Scheißjornalisten erklären euch das urteil im prozess Johnny Depp gegen Amber Heard…

Arne Hoffmann hat da mal eine kleine presseschau zusammengetragen. Und nein: nicht jeder scheißjornalist hat bemerkt, für was für einen apparat aus männerhass und vorverurteilung er sich hergegeben hat. Aber immerhin, einige haben es bemerkt, so etwa Henning Backhaus in der berliner zeitung:

Nach Heards erstem Kreuzverhör hatten die Medien auffällig verhalten reagiert. Noch immer scheint die Vorstellung ungeheuerlich zu sein, dass Frauen toxische Lügnerinnen und Männer Opfer weiblicher Gewalt sein können. Der Guardian nennt den Fall noch immer eine „Orgie der Frauenfeindlichkeit“, ein Narrativ, dass sich schlicht nicht aufrecht erhalten lässt, wenn man den Prozess durchgehend verfolgt hat

Diese einschätzung scheint übrigens ein einzelfall zu sein. Ich gratuliere herrn Backhaus zu seinem dicken fell, der er braucht, um es unter seinen kollegen aushalten zu können. Aber warum macht der nicht lieber etwas anständiges!

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

3 Antworten zu “Scheißjornalisten erklären euch das urteil im prozess Johnny Depp gegen Amber Heard…

  1. Ja, den Artikel in der Berliner Zeitung hatte ich auch gelesen. Die Berliner Zeitung ist schon eine ziemlich krude Mischung aus überwiegend Mainstreamjournalismus und dann dazwischen ein paar „Gegen den Strich“-Alibi-Artikel wie dieser. Ich vermute, dass man sich dort bewußt ein paar Alibi-Autoren hält, die wie die Sendungen im Öffentlich-Schrecklichen Fernsehen nach 23 Uhr mal die Wahrheit®™ sagen dürfen, aber eben nicht zu laut, gerade so viel, dass sie sagen können „Ja, wir berichten doch ausgeglichen“. An der Berliner Zeitung lässt sich gut verfolgen wie dosierte Propaganda im Wertewesten funktioniert. Tagess(ch)au&Co. sind was für die ganz Harten unter den kritischen Geistern

  2. Es ist an der Zeit zum Angriff zu blasen. Diese miesen Staatsdiener wie Journalisten, Faktenchecker sollte man den Krieg erklären. Wie wäre es gegen die Faktenchecker mal vorzugehen?

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=84508

    Jetzt kann jeder Pc, Laptop Aktivist mal zeigen ob er mehr als nur die Rechtschreibung drauf hat. Ich persönlich ertwarte rege Teilnahme. Weiter sagen und mitmachen, könnte zeigen, wo nur heiße Luft ist und wo eben nicht.

    Hier bieten sich Gelegenheiten die nie wieder kommen. Wenn sich die Strolche Millionen gegenübersehen, die ihnen ihre dreisten Lügen und Halbwahrheiten immer wieder vorhalten, könnte damit nicht nur das Internet wieder freier werden.

    Und ihr Künstler? Habt ihr es drauf oder seid ihr nur ein billiger Heise & Co Verschnitt? Informatiker Danisch könnte auch hier seine Daseinsberechtigung mal zeigen. E-Mail schreiben oder im sozialen Netzwerk den Schmutzfinken an die Karre fahren, wird sicher viel Spaß machen. Die Gegenwehr der Strolche dürfte lächerlich sein.

    Die Spielzeit ist längst zu Ende. Wacht mal auf und tut was für Morgen. Wer zeigt denn nun, wer was drauf hat? Mit der Lüge ist es wie mit der Wahrheit. Wiederholen .. wiederholen .. wiederholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..