Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat etwas so unglaublich unfassbar unerwartetes rausgekriegt, dass sich die sonne verschämt in die ecke verkrochen hat. Die leute finden umweltschutz und abwendung der klimakatastrofe total toll, aber sie wollen nicht dafür bezahlen. Niemand hätte das erwartet!

Die mittlere Zahlungsbereitschaft liegt damit unter 1 CHF pro Tonne CO2 und somit dramatisch unter den tatsächlichen Kosten, die die Emissionen des Fluges verursachen. Im Dezember 2021 lag der Preis für eine Tonne CO2 im europäischen Emissionshandel bei etwa 90 Euro, und damit mehr als 90-mal höher als die mittlere Zahlungsbereitschaft der Passagierinnen und Passagiere. «Diese Ergebnisse zeigen deutlich auf, dass es in keiner Weise ausreicht, auf freiwilligen Klimaschutz zu setzen, um die Klimaziele auch nur annähern [sic!] zu erreichen», sagt Studien-Mitautor Sebastian Berger vom Institut für Soziologie der Universität Bern.

Wenn ich so etwas lese, muss ich unwillkürlich an eine ältere, durchaus lebenserfahrene frau aus meinem bekanntenkreis denken. Die ist seit jahrzehnten anhängerin der scheißgrünen, vollständig zu den glaubenssätzen dieser p’litreligjon konvertiert und in dieser menschenverachtenden scheißpartei auch mitmöse. Und sie fliegt vier bis sex mal im jahr für ein paar tage nach marokko, um dort zu kiffen. Weil es so schön billig ist. Dass das überhaupt nicht zu ihrer bürgerlichen idyllisch-verkwarzten umweltidee passt, kann sie nicht einmal begreifen, wenn man die nase reinstupst. Die gleiche vollständige denkblockade gilt für den vorschlag, doch einfach in die viel näher gelegenen niederlande zu fahren, wo man am wochenende aus niedersaxen mit einem niedersaxenticket billig an die grenze kommt, und danach wird der nahverkehr sowieso viel billiger. Oder man legt gleich ein paar euro drauf und zahlt die fahrt nach groningen mit. Und wenn man noch jemanden mitnimmt und sich den preis teilt, wird die fahrt noch billiger. Und in den niederlanden kann man auch kiffen.

Ich meine ja nur: so denke ich, und mir ist die umwelt scheißegal und ich halte den ganzen klimadrops für längst gelutscht und die gesamte „klimap’litik“ für eine riesengroße volxverarschung, bei der bestenfalls ein paar neue steuern rauskommen, die vor allem arme menschen überproportional belasten. Ich würde auch nie diese antisozjalen scheißgrünen wählen, die in der koalizjon mit Schröders scheiß-SPD so deutlich ihre menschenfeindliche dämonenfratze gezeigt haben, dass es mir bis heute gruselt, wenn ich dieses pack sehe. Die haben längst dokumentiert, dass es für sie wichtigeres als dieses klimatema aus den wahlkrämpfen gibt.

Sie denkt da ganz anders: das flugzeug ist bequemer als ein paar stunden in einem bummelzug, und ein hotel in marrakesch ist viel billiger als ein hotel in den niederlanden.

Sie ist halt eine grüne. Sie findet umweltschutz und die abwendung der klimakatastrofe toll, aber nur, so lange es die anderen machen und bezahlen. Oder so lange es ihr aufgezwungen wird und sie nicht selbst nachdenken muss. Ich halte diese frau für völlig typisch…

Eine Antwort zu “Prof. dr. Offensichtlich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..