Woran man nazis erkennt?

Die kwalitätsjornalisten des fischblattes „zeit“ erklären es euch: ist doch ganz einfach, man erkennt die nazis daran, dass sie zu fuß gehen [archivversjon].

Das Wandern hat in der extremen Rechten eine lange Tradition. Die Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (Farn) des Verbands NaturFreunde Deutschlands untersucht, wie Rechtsextreme das Thema für sich zu vereinnahmen versuchen. Fachstellenleiter Lukas Nicolaisen erklärt, das Wandern knüpfe an die kulturgeschichtliche Epoche der Romantik und an die sogenannte Bündische Jugend, eine nationalistische Jugendorganisation aus der Zeit vor dem Dritten Reich, an. Nicht zuletzt stellten sich die rechten Wanderer in die Tradition der Hitlerjugend

Au mann!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass einmal ausgestorbene arten nicht wieder zurückkommen [archivversjon].

Fassungsloses entsetzen greift um sich! Niemand hätte das gedacht! Das ist auch sofort hüpfeleicht über die relevanzkriterjen der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD hinausgeschossen.

Diese selbstfahrenden autos aber auch immer…

Ein elf Jahre altes Mädchen ist am Freitag, 20.05.2022, in Sehnde von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Das Kind wollte die Straße überqueren. Als es zwischen verkehrsbedingt langsam fahrenden Pkw hindurch auf die Gegenspur trat, wurde das Mädchen von einem dort fahrenden Auto erfasst

…erfassen einfach so diese kinder und schubsen sie ins krankenhaus oder ins grab. Autofahrerys sind an diesen schrecklichen untaten der selbstfahrenden autos völlig unbeteiligt.

Immer wieder widerlich zu lesen, was für eine beschissene, menschen- und lebensverachtende faschistensprache dieser kollektive autowahnsinn hervorbringt! Nicht erst beim scheißjornalisten, der das dann in seine contentindustrielle scheißpublikazjon kopiert, damit man reklame drumrumpflastern kann (zum beispiel für autos), sondern schon beim scheißpolizisten, der ihm den text in der PResseerklärung gleich so vorgefertigt liefert.

Und ja, das auto wurde auch gefahren, aber die fahrerin…

Die 18 Jahre alte Fahrerin des Autos erlitt bei dem Unfall einen Schock, sodass sie ebenfalls medizinisch betreut werden musste. An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro, schätzt die Polizei

…ist nur ein opfer ihres selbstfahrenden und kinderfressenden autos und muss mit einem schaden an ihrem geliebten scheißauto zurechtkommen.

Genderneusprech des tages

Verfahren vor dem LG Hamburg endet mit Vergleich
Verlag muss Gen­dern rück­gängig machen

Ein Verlag hat im Text einer Autorin an ein paar Stellen gegendert – gegen ihren Willen. Die Frau sah darin eine Urheberrechtsverletzung und zog vor das LG. Der Verlag muss den Text nun in die Ursprungsfassung zurücksetzen

[Archivversjon]

Ich finde ja, dass man sich entspannt zurücklehnen und nach den popcorn greifen kann, wenn sich urheberrechtsdullies und genderneusprech-fanatiker zanken. Angesichts des absurd hohen schutzes für „geistiges eigentum“ wird das meist zu ungunsten der contentindustriellen textverwerter ausgehen — und die werden ihren mietfedern wohl demnächst anders formulierte verträge reindrücken.

Abschwung des tages

Jetzt, wo die Tech-Aktien alle so abgestürzt sind, wird es wohl keinen Nachschub an Risikokapital mehr geben, und die Firmen müssen alle damit rechnen, dass sie das nächste Fiskaljahr nicht erleben werden

Für die leider nur als bildschirmfoto dokumentierte mäjhl sollte man besser gut englisch lesen können, denn es handelt sich leider nur um ein bildschirmfoto, nicht um einen text. Da hilft die kompjuterübelsetzung nicht. Aber der text lässt an deutlichkeit nix zu wünschen übrig.

„Geistiges eigentum“ des tages

Das Landgericht München hat gegen den amerikanischen Autohersteller Ford ein deutschlandweites Verkaufs- und Produktionsverbot verhängt. In den Autos der Marke Ford sind Mobilfunkchips eingebaut, für die der Konzern keine Lizenzgebühren zahlt […] Das Urteil von Richter Matthias Zigann sieht sogar den Rückruf aller Autos von den Händlern und ihre Vernichtung vor

Schützt das „geistige eigentum“! Zündet die autos an!

Wo kommen nur immer diese ganzen fäjhknjuhs her?

So berichtete es MSN.com, das Online-Portal von Microsoft mit riesiger Reichweite. Der Artikel und ein Tweet sind inzwischen gelöscht, die Meldung ist dementiert, aber die Frage, wie diese falsche Geschichte in die Welt kam, ist faszinierend und typisch – und führt, um das schon mal vorwegzunehmen, zu den größten Spezialisten für erfundene Geschichten: der deutschen Regenbogenpresse

[Archivversjon]

So schade, dass diese fiesen fäjhknjuhs immer nur im internetz bekämpft werden sollen, aber niemals bei der scheißpresse. Insbesondere die so genannten „frauenzeitschriften“ sind voller lügen, lügen, lügen in ihrer ganzen adelsgerüchterstattung, und sie werden verkauft, verkauft und verkauft — und ihre märchen tauchen als von werbebannern umgebene njuhs in allen möglichen anderen kwellen auf, so dass sie an glaubwürdigkeit gewinnen. Immer schön mit irreführenden bildern, die entweder in fotoschopp zusammengesetzt oder aus ihrem früheren kontext gerissen werden.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, scheißjornalist, verrecke!

Da kann man nix machen, das sind die kosten der verbrennungskultur…

Wie ich es im privaten umfeld schon seit einigen jahren sage: an so etwas wie immer häufigere tornados mit toten und großen schäden in der BRD werden wir uns ganz einfach gewöhnen müssen [archivversjon]. Die zusätzliche energie in der atmosfäre muss ja irgendwo hin. Zumindest ich habe in meinem früheren leben keine tornados vermisst.

Aber wenigstens haben sich in dieser früheren zeit in meinem leben alle beim autofahren schön frei gefühlt.