Internetzensur des tages

Wir verstecken das web für sie, gehen sie weiter, hier gibts nichts zu sehen!

Duckduckgo, eine von mir jahrelang benutzte und auch anderen menschen empfohlene websuchmaschine, die den menschen noch für lange zeit das angezeigt hat, was sich im web findet, hat zwar schon längst mit dem durchzensieren angefangen, aber jetzt übertreiben sie es sehr und bücken sich tief vor jenem pack, das kein interesse an verlustfreien und preiswert herzustellenden digitalen kopien hat, an denen von ihrer natur her niemals ein mangel bestehen kann. Und natürlich — von heise unerwähnt — zensiert duckduckgo auch „desinformazjon“. Für leute, die betreutes denken haben möchten.

Ich gratuliere der websuchmaschine duckduckgo zu ihrer erfolgreichen selbstabschaffung und wünsche ihr viel spaß beim untergang. Wer versucht, noch stärker als guhgell zu zensieren, hat nichts anderes verdient. Da werden auch die überall im öffentlichen blickfeld aufgestellten reklameplakate nicht helfen. Geht sterben! Und sterbt schnell! Und grüßt eure investoren, die euch von innen wie ein krebsgeschwür zerfressen haben!

(Die piratebay scheint man aber inzwischen mit duckduckgo wiederfinden zu können.

Und jetzt die gute osterbotschaft

Wir Nicht-Christen sind jetzt die Mehrheit in Deutschland! Religiöse Sonderrechte und Sonderverbote haben keine demokratische Legitimität mehr!

Christen sind nun in Deutschland eine Minderheit (ich schreibe das einfach zu gern 😊) und wir müssen jetzt und endlich ein säkulares Land werden, in dem die christlichen Kirchen (vor allem diese) nirgendwo mehr mitzubestimmen zu -regeln und zu -sprechen haben. Sie, ihre zutiefst unmoralischen menschen-, leibes-, lust- und vernunftfeindlichen Lehren und ihr makaberes Symbol von Folter und Tod müssen endlich und endgültig raus aus den Krankenhäusern, raus aus den Schulen, raus aus den Ethikräten, raus aus den Gerichtssälen, raus aus den Ämtern, raus aus den Unis, raus aus den Kindergärten, raus aus der Politik dieses Landes – sie sollen nach dem gleichen Recht und Strafrecht behandelt werden, wie wir alle anderen auch und nur auf das Leben und die Brieftaschen derer einen Einfluss haben dürfen, die das wider besseres (Ge)Wissen wirklich und ehrlich so wollen