Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass die menschen, wenn sie zunehmend durch staatliche subvenzjonierte lohndrückerei verarmen und gleichzeitig die lebensmittelpreise um rd. 50 prozent ansteigen, nicht mehr so viel geld für luxuslebensmittel wie erdbeeren und spargel ausgeben können [archivversjon]. Die schönsprechanstalten des öffentlich-schrecklichen BRD-parteienstaatsfunks haben dafür auch in ihre kiste mit schönen wörtern gegriffen und den ersten klassiker genommen, der ihnen in die hände fiel:

Die Kaufzurückhaltung ist nach Einschätzung der Landwirtschaftskammer unter anderem auf die Auswirkungen der Inflation zurückzuführen

Es handelt sich nicht um die p’litisch gewollte und die seit fast einem beschissenen vierteljahrhundert gezielt p’litisch hergestellte armut, sondern um „kaufzurückhaltung“. Oder, um die übelschrift der aktuelle-camorra-meldung zu zitieren, um „sparen“. Weil jetzt alle so schön geld zurücklegen. Weil das so schöne münzen und lappen sind, denen man auch gern dabei zuschaut, wie sie jeden tag ein bisschen mehr von ihrer kaufkraft verlieren.

Mit den leuten in der BRD kann man so etwas machen, die mögen solchen spott und so eine intelligenzverachtung, nachdem ihnen die CSPDUAFDPLINKGRÜNETC mit gezielten verarmungsgesetzen die taschen leergeraubt hat. Da steht keiner auf und beendet mit beherzter selbstverteidigung diesen gewalttätigen hohn der arschlöcher, die auf beschluss von parteivorstand und lobbydunkelkammer über ihn herrschen… und all ihrer stets bücksam-nützlichen stinkenden scheißschergen aus scheißpresse und scheißglotze.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, ausbeuterlakai, verrecke!

Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Benzinpreis:
Ölkonzerne behalten fast die Hälfte des Tankrabatts

[Archivversjon]

Mit gruß an die nach scheiße stinkenden scheißgrünen, die es händchenhebend mittragen, dass den armen, notleidenen mineralölkonzernen die steuermilljarden in den arsch geblasen werden. Aber warum sollte diese strikt antisozjale, rechtsesoterikpopulistisch-bürgerliche scheißpartei aus der lodernden hirnhölle zwischen waldorfschule und esoterikschopp auch besser als ihre ebenfalls beschissene bürgerliche scheißbasis sein? Hauptsache, die sprache wird durchgegendert, das ist zukunft und gerechtigkeit, scheiß auf alles andere!!1!

Das sind die leute, die MIR immer mehr verzicht vorschreiben wollen. (Ich lebe seit über zwanzig jahren vom betteln und von dem, was mir kampflos gegeben wird.) Geht sterben, scheißgrüne, ihr feinde. Danach schnellkomposter drauf. Das ist das ökologischste, was man von euch arschlöchys noch erwarten kann!

Und nun zum spocht…

Ich finde schon, dass man sich bei Verbänden und Vereinen des Faktors Sucht bewusst ist. Diesen aber meiner Meinung nach bewusst ausblendet, weil die Sportwetten-Industrie dort sehr viel Geld zur Verfügung stellt, ja. Also alle 36 Erst- und Zweitligisten haben einen Sportwetten-Anbieter als Sponsor. DFL und DFB haben Sportwetten-Anbieter als Sponsor […] Wo kommt das Geld für dieses Sponsoring denn her? Und da kommt man relativ schnell drauf, dass das Geld ist, was Menschen verloren haben. Und das sind zum überwiegenden Teil eben Süchtige. Das sind Gelder, die eben auch zu einem großen Teil, so war es eben auch bei mir gewesen, aus Straftaten stammen

[Archivversjon]

Gruß auch ans öffentlich-schreckliche BRD-parteienstaatsfernsehen, dass die mit staatlicher gewalt eingesammelten rundfunkabgaben dafür ausgibt, einen großteil seines scheißprogrammes mit scheißbrüllball und allgegenwärtiger glücksspielreklame zu fluten — bis hinein in die nachrichtensendungen, als ob diese stammhirnscheiße für kopfentkernte rudelmenschen etwas mit einer nachricht zu tun habe.

via @benediktg5@twitter.com

Kennt ihr noch…

Kennt ihr noch windohs 3.1? Das mit der tollen benutzerschnittstelle? Mit dem programm-mänätscher, der auf dem desktop rumlag und über den ihr euch in einer „gruppen“ genannten ordnerstruktur zur anwendung doppeldurchklicken konntet, die ihr eigentlich starten wolltet? Und an dem davon getrennten datei-mänätscher? (Der so „gut“ war, dass eigentlich auf jedem richtigen arbeitsrechner ein norton commander installiert war, wenn man öfter dateien schaufeln musste?) Die dann später, seit windohs 95, durch ein startmenü und einen explorer abgelöst wurden, damit man auch als windohs-nutzer endlich eine gute und durchschaubare oberfläche hatte, wie man sie als äpple-nutzer oder als nutzer von damals so genannten hohm-kompjutern wie atari ST und commodore amiga seit über einem jahrzehnt gewohnt war? Dieses tolle dingens hier?

Es besteht kein grund mehr, traurig darüber zu sein, dass diese dunkle erinnerung verschüttet werden könnte. Ein bisschen davon kommt jetzt wieder mit dem topmodernen, hippen, tollen und supermäßigen windohs elf zurück [archivversjon]:

Bisher haben die Redmonder lediglich bestätigt, das Windows 11-Startmenü mit Ordnern ausstatten zu wollen. Wie einem Leser des Online-Magazins Windows Latest aufgefallen ist, hat Microsoft vor kurzem einen Screenshot veröffentlicht, der App-Ordner auch auf dem Desktop zeigt. Hier ist zu erkennen, dass die vier Anwendungen Facebook, Twitter, Instagram und Reddit in einer „Social media“ genannten Gruppe zusammengefasst werden. Da der Screenshot vermutlich versehentlich gezeigt wurde, könnte es sich auch nur um ein Konzept handeln

Schön, dass meikrosoft sich auf tradizjonen besinnt! Denn selbst windohs 3.1 war vernünftiger als die an scheißhändis orientierte kachelscheiße von windohs 8. Die vorteile sind gewaltig und die beweise erdrückend:

Mit einem aufgeräumten Desktop ist es leichter, wichtige Apps schneller zu finden. Zudem lassen sich beliebig viele Apps zu einem Ordner hinzufügen

Juchu!

Und denen, die mir immer sagen, dass sie windohs vor allem deshalb benutzen, weil sie nicht alle zwei, drei jahre mühsam was neues lernen wollen, gratuliere ich recht herzlich zu ihrer inzwischen langjährigen leidensfähigkeit. Irgendein 08/15-linux mit einem konservativen desktop wie XFCE (für nur-anwender am einfachsten in form von xubuntu zu haben) wäre die bessere wahl gewesen, wenn man nicht immer wieder umlernen möchte. Aber leider ist das auch nicht ganz so einfach. Wer ein bisschen englisch lesen kann, bitte einfach bei the register weiterlesen, aber keine getränke im mund.