Vorkriegszeit des tages

Der renommierte Finanznachrichtendienst Bloomberg hat am 5. Februar eine Falschmeldung über den Beginn einer russischen Invasion in der Ukraine veröffentlicht. Die Agentur zog die Meldung etwa eine halbe Stunde später wieder zurück und veröffentlichte kurz darauf folgendes Statement : „Wir bereiten Schlagzeilen für viele Szenarien vor. Die Schlagzeile ,Russland fällt in die Ukraine ein‘ (Russia Invades Ukraine) wurde versehentlich heute gegen 16 Uhr auf unserer Website veröffentlicht. Wir bedauern den Fehler zutiefst. Die Überschrift wurde entfernt und wir untersuchen die Ursache.“

So so, die ursache wird untersucht. Das war sicherlich nur ein bedauerlicher softwäjhrfehler, der nur zufällig gut in die seit jahren laufende kriegspropaganda passt, da kann man nix machen und niemand ist dafür verantwortlich.