Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass die menschen, wenn sie zunehmend durch staatliche subvenzjonierte lohndrückerei verarmen und gleichzeitig die lebensmittelpreise um rd. 50 prozent ansteigen, nicht mehr so viel geld für luxuslebensmittel wie erdbeeren und spargel ausgeben können [archivversjon]. Die schönsprechanstalten des öffentlich-schrecklichen BRD-parteienstaatsfunks haben dafür auch in ihre kiste mit schönen wörtern gegriffen und den ersten klassiker genommen, der ihnen in die hände fiel:

Die Kaufzurückhaltung ist nach Einschätzung der Landwirtschaftskammer unter anderem auf die Auswirkungen der Inflation zurückzuführen

Es handelt sich nicht um die p’litisch gewollte und die seit fast einem beschissenen vierteljahrhundert gezielt p’litisch hergestellte armut, sondern um „kaufzurückhaltung“. Oder, um die übelschrift der aktuelle-camorra-meldung zu zitieren, um „sparen“. Weil jetzt alle so schön geld zurücklegen. Weil das so schöne münzen und lappen sind, denen man auch gern dabei zuschaut, wie sie jeden tag ein bisschen mehr von ihrer kaufkraft verlieren.

Mit den leuten in der BRD kann man so etwas machen, die mögen solchen spott und so eine intelligenzverachtung, nachdem ihnen die CSPDUAFDPLINKGRÜNETC mit gezielten verarmungsgesetzen die taschen leergeraubt hat. Da steht keiner auf und beendet mit beherzter selbstverteidigung diesen gewalttätigen hohn der arschlöcher, die auf beschluss von parteivorstand und lobbydunkelkammer über ihn herrschen… und all ihrer stets bücksam-nützlichen stinkenden scheißschergen aus scheißpresse und scheißglotze.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, ausbeuterlakai, verrecke!

5 Antworten zu “Prof. dr. Offensichtlich

  1. Wenn Sie können, fahren sie halt einfach über die Grenze. Da gibt es selbst Speiseöl für einen annehmbaren Kurs. Dann lädt man sich halt das Auto voll und zieht die Nachbarschaft zu Hause gleich mit ab, ohne dass es auffallen würde.

  2. Bei Erdbeeren würde ich tatsächlich auf „Kaufzurückhaltung“ tippen. Denn jetzt ist gerade die passende Saison, da kriegt man die Erdbeeren von Bekannten mit Garten. Also braucht man die überteuerten Preise im Einzelhandel nicht zu zahlen.

    • Ja, ich werde auch mit Erdbeeren aus dem eigenen Garten geradezu überschwemmt. Das reduziert natürlich auch die Nachfrage.
      Die Preise für Erdbeeren und Spargel sind angeblich im Keller. Die Witterung war für Erdbeeren dieses Jahr sehr günstig, da kaum Spätfröste. Dazu die in vielen Haushalten angespannte finanzielle Lage. Eine Verkettung unglücklicher Umstände für die professionellen Erzeuger, die ihre Erdbeer-Felder schon umpflügen sollen um noch schnell was anderes zu pflanzen. Win-win sagt man wenn’s anders rum ist. Double/Tripple lose?

  3. Da bin ich dann dich gestern glatt mal zum lokalen Erdbeerparadies gegangen. Wie ich schon erwartet habe: Alles voll. Viele junge Familien mit Kindern.
    Beim Autoverkehr sieht man auch keinen Rückgang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..