Linux des tages

Nehmt linux, haben sie uns gesagt. Das ist sicherer als das betrübssystem von meikrosoft, haben sie uns gesagt.

Bei Code-Analysen hat Microsoft mehrere Sicherheitslücken in Linux entdeckt, durch die Angreifer etwa auf einem Linux-Desktop-System root-Rechte ergattern und somit die Kontrolle darüber übernehmen könnten. Dazu müssten sie die Schwachstellen verketten, die Microsoft unter dem Namen Nimbuspwn bündelt, und könnten schließlich Schadsoftware wie Backdoors einrichten oder andere schädliche Aktionen mit root-Privilegien ausführen

Hihi, ausgerechnet meikrosoft findet lücken in linux. Das ist etwa so, als ob man ein quake-deathmatch macht und dabei zur erhöhung der demütigung geaxtet wird. 😁️

Und, woran liegt es?

Die Schwachstellen seien den Forschern bei Code-Analysen durch Lauschen am Systembus aufgefallen. Dabei fanden sie ein ungewöhnliches Muster in der systemd-Komponente networkd-dispatcher

Ach, wenn doch nur vorher jemand vor dem beschissenen systemd gewarnt hätte!

Eine Antwort zu “Linux des tages

  1. Mit Windows/sysvinit wäre das sicher nicht passiert.
    Das ist das Ende von Linux/systemd.

    Mehr passende Plattitüden fallen mir gerade nicht ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.