Kristentum des tages

JHWH hats gegeben, JHWH hats genommen, der name JHWH sei gelobt!
Hiob 1:21

Stell dir mal vor, du bist krist geworden, hast dich taufen lassen und deine taufe ist ungültig, weil der pfaffe den zauberspruch falsch aufgesagt hat. Das wird aber peinlich, wenns nach dem sterben in den ewigen höllengrill geht, weil die impfung dagegen nicht funkzjoniert hat!!1!

Hokus! Pokus! Fidibus!

Tagesschau-investigativjornalismus des tages

Die investigativjornalisten des bayerischen schundfunks haben rausgekriegt, dass die ganzen bitcoin-reichwerdmetoden nix als betrug, betrug und betrug sind [archivversjon]:

Marketrobo ist Teil einer Masche, die Oberstaatsanwalt Thomas Goger „illegales Cybertrading“ nennt. Es gebe Dutzende Plattformen und Gruppierungen. Alleine in Fällen, die bei seiner Staatsanwaltschaft in Bamberg landen, summieren sich die Verluste auf Hunderte Millionen Euro. „Ob wir die Milliarde schon gerissen haben, kann ich nicht sagen. Aber das sind unvorstellbare Schadenssummen“, sagt der Vizechef der Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB)

Huj, milljardenschäden! 💸️

Bei mir konnte man übrigens schon im sommer 2019 lesen, dass es hochwahrscheinlich betrug ist, damals, als die nummer noch aktuell war. Aber ich bin ja auch kein jornalist. In dem eben verlinkten text geht es…

Einer, der bei Marketrobo viel Geld verloren hat, ist Günther Kupfer. Das ist nicht sein echter Name, er will anonym bleiben. Über Werbe-Mails wurde er geködert mit dem Versprechen vom schnellen Reichtum durch Investitionen in Bitcoin. Die Täter gaben vor, Bitcoins durch das Handeln an Börsen vermehren zu können

…um die „werbemäjhls“, die ich natürlich auch bekommen habe. Man musste nicht lange darüber nachdenken, um den schwindel zu bemerken. Der jornalist nennt spämmen und das betreiben einer webseit voller durchschaubarer lügen übrigens ein „hochprofessjonelles vorgehen“. Vermutlich, weil er nicht den schimmer einer ahnung hat, wie einfach das ist.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit einem jornalismus, der euch über dinge von lebenspraktischer relevanz mit nur noch drei jahren verzögerung informiert, aber euch stattdessen lieber tagesaktuell und im tick-tack-tickerformat den täglichen egozirkus der herrschenden, besitzenden und prominenten zusammen mit allen ihren herzkalten beglückungsideen zeigt. Diese jornalisten haben längst losgelassen und sind wild dazu entschlossen, einfach ohne uns weiterzumachen.

Und natürlich wünsche ich weiterhin viel spaß mit den tulpen des 21. jahrhunderts, dem ganzen kryptogeld und seinem offen betrügerischen bastardkind NFT. Vermutlich werden euch investigative kwalitätsjornalisten erst über NFTs berichten, nachden naive mitmenschen schon ein paar milljarden geldeinheiten bei den betrugsnummern verloren haben. Hätten sie doch nur tulpen gekauft! Die blühen wenigstens noch.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder unter pseudonym gearbeitet und in der hl. röm.-kath. kinderfickersekte unter dem namen kardinal Reinhard Marx fürwahr erstaunliches rausgekriegt [archivversjon]:

Die katholische Sexualmoral habe „viele Verklemmungen erzeugt“

Zwar ist die wortwahl noch nicht ganz korrekt, genau genommen müsste es „perversjonen“ heißen, aber niemand hat mit so einer großartigen erkenntnis gerechnet. Nach angaben für gewöhnlich völlig uninformierter kreise aus münchen wurde diese großartige einsicht des münchener kardinalfehlers durch eigene sexuelle perversjonen sehr begünstigt.

Kryptogeld des tages

Unbekannten ist es gelungen, bei der Blockchain-Brücke Wormhole Kryptogeld im Wert von etwa 300 Millionen US-Dollar abzugreifen. Das wäre der bisher viertgrößte Kryptogeld-Diebstahl überhaupt

Die bitcoin: sind sie da, sind sie weg. Und wer irgendwelchen dienstleistern vertraut hat, bleibt auf seinem schaden sitzen. Aber keine sorge: es ist ja nur geld…

Möchte noch jemand geld investieren?

Die ganzen gerenderten bilder sehen schließlich so kuhl aus!

Stand heute hat die Website übrigens weder ein Impressum noch eine Möglichkeit, in Kontakt zu treten

Kommt, schmeißt risikokapital drauf! Die welt ist schließlich reif, sie will gepflückt werden. Die frage, wie man auf ein solches gerät ohne jeden anschluss ein betrübssystem installieren will, interessiert die generazjon wischofon (auch bei heise) schon gar nicht mehr. Dann geht halt nicht jedes betrübssystem. Ist doch auch egal. Das dingens auf den gerenderten bildern sieht schließlich so kuhl aus.

Kurz verlinkt

„Argo Nerd“ vom zwitscherchen hat jetzt (endlich) auch eine richtige webseit, die ich viel lieber als so eine S/M-wanze verlinke:

Argo versucht, die Ereignisse und wie darüber medial berichtet wird in einem etwas anderen Licht darzustellen, indem er ihre energetische Essenz in Collagen gießt.

Widersprüchliche Politik, sinnfreie Maßnahmen und heuchlerische Aussagen sind ihm ein Dorn im Auge

Die veröffentlichungsfrekwenz ist hoch, es lohnt sich also, öfter mal vorbeizuschauen. Oder vielleicht doch den RSS-fiehd zu nehmen. Die bloße gegenüberstellung der meldungen mit etwas zeitlichem abstand ist oft besser als jede satire. Und nein, scheißjornalisten sehen dort nicht gut aus… 😉️