das nicht passiert.

Der unterschied zwischen mir und netzp’litik-autoren

Letztere träumen heiße träume vom zehn-jahre-händi, und ich habe mein händi bereits seit zwölf jahren. Und damals war es schon gebraucht…

Ich will aber auch nix ohne tauschbaren akku haben, und ich lege überhaupt keinen wert darauf, irgendwas mit „smart“ zu haben, wo in wirklichkeit nur überwachung, gängelung und technikverhinderung drin ist, sondern ganz im gegenteil. Einen kompjuter, auf dem mir nicht das recht eingeräumt wird, selbst darüber entscheiden zu können, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, werde ich ganz sicher nicht als kompjuter im alltag verwenden. Schon gar nicht, wenn da ab werk trojaner (wie zum beispiel die fratzenbuch-äpp oder wanzäpp) drauf installiert sind, die ich nicht einmal mühelos deinstallieren, sondern nur irgendwie deaktivieren kann. Und auf angeblich sicherheitsrelevante softwäjhraktualisierungen, die dann irgendwann „aus sicherheitsgründen“ die performanz runterreißen, weil äppel genau weiß, was ich will und was ich wirklich brauche, kann ich sowieso verzichten. Wer sich unbedingt am aua-aua-nasenring durch die welt ziehen lassen will, immer nur zu. Heute kann man sogar geld für diese tolle erfahrung bezahlen.

Seht ihr den müllberg da draußen vor der großen stadt? Ja, auch ihr da bei netzp’litik, diesem grünen u-boot mit dem unwort im blognamen, ihr seid mitgemeint. Seht ihr ihn, diesen großen, giftigen berg? Das ist das wirtschaftswaxtum.

Nur nicht hektisch werden!

Deutschland Divi
Impfstatus der Intensivpatienten wird nun erfasst
Stand: 15.12.2021

[Achtung, springerpresse! Archivversjon]

Nur nicht zu hektisch werden beim erfassen von daten! Nicht, dass auf einmal im beginnenden zweiten jahr von scheißcorona mehr über das infekzjonsgeschehen bei geimpften rauskommt! 🤦‍♂️️

Ach, wird schon nicht hektisch. Das meldewesen ist ja fast im brieftaubenzeitalter, nur nicht so zuverlässig. Dann ist ja alles gut. Und wenn die zahlen nicht so gut zur p’litischen kommunikation passen sollten, ist auch schon vorgesorgt.

Bislang gibt es keine offizielle Angabe dazu, wann der Verband den neuen Datenbestand zum ersten Mal öffentlich mitteilen wird […] Eine Schwäche der Daten wird aber auch durch die anstehende Änderung nicht abgestellt. Im Divi-Intensivregister gelten nach wie vor alle Personen als intensivmedizinisch behandelte Covid-Fälle, die einen positiven Test aufweisen – unabhängig davon, ob sie wegen Corona aufgenommen oder nur zufällig getestet worden

Meine fresse!

Wolfgang Kubicki (FDP) des tages

Wolfgang Kubicki (FDP), will den populismus nicht den populisten überlassen und faselt einen von freiheit und einem ende von grundrechtseingriffen in der BRD.

Vor wenigen Tagen hat er mit seiner Fraktion für „Impfpflicht“ und scharfe Maßnahmen gestimmt

Aber was macht das schon, wenn man so ein festes vertrauen in das kurze gedächtnis seiner volxverfügungsmasse hat.

Datenschleuder des tages

Sennheiser hat mal eben rd. 55 GB älterer daten in der klaut abgelegt, völlig ohne zugriffsschutz. Darin enthalten sind informazjonen über rd. 28.000 kunden. Über die genaueren inhalte scheint nichts bekannt zu sein, aber ist es schon davon die rede, dass es sich um eine goldgrube für kriminelle handelt.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall lufteleicht und völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten. Die unerfreuliche liste wäxt und wäxt und wäxt.