Völlig überraschend!

So ein jammer, dass zertifikate immer ganz überraschend ablaufen und dass man dann tatütata die feuerwehr spielen muss. (Ich hatte so etwas ja schon vermutet.) Das ist fast wie auf der autobahn, wo diese abfahrten immer ganz überraschend kommen, so dass man erst im letzten moment über drei spuren schnell nach rechts ziehend abfahren kann; scheißegal, wie gefährlich das ist, müsst ihr verstehen, ihr fahrt doch auto… nur, dass man den ablaufzeitpunkt eines zertifikates noch viel früher weiß, nämlich, wenn das zertifikat erstellt wird. 🤦‍♂️️

Natürlich wird da auch keiner für haften. Was sollen die hersteller dieser scheißterminäls denn dagegen machen? Sollen die etwa in ihren terminkalender reinschreiben, wann ihr zertifikat abläuft, damit sie rechtzeitig tätig werden können? Auf ihrem kompjuter am arbeitsplatz? So, dass sie einen monat vorher beim aufmachen von autluck darüber benachrichtigt werden, dass sie jetzt mal was tun müssen? Damit es solche probleme nicht geben kann? Damit ihr teuer vermarktetes produkt auch funkzjoniert? Das wäre doch wirklich zu viel verlangt!

Und nein: anders als in der vom ehemaligen fachverlag heise abgeschriebenen PResseerklärung (einschließlich intelligenzverachtender hochdruck-frase) hat das zertifikat keinen fehler, wenn es abgelaufen ist, sondern funkzjoniert genau so, wie es soll. Da wurde ganz herkömmlich gepennt. Warum sollte sich eine unternehmung auch noch große gedanken um rd. zehn jahre alte produkte machen, die immer noch breit im einsatz sind? Sollen die kunden doch alle den neuen kram kaufen! Seht ihr die müllhalde vor der stadt? Das ist das wirtschaftswaxtum.

Freut ihr euch auch alle so sehr auf die abschaffung dieses lästigen, unbekwemen bargeldes?

Heise: Ehemaliger Fachverlag

2 Antworten zu “Völlig überraschend!

  1. Reicht nicht an den alljährlich völlig überraschenden Wintereinbruch Anfang Dezember heran, aber nah dran.

    Ich könnte wetten, dass als „Grund“, dass man das Ablaufdatum verpasst hat, angegeben wird, dass das betreffende am Bildschirm klebende Post-It nach 10 Jahren die Klebkraft verlor, auf den Boden fiel und von der Putzfrau im Müll entsorgt wurde. Die Putzfrau wurde entlassen.

    Bargeldabschaffung? Ja, das wird noch lustig. Schnell noch bei Edeka Popcorn einkau … oups …

  2. Pingback: Verifone-kartenbezahldinger des tages | Schwerdtfegr (beta)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.