Kleines lacherchen des tages

Diese kompjuterbild mit schlips, die webseit des ehemaligen fachverlages heise erklärt ihren zahlenden abonnenten, wie wichtig hintergrundbilder für „professjonelles webdesein“ sind und erfrischt mit diesem einblick auf das, was hinter der bezahlmauer kommen soll [bewusst in einer archivversjon verlinkt, damit die mit so einer scheiße keine reklamegroschen machen können]:

Zu sehen ist dort eine Frau an einer imposanten Felswand. Sie schaut hinter sich, betrachtet den steinigen Weg, den sie bereits gemeistert hat. Darüber der Schriftzug: „Geschenke, auf die Frauen stehen!“ Dieses Bild fällt sofort ins Auge und erzählt in Kombination mit dem Text eine aufregende Geschichte. Es visualisiert ein ersehntes Freiheitsgefühl und zeigt ein großes Abenteuer, das die Beschenkten erleben könnten.

Das aussehen beschissener, mit möglichst basalen mitteln an unserer aufmerksamkeit zerrender scheißreklame ist doch genau das, was wir uns von einer webseit wünschen, oder? 😁️

Am besten auch noch mit riesigen ladezeiten im datenfeldwegland BRD!!1! Für den hintergrund. Den wir sehen, bevor die ganzen vorschaubilder der produkte fertig geladen sind. Am besten ohne angabe der bildausmaße im <img>-tägg, damit das läjhaut der seite während des mindestens vierzigsekündigen ladens immer wieder lustig hin- und herhüpft. So schöne frauen!!1! Und vor allem: so ein krasser weg, den sie schon hinter sich haben!!1! 🤭️

Damit wir voller freude immer wieder zu diesem gesamtkunstwerk zurückkommen. Genau so, wie wir voller freude immer wieder die genau so professjonelle hochglanzreklame in den müll schmeißen.

Eigentlich schade, dass heise seine webseit nicht einfach selbst so gestaltet, wenn das doch so toll ist. Ein großes hintergrundbild. Ein alter mann, der in einer landschaft aus dornengestrüpp, disteln, müll und dummheit steht, schaut zurück, und betrachtet noch einmal den weg, der aus besseren zeiten hierher geführt hat. Darüber der schriftzug: heise onlein, die webseit für die generazjon wischofon und smartverwanzung. Das visualisierte das typische heise-gefühl und zeigte ein großes „abenteuer“, das die leser jeden tag ihres lebens erleben können.

Ja, ich werde albern, ich weiß…

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Eine Antwort zu “Kleines lacherchen des tages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.