Endlich!

Endlich ist der reklamemächtig verbreitete glaube ans antivirus-schlangenöl auf dem niewoh der religjon angekommen, mit feierlichen gelöbnissen. Liegt wohl daran, dass das ganze schlangenöl objektiv nix taugt. Aber wenn die meisten menschen nicht mehr verstehen, was da abläuft, dann kommen halt die psychischen reflexe aus der höhlenzeit wieder hoch, es wird geglaubt und mystifiziert. Und wer nicht mitmacht, begibt sich und andere in gefahr. (Meine rechner laufen seit über zwanzig jahren ohne antivirus-schlangenöl, allerdings benutze ich nicht das betrübssystem, für das diese ganze kriminelle pest zusammengestöpselt ist. Jeder kann das genau so machen. Es kostet nicht einmal geld.)

Mein tipp: klebt euch lieber ein heiligenbildchen auf den kompjuter. Das wirkt genau so gut, aber schafft wenigstens keine neuen probleme.

NATOolivgrüne des tages

Die NATOolivgrünen in der regierungskoalizjon finden das total gut, wenn die grenzen der BRD überall auf der welt verteidigt werden [archivversjon]:

Erstmals stimmte deshalb auch eine große Mehrheit der Grünen-Abgeordneten im Bundestag für ein Irak-Mandat

Dafür habt ihr sie doch gewählt. Ihr wusstet doch alle, dass den scheißgrünen ihre an- und vorgeblichen temen in wirklichkeit scheißegal sind.

Wie man ärger mit der sparkasse hannover bekommt

Einfach in den verwendungszweck für eine überweisung „mit antifaschistischen grüßen“ reinschreiben. Dann wird sogar die kontokündigung angedroht. Warum? Na, ist doch klar: weil irgendein drecksalgoritmus glaubt, es handele sich um geldwäsche, kann man nix machen, kompjuter eben. Und wer bei der sparkasse angestellt ist, muss nicht unbedingt an- und verstand zur arbeit mitbringen, wenn er so etwas überprüft.

Vielleicht sollte mal jemand eine studie machen…

…um zu untersuchen, ob es sich lohnt, mit contentindustriellen drexjornalisten an der reklameplatzvermarktungsfront als wissenschaftler überhaupt zu reden — ich wüsste jetzt schon, was da für die bildzeitung rauskommt. Damit könnte man andere wissenschaftler vor ihrer statistenrolle in so eine scheißveranstaltung der drexbildzeitung bewahren. Hej, dieser oberarsch von der bildzeitung hat sich sogar noch eine krokodilsträne rausgedrückt, weil es so einen heftigen „schittstorm“ gegen bildzeitungs-jornalistys gegeben hat.

Und hej, wissenschaftler!

Physikerin Priesemann beklagte, viele Kol­le­g:in­nen wollten mit ihren Forschungsergebnissen nicht mehr an die Öffentlichkeit treten. „Das sollte uns zu denken geben.“ Das Aufbereiten wissenschaftlicher Forschung für eine breite Öffentlichkeit sei extrem zeit- und arbeitsaufwendig

Ja, ich verstehe, dass das aufwand ist, den ganzen für euch trivalen kram mitzuerklären und das ganze in eine didaktisch aufbereitete form zu bringen, von der ein laie (bin ich auch) etwas hat, vielleicht sogar einsichten bekommt. Da geht schnell eine ganze woche für eine sache drauf, die man einem eingearbeiteten kollegen nebenbei in einer mäjhl erklären kann.

Aber drexjornalisten aus der contentindustrie sind da nicht eure freunde, sondern eure feinde. Und das gilt nicht nur für dieses drexblatt mit den großen lügen und den großen buchstaben, ohne das die gesamte BRD-gesellschaft schlauer, weniger ängstlich, weniger rassistisch und weniger von armut betroffen wäre.

Ihr tätet gut daran, so etwas in die eigene hand zu nehmen. Eine webseit ist schnell aufgesetzt. Ein vernünftiger und für normale interessierte bedienbarer RSS-aggregator macht schon etwas mehr mühe (muss man vielleicht auch selbst etwas programmieren), sollte aber drin sein. Und ich bin mir sicher, dass kooperazjonen mit seriösen wissenschaftsjornalistischen publikazjonen kein problem sind. Nur die ganze psychenaufkochende intellektuelle notdurft von bild bis FAZ, die soll selbst sehen, wo sie bleibt. Eventuelle verleumdungen durch diese menschenfeinde, arschlöcher und dummbratzen mit presseausweis bitte einfach zur strafanzeige bringen. Verleumdungen werden kommen. Garantiert. Auch, wenn corona längst vorbei ist und der nächste zwischengegner der menschheitsgeschichte kommt: die klimakatastrofe. Sogar mich haben schon scheißjornalisten verleumdet, und ich stehe nicht in irgendeinem rampenlicht. Mit foto. Hunderttausendfach auf papier gestempelt. Da wird es euch nicht besser ergehen. Sind halt feinde, die drexjornalisten. Gefällt mir auch nicht. Die verstehen keinen dialog, wollen ihn nicht und kennen nur ein ziel, dem sie alles andere unterordnen: die möglichst gute vermarktung von plätzen für die stinkende lüge der reklame. Das beste umfeld dafür kriegt man nicht mit sachlichkeit und wahrheit hin, sondern mit einer gut köchelnden psyche. Aber ein bisschen rufmord, das schadet dabei nicht.

Wenn scheißpresse für die wissenschaftskommunikazjon geeignet wäre, dann wüssten regelmäßige nutzer jornalistischer produkte mehr darüber, wie naturwissenschaft überhaupt funkzjoniert und würden nicht denken, es handele sich um ein glaubenssystem wie in der scheißkirche, das man einfach durch ein anderes glaubenssystem ablösen könnte, und schon wird die wirklichkeit anders.

Ich gebs ja zu: das wort lügenpresse klingt sehr unfein. Aber eine wahrheitspresse ist es nicht. Und ist es nie gewesen.

Macht euren dreck alleine!

„Intelligente“ Haushaltsgeräte sorgen inzwischen für völlig neuartige Probleme. So war zu Beginn dieser Woche in Niederösterreich ein ganzes Dorf auf der Suche nach einem Staubsauger-Roboter, der allein auf Wanderschaft gefahren ist

Na, wenn die roboter vor der arbeit weglaufen, dann könnte es ja doch noch was werden mit dieser „künstlichen intelligenz“.

Sexismus des tages

Sind die mainzelmännchen, mit denen die scheißreklame im scheiß-ZDF schmackhafter gemacht werden sollen, etwa ein homophober, frauennegierender auswurf des patriarchats und gibt es deshalb auch keine mainzelweibchen?

Liebe/r Tho, bei den Mainzelmännchen handelt es sich um fiktive Trickfiguren, die nicht mit real existierenden Personen gleichgesetzt werden können. Sie sind seit dem 2.April 1963 im Programm des ZDF zu sehen. Seit dieser Zeit sind sie – abgesehen von einigen zeichnerischen Anpassungen – unverändert. In der Welt der Mainzelmännchen werden Themen wie Geschlecht, Religion, Ethnie, jegliche Formen von Beeinträchtigungen, kulturelle oder soziale Unterschiede sowie die sexuelle Identität etc. ganz bewusst nicht thematisiert. Die Mainzelmännchen erzählen kurze und stets positive Geschichten ohne jegliche Wertung. Das gehört zu ihrem Markenkern. Sie möchten den TV-Zuschauern ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern – ganz ohne Schadenfreude, Häme oder Sarkasmus. In diesem Sinne wird bei den Mainzelmännchen niemand benachteiligt, diskriminiert oder übervorteilt

Die Reaktionen darauf ließen nicht lange auf sich warten – binnen kürzester Zeit kommentieren tausende User auf Facebook die Erklärung des Mainzer Fernsehsenders. Während die einen immer wieder darauf hinweisen, man möge bitte mit einem solchen „Schwachsinn“ aufhören, wollen andere Menschen die Debatte gerade jetzt vertiefen. Antje E. beispielsweise erklärt, dass dies sehr viele Worte des ZDFs seien, um zu sagen, dass das ZDF das Problem nicht sehen wolle und auch keinen Grund erkenne, sich darüber Gedanken zu machen. Andere stimmen darin überein, stellen klar, dass es sich bei den Mainzelmännchen eben nur um Männer handle, wie die Namen bereits belegen würden und stellen klar: „Die Antwort ist also nur Gewäsch. Ehrlicherweise hätte man schreiben können, dass man sich seit 1963 keine Gedanken darum gemacht hat.“

Dabei haben die vorlagefiguren für die mainzelmännchen, also die heinzelmännchen, so gut im haushalt mitgeholfen. 🤭️

Religjon mag opium des volkes (Marx) oder für das volk (Lenin) sein, aber gender ist LSD für die linke.

Security des tages

Nutzt hier jemand die libexpat?

Die Entwickler der quelloffenen XML-Parser-Bibliothek Expat (libexpat) haben eine kritische Sicherheitslücke geschlossen, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglicht (CVE-2022-23852, CVSS 9.8 laut National Vulnerability Database, Risikoeinstufung kritisch). Die Bibliothek wird von zahlreichen Projekten genutzt, weshalb viele Systeme dadurch verwundbar sind

Diese bibliotek habt ihr fast überall drin, wo XML geparst wird…

Staatsratsmitglieder der BRD geben in der aktuellen kamera bekannt…

Lauterbach und Wieler
„Omikron-Welle gut unter Kontrolle“

[Archivversjon]

Darauf eine fünfprozentige plansollerhöhung! 👍️

Übrigens: eine inzidenz von über 1.000 bedeutet, dass sich über ein prozent der bevölkerung pro woche infizieren. In einigen regjonen (wie etwa dem BRD-reichshauptslum und in den antihygjenischen BRD-zwangsschulen) sieht es sogar viel schlimmer aus.

Messerpause in hannover

Es hat jetzt schon wieder so lange keine polizeimeldung über irgendwelche messerhelden in hannover gegeben… und ich finde das gut. Haben sich die ganzen idjoten endlich untereinander abgestochen?

Aber ich befürchte, dass die messerei wieder losgeht, wenns wetter wieder erträglicher wird.

„Neues“ zur ihmezentrum-ruine

Wenn der bankrottör Lars Windhorst seine zusagen nicht einhält, werden dafür keine vertragsstrafen fällig [archivversjon]:

Sowohl der Mietvertrag von 2018 als auch der Nachtrag aus dem Jahr 2021 enthaltenen Sanktionsmöglichkeiten für den Fall der Nichterfüllung (Sonderkündigungsrechte, Vertragsstrafen). Durch die bisher nicht vollständig vorgelegten Mietverträge besteht für die LHH ein Sonderkündigungsrecht. Vertragsstrafen werden hierfür nicht fällig

Hach, dass dieses pack immer so gute verträge kriegt! Du musst uns mieter für deine visjonen präsentieren, aber wenn du keine findest, ist es nicht weiter schlimm, denn kündigen werden wir dir ganz sicher nicht. Wir sind doch freunde…