Tagesschau des tages

Die kommentare unter diesem blogeintrag der tagesschau-redakzjon [archivversjon] sind göttlich. Der sehr durchschaubare und vor der sendung von niemandem bemerkte „fehler“ der tagesschau-redakzjon spricht ja auch bände, genau wie die entscheidung der geichen redakzjon, diesen „fehler“ nicht wenigstens an der gleichen stelle der webseit richtigzustellen, auf der auch die irreführende und falsche meldung erschien, vielleicht sogar in der 20-uhr-tagesschau des nächsten tages. Dann hätte man eben einen drei-minuten-beitrag über brüllball gekürzt, um „das haben wir gemeldet, das war falsch, wir bitten um entschuldigung für den fehler“ zu sagen. Aber nein: die meisten menschen werden niemals erfahren, dass hier ein „fehler“ gemacht wurde. Und genau das liegt in der absicht der tagesschau-redakzjon. Denn dieser „fehler“ hat ja die erwünschte psychologische wirkung entfaltet.

Wenn der feind klar ist, hat der tag struktur. Da muss man nicht weiter nachdenken, schon gar nicht als jornalismusbeamter beim BRD-parteienstaatsfunk ARD. „Der russe“ ist böse, die ukraine ist gut, und alle kriegsverbrechen in diesem scheißkrieg gehen „vom bösen russen“ aus. Wenn das erstmal zum blick auf das geschehen geworden ist, stört sich die „jornalistische sorgfaltspflicht“ (immer wieder ein guter witz) auch nicht weiter daran, dass „der russe“ jetzt auf einmal russische zivilisten auf einem marktplatz in einer von vielen russen bewohnten regjon der ukraine mit artillerie umbringt und lässt sich schon gar nicht zum nachrescherschieren bewegen. Passt doch. Und zwar der ganzen redakzjon.

Auch weiterhin viel spaß mit der kriegspropaganda des BRD-parteienstaatsfunks. Einfach das gehirn einziehen und mit der psyche denken! Dann bringt man auch opfer, dann geht man sogar irgendwann erfreut in die heilige schlacht. 🤮️

Kwalitätsjornalismus des tages

Für einen schweren Verstoß gegen das Wahrhaftigkeitsgebot nach Ziffer 1 des Pressekodex wurde ECHO DER FRAU gerügt. Das Magazin titelte: „KATE & WILLIAM – Baby Jubel! – JA! Es werden süße Zwillinge“. Im Text stellte sich jedoch heraus, dass sich die Schlagzeile lediglich auf die Wahrsagung einer „Hellseherin“ bezog

Ich finde ja, dass es nirgends einen tieferen einblick in die kalte, brutale, faschistoide, intelligenzverachtende und schlammige seele der allermeisten frauen gibt als in diesen vielen, aber doch immergleichen presseprodukten, die eigens für die „zielgruppe“ frauen produziert werden — und bei deren machern niemand klagt oder mit einem auge voller krokodilstränchen vom pressesterben spricht. Da geht den frauen offenbar das herz und das geldbeutelchen auf, wenn sie magazin an magazin liegen sehen, alles voll mit geilen lügen von bäjbies, kummer, krankheit, schmerz und tod bevorzugt jener madenhaften leute, die in ihrem leben nichts größeres zustandegebracht haben, als sich von den richtigen eltern des geld- und blutadels gebären zu lassen. Da kauft das weiblein wieder und wieder und nocheinmal, jede woche. Wenn man nur jedes mal an dieses spiegelbild der weiblichen seele im schlamm der jornallje denkt, wenn man eine hübsch anzuschauende frau sieht, gewöhnt man sich die lust am ficken ganz schnell ab und erspart sich eine menge unnötigen stress im leben…

Messlatte

Nach den maßstäben, die man für CDU-hoffnungsträgerys anlegt, bin ich demnächst auch p’litiker, obwohl ich nicht einmal einer partei angehöre. Für meinen lebenslauf werden mir schon ein paar lügen einfallen. Nur für die bezeichnung als publizisty reicht es noch nicht, weil ich immer noch viel zu wenig von anderen abschreibe.

Die frage von Hadmut Danisch

Irgendwie fragt man sich unwillkürlich, ob die Politik nur noch aus Hochstaplern, Großmäulern, Plagiatoren, Fälschern, Zivilversagern, Studienabbrechern, einem gesellschaftlichen Bodensatz besteht

…will ich aber trotzdem gern beantworten: ja. Das ist ab einer gewissen ebene (kommunal in kleineren ortschaften können da durchaus noch richtige menschen drunter sein) nur noch abschaum, geschmeiß und narzisstische persönlichkeitsstörung an der grenze zum gefährlichen wahnsinn.

Neues vom US-amerikanischen kristentum

Die republikanische Politikerin Lauren Boebert aus Colorado hätte Jesus zum Sturmgewehr AR-15 geraten. Er habe offenbar nicht genug dieser halbautomatischen Angriffswaffen besessen, um seine Regierung davon abzuhalten, ihn zu kreuzigen, sagte die Abgeordnete im Repräsentantenhaus laut US-Medienberichten (Mittwoch Ortszeit) bei einer Veranstaltung in Colorado Springs zum Gelächter des Publikums

[Archivversjon]

Ich wünsche den einwohnern der USA auch weiterhin viel spaß mit ihrem sturmgewehr-Jesus aus der NRA-hölle. Schon scheiße, wenn man krist ist und seine bibel niemals gelesen hat. Dann merkt man gar nicht, dass die gesamte kristliche erlösung darauf basiert, dass Jesus an den galgen gehängt wurde, stellvertretend für die strafe, die die menschen sonst von G’tt aufgebrummt gekriegt hätten, weil sie von Adam und Eva die sünde geerbt haben… 🤦‍♂️️

Amtsgericht des tages

Das amtsgericht bautzen ist der auffassung, dass es in der BRD legal ist, auf demonstrazjonen einen buchstaben des lateinischen alfabetes (unter anderem auch auf den KFZ-kennzeichen der stadt zwickau verwendet) öffentlich zu zeigen und dass der versuch, so etwas juristisch verfolgen zu lassen, eine justizmissbräuchliche drohgebärde sei:

Die Demokratie lebt von der Meinungsfreiheit und dem freien Diskurs. Dabei ist sicher viel Unsinn, Dummheit und Provokation zu ertragen. Das Strafrecht aber darf nicht missdeutet und missbraucht werden, Unliebsames und Unliebsame in die Schranken zu weisen.

Hach! Wenn diese haltung doch nur der standard an BRD-gerichten wäre! Dass es dafür überhaupt in цeiten der alles vergällenden kriegspropaganda ein gericht braucht, weil alles in der BRD von dummheit und doppelmoral цerfressen ist.

Und ich dachte schon, ich müsse jetцt den lateinischen buchstaben „z“ durch sein kyrillisches äkwivalent „ц“ austauschen, um kein böser unterstütцer eines russischen angriffskrieges zu sein — während man den guten kumpel eines diktators und kriegsherrn in der SPD immer noch als „genosse“ anspricht, nicht wahr, genosse Schröder!