Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass kinder, die von ihren eltern keine zuneigung erfahren, ein viel höheres risiko haben, später als erwaxene depressiv zu werden.

Niemand hätte das erwarten können!!1!

Ach, übrigens (und völlig neben dem tema): wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment mit allen mitteln von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern!

Eine Antwort zu “Prof. dr. Offensichtlich

  1. Nicht ganz so offensichtlich ist die Kausalkette die dazwischen liegt. Oder wer erinnert sich noch daran was er mit 2 Jahren erlebt hat? Wenn das (mehr) bekannt wäre, dann würden frühkindliche Fremdbetreuung („Nicht-die-Mama“), Heim- und Krankenhausaufhalte, Beziehungsprobleme der Eltern und auch Helikoptereltern hinsichtlich einer gesunden psychischen Entwicklung eines Kindes deutlich kritischer gesehen. Stattdessen ist der Glaube, dass Kleinkinder praktisch unbegrenzt belastbar seien, weil sie ja „von der Welt noch nichts mitkriegen“ würden nach wie vor weit verbreitet. Und dass Mami nach Geburt so schnell wie möglich wieder arbeiten geht, ist in der kapitalistischen Vollverwertung, der dem zuarbeitende Feminismus und den wachsenden Karriereansprüchen „zivilisierter“ Mütter nicht anders vorgesehen und wird inzwischen als normal angesehen, während die traditionelle Rollenverteilung zwischen Vater und Mutter als reaktionär abgekanzelt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.