Lieblingsschlagzeile des tages

Studie:
Ethikunterricht verringert Religiosität und Gottesdienstbesuch

Die Einführung von Ethikunterricht als Alternative zum Religionsunterricht hat laut Studie des ifo-Instituts die Religiosität von Schülern im Erwachsenenalter verringert. Gleichzeitig habe sie traditionelle Geschlechterrollen zurückgedrängt und die Arbeitsmarktbeteiligung und Löhne erhöht, teilte das Institut am Dienstag in München mit

[Archivversjon]

Damit endlich mal klar wird, wozu die BRD-zwangsschulen den ausgelieferten schülern diesen kristlichen religjonsunterricht ins gehirn kloppen: damit sie arm werden und damit die frau weitgehend auf ein dasein als hündin ihres mannes reduziert wird.

Oder hat etwa jemand geglaubt, die kinder hätten irgendeinen vorteil von der schulpflicht und den lerninhalten?

Und nein, ein mangel an religjonsunterricht macht nicht egoistisch und kalt. Ist ja keine religjon:

Hingegen beeinflusste die Unterrichtsreform nach Meinung der Wissenschaftler nicht die Lebenszufriedenheit oder ethisches Verhalten wie etwa ein ehrenamtliches Engagement. Die Einführung der Wahlmöglichkeit zwischen Religions- und Ethikunterricht sei also „nicht auf Kosten allgemeiner ethischer Einstellungen“ gegangen

Hätte mich auch gewundert. Da tippe ich eher aufs gegenteil. Wenn man daran glaubt, dass sich Jesus aus nazaret zum hammer nagel lattenjupp gemacht hat, damit hokus pokus menschenopfer unser tun vor dem psychopatisch-blutbesoffenen mördergott der kristen letztlich scheißegal ist, führt das zu genau der „moral“, die in kristlichen gesellschaften alles erstickt und das leben vieler menschen in eine lebenslange hölle aus angst, armut und zwängen verwandelt, deren grundlagen aber leider durch wirkmächtige tabus vor jeder razjonalen kritik und vor jeder normalmenschlichen empatie geschützt werden. So eine kranke psychoscheiße kriegt man eben nur mit religjon hin. Am ende wird dann zum beispiel das ungeborene leben geschützt, aber das ausgewaxene leben darf im feldgrauen hemd für die interessen der herrschenden und besitzenden morden und verrecken. Mit halleluja vom militärpfaffen. Und g’tt mit uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..