Springerpresse des tages

Die welt, diese bildzeitung mit schlips des springerverlages, hat diesen artikel von heute, 16:08 uhr, mal eben einfach so ratzefummel wegradiert. Der link geht auf eine archivversjon. Hier ist eine weitere archivversjon. Das original geht jetzt einfach nur auf ein „artikel gibts nicht“, und dann zu einer weiterleitung auf die startseite. Ist sicherlich nur ein kleines versehen. Oder cyber cyber. Oder sonstwas, wo man nix machen kann. Zum beispiel eine bitte der bundesregierung, doch den springerpresse-lesern mal andere fiepser vom zwitscherchen vorzulesen. Zensur kann es ja nicht sein. Die findet ja lt. grunzgesetz für die bummsrepublik täuschland nicht statt.

Vielleicht sollte mal jemand den jornalisten erklären, dass das internetz nicht so schnell vergisst.

Offlein

Die homepäjhtsch von Anne Spiegel, baldexbummsministerin für familje, alte, frauen und p’litischen jugendlichenmissbrauch, ist mit fehlermeldung offlein gegangen [bildschirmfoto der fehlermeldung]. Sicherlich nur ein kleines problemchen mit diesem leidigen wördpress. Oder fiese cyberkriminelle. Kann man halt nix machen. Oder einfach nur ein übereilter versuch, frühere stellungnahmen nach dem rücktritt vergessen zu machen. Würde aber niemals so klar kommuniziert.

Grüßauguste, schröderseilschafter und putinfreunde unerwünscht…

»Offensichtlich nicht gewünscht«
Steinmeier plante Besuch in der Ukraine – Selenskyj will ihn nicht treffen

[Archivversjon]

Kann ich völlig verstehen, dass herr Selenskyj im moment besseres mit seiner zeit zu tun hat und besseres für seine truppen zu tun weiß, als diesen wi-wa-wendehals mit seiner billig ausgesprochenen reue und seinem menschenverachtenden Schröder-hintergrund zu empfangen und diesen feind dann auch noch davor beschützen zu müssen, dass ihm das karma in form eines gut gezielten schusses von der politischen bühne abholt.

Herr bummspräsident, warum versuchen sie es nicht einfach übers telefon? Das entfaltet zwar nicht so viel pracht und generiert nicht so großartige bilder für die regierungsfromme presse und glotze der scheiß-BRD, aber ansonsten können sie alles besprechen, was sie auch vor ort besprechen können. Tolle erfindung, diese moderne technik, nicht wahr? Und das beste daran: ist auch besser fürs klima. Ich habe mir von ihnen und ihren genossen und koalizjonären sagen lassen, dass dieses klima ein total wichtiges tema ist, wofür wir alle öpferchen bringen müssen!!1! Da ists doch gut, wenn ein bedeutungsloser grüßaugust damit anfängt. 🌄️

Sind eigentlich inzwischen die konten von Gasherd Schröder gesperrt? Ach, natürlich nicht, der ist mitglied der größten regierungspartei der BRD? Ich verstehe.

Riester des tages

Ihr sollt riestern, haben sie gesagt. Das ist gut, sicher, solide und viel besser als die völlig unzuverlässige staatliche rentenversicherung, haben sie gesagt.

Die Zurich-Versicherung hat die Höhe der zugesagten Riester-Leistung einseitig um ein Viertel herabgesetzt – und sieht sich im Recht

[Archivversjon]

Danke, scheiß-SPD; danke, scheißgrüne, danke scheiß-Schröder, danke, scheiß-Fischer! Ihr habt echt was getan, leider nur für die versicherungsverbrecher und die bankverbrecher.

Datenschleuder des tages

Na, ins legoland gefahren? Die buchungsdaten lagen ohne jeden zugriffsschutz im web herum, um darauf zuzugreifen, benötigte man nur einen webbrauser. Aber keine sorge, das war ein ganz harmloses, kleines datenleckchen, völlig risikolos für die betroffenen, denn da waren ja keine bankdaten dabei — sagen die verantwortlichen für die datenveröffentlichung. Was konnte denn auch schiefgehen, wenn jemand sieht, dass jemand anders für ein paar wochen nicht in seiner wohnung ist?

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß und orwellness beim festen glauben an den überall völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten. Immer schön an jeder nur denkbaren stelle datennackt machen! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Die gute nachricht des tages

Auch weiterhin laufen die schäflein vor den kinderfickenden, folternden und ausbeuterischen, aber spirituell vollständig bankrotten kristlichen scheißkirchen weg:

Die Zahl an Kirchenaustritten am Amtsgericht Köln bleibt weiterhin auf hohem Niveau. Im ersten Quartal dieses Jahres erklärten 5.780 Kölnerinnen und Kölner ihren Austritt, wie das Gericht am Montag mitteilte. Im Vergleich zum ersten Quartal 2021 – dem Zeitraum mit den bislang höchsten Zahlen – war das ein Anstieg um 2.434 Personen oder um 73 Prozent

Kommt, da geht noch was! Jesus war auch nicht in der kirche.

Und wenn man aus diesen scheißvereinen der jesusverkäufer so leicht austreten könnte wie aus jedem anderen verein — warum kann man das eigentlich nicht? — dann sähe es vermutlich noch viel erfreulicher aus.