Tagesschau des tages

Die kommentare unter diesem blogeintrag der tagesschau-redakzjon [archivversjon] sind göttlich. Der sehr durchschaubare und vor der sendung von niemandem bemerkte „fehler“ der tagesschau-redakzjon spricht ja auch bände, genau wie die entscheidung der geichen redakzjon, diesen „fehler“ nicht wenigstens an der gleichen stelle der webseit richtigzustellen, auf der auch die irreführende und falsche meldung erschien, vielleicht sogar in der 20-uhr-tagesschau des nächsten tages. Dann hätte man eben einen drei-minuten-beitrag über brüllball gekürzt, um „das haben wir gemeldet, das war falsch, wir bitten um entschuldigung für den fehler“ zu sagen. Aber nein: die meisten menschen werden niemals erfahren, dass hier ein „fehler“ gemacht wurde. Und genau das liegt in der absicht der tagesschau-redakzjon. Denn dieser „fehler“ hat ja die erwünschte psychologische wirkung entfaltet.

Wenn der feind klar ist, hat der tag struktur. Da muss man nicht weiter nachdenken, schon gar nicht als jornalismusbeamter beim BRD-parteienstaatsfunk ARD. „Der russe“ ist böse, die ukraine ist gut, und alle kriegsverbrechen in diesem scheißkrieg gehen „vom bösen russen“ aus. Wenn das erstmal zum blick auf das geschehen geworden ist, stört sich die „jornalistische sorgfaltspflicht“ (immer wieder ein guter witz) auch nicht weiter daran, dass „der russe“ jetzt auf einmal russische zivilisten auf einem marktplatz in einer von vielen russen bewohnten regjon der ukraine mit artillerie umbringt und lässt sich schon gar nicht zum nachrescherschieren bewegen. Passt doch. Und zwar der ganzen redakzjon.

Auch weiterhin viel spaß mit der kriegspropaganda des BRD-parteienstaatsfunks. Einfach das gehirn einziehen und mit der psyche denken! Dann bringt man auch opfer, dann geht man sogar irgendwann erfreut in die heilige schlacht. 🤮️

2 Antworten zu “Tagesschau des tages

  1. Das bzw. die ARD muss man doch verstehen! Wenn die jetzt prominent an gleicher Stelle sagen, dass sie (wider besseres Wissen) die Unwahrheit in der Tagess(ch)au gesagt haben, dann könnte das Millionen von Zuschauern schwer verunsichern, was man der Tagess(ch)au überhaupt noch glauben darf. Wenn aber zig Millionen Zwangsbeitragzahler nichts mehr glauben was die Tagess(ch)au sagt, wie soll die Tagess(ch)au diese dann noch „informieren“, was ja ihr öffentlich-rechtlicher Auftrag und dem sie verpflichtet ist? Deswegen darf(!) die ARD das gar nicht an die große Glocke hängen. Schließlich sind wir ja die Guten und die Russen die Bösen und in diesem Sinne haben sie auch nicht gelogen, sondern sind nur taktisch von der als richtig erkannten Wahrheit®™ abgewichen. Wahrheit®™ muss man eben immer als Ganzes sehen: im Großen und Ganzen hat die Tagess(ch)auf Recht. Ausnahmen bestätigen nur die Regel. Die ARD lügt der Wahrheit®™ wegen!

    Ach, ja: sage mir wie du mit deinen Fehlern umgehst und ich sage dir was für ein A…..äh… Mensch du bist.

  2. So sieht das nun mal aus,wenn Narzisstenein Firma beherrschen. In diesem Fall war der Typ „unfehlbar“ am Werk. Die Korrektur erfolgte dann logischer Weise durch den Paraktikanten, der eben nur beschränkten Zugriff auf die Ressourcen hat und der inzwischen auch nicht mehr beim Sender arbeitet. Denn es war ja dessen Schuld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..