Nicht darauf reinfallen, leute!

Anders, als die lügner, propagandisten und scheißfeinde im paritätischen armutsbericht 2022 behaupten, ist die gegenwärtige massenverarmung in der BRD (die inzwischen auch die mittelschicht erreicht) nicht die folge der coronascheiße, sondern der von scheiß-SPD und scheißgrünen unter Schröder und Fischer eingeführten und von den kommenden Merkel-regierungen unverändert aufrecht erhaltenen massenverarmungsgesetze (hartz IV, staatlich subvenzjonierter billigarbeitsmarkt mit ausgelieferten kwasizwangsarbeitern, erste scheibe der rentenabschaffung, völliger verzicht auf jede begleitende sozjalp’litik wie etwa sozjalen wohnungsbau).

Aber es ist doch schön, zu sehen, wie die propaganda reagiert, wenn die massenverarmung so konkret wird, dass sich leute ihr fresschen nicht mehr leisten können und man sie nicht mehr einfach wegleugnen kann: sie lenkt den blick gezielt auf falsche ursachen und stellt das als eine naturkatastrofe dar, statt als ergebnis jahrzehntelangen p’litischen gestaltungswillens der armenhasser aus scheiß-SPD, scheiß-CDU-CSU, scheiß-FDP und scheißgrünen, was die wirklichkeit wäre. Unabhängig von der ganzen scheiße besteht genau dieser destruktive p’litische gestaltungswille selbst dann noch weiter, wenn es für immer mehr menschen an die substanz geht. So lernt ihr armen, wo die mietmäuler eurer feinde und die armenhasser sitzen: genau dort, wo man vorgibt, für euch die stimme zu erheben, damit noch besser alles noch schlimmer werden kann. Merkt es euch! Und vergesst es nicht wieder! Wenn sie euch demnächst noch erzählen, der pöse russe ist dran schuld…

Und ansonsten wünsche ich viel spaß im kalten, beschissenen winter, der kommen wird!

Gruß auch an die kernkorrupte bundeswehrmacht mit ihrem bislang schon siebtgrößten militärhaushalt der welt, der jetzt noch kräftig aufgestockt wird und um hundert milljarden scheißeuro so genanntes „sondervermögen“ — in wirklichkeit staatsverschuldung — ergänzt wird. Damit alle menschen in der BRD wissen, wofür das geld immer da ist und wofür es niemals da ist.

9 Antworten zu “Nicht darauf reinfallen, leute!

  1. Viele dieser „Widerstände“, die heutzutage organisiert werden, bringen nichts, weil es eigentlich gar keine Widerstände sind. Die Leute hängen den selben geistigen Axiomen an, die den Niedergang vorantreiben. Statt den modernen Staat und die Demokratie als Vehikel der Auflösung der Kultur und Unterdrückung zu begreifen, glauben sie, daß die Demokratie nur nicht ordentlich umgesetzt worden wäre und der Staat nur reformiert werden müsse. Auf dem Weg in den Untergang wollen sie ein paar Stufen zurückgehen, um die letzten Schritte nach unten nochmal ordentlich durchzuführen. Da werden dann z. B. Parteien gegründet, die konservative Positionen der Achtziger und Neunziger Jahre vertreten, oder Initiativen, welche die „liberale Marktwirtschaft“ wiederherstellen wollen, weil das die Umstände sind, die den Leuten aus ihrer romantisch verklärten Jugend erinnerlich sind, in der die Zivilisation eine Phase relativer Stabilität durchlief. Ziel ist dann ein liberal-konservativer Staat mit Marktwirtschaft, der dann gefälligst auf dieser Stufe für ewig eingefroren werden soll, was völlig ahistorisch und utopisch ist. Daneben gibt es oft die Forderung nach Beendigung der (linken) Gesellschaftsexperimente, und zwar in völliger Verkennung der Tatsache, daß bereits die Einführung der Demokratie und Umwandlung der Monarchien in Republiken ein gewaltiges Gesellschaftsexperiment war, das inzwischen so tief in die Geister der in seinem Banne Lebenden gesunken ist, daß sie gar nicht mehr begreifen können, wie stark sie selbst das Produkt dessen sind, was die Ursache der Mißstände ist. In ihrem geistigen Gefängnis laufen sie im Kreise und können ihre Fesseln nicht erkennen.

  2. Wieder das übliche Gesülze….. Und dann noch die Folgen der Coronapolitik, die noch dazu kommen einfach weg leugnen – Du bist wahrlich ein Held!!

    Nein es war und ist keine Naturkatastrophe, das ist schon richtig. Das ändert aber nichts an Deiner kompletten Leugnung der Folgen dieser Plandemie.

    Aber hey… es reicht. Mehr muss ich hier gar nicht weiter lesen und auch nicht schreiben.

    Im übrigen ist das Geld gar nicht da! Aber egal, muss man Dir gar nicht erklären wollen, Du hängst!

    • Dein fiktives „Recht auf Leben“ ist wie alle „Rechte“ etwas, das man sich selbst immer wieder erstreiten muß, bis man irgendwann gegen die Natur unterliegt, die einem als Gebrechen, äußere Katastrophe oder andere Menschen entgegentritt. In der Tat ist jeder natürliche oder unnatürliche Todesfall eine Widerlegung des „Rechts auf Leben“. Es gibt keine allgemeingültigen, „ewigen“ Menschenrechte, die einem ohne eigenes Zutun zustehen. Das ist eine rationale Erfindung des Humanismus und der Aufklärung, die historisch aber immer wieder widerlegt wird, und zwar jedesmal dann, wenn einer der tollen demokratischen Republiken in ihre Verfallsform entartet (wie derzeit die BRD) oder irgend jemand, der das nötige Gewaltpotential kontrolliert, einfach darauf pfeift, daß du dir dieses Recht einbildest, an das sich gefälligst jeder zu halten habe.
      Versuche mal, mit der Natur, die dir zwar einen biologischen Körper zugeteilt hat, diesen dir aber hundertprozentig irgendwann wieder entziehen wird, mit Hinweis auf dein „Recht auf Leben“ zu diskutieren, um dem natürlichen Lauf aller Dinge zu entgehen. Dieses Bestreben, möglichst nicht verletzt zu werden und auch den Tod nicht schmecken zu müssen, weswegen man ein System schafft, das alle Leiden möglichst aus der Welt schafft und schließlich die Leidensnotwendigkeit des Lebens durch Negation wegdiskutiert, ist spät, zivilisiert und wie alle Überreste untergegangener Kulturen schwächlich.

      • Hä? Wo steht da was in meinem Kommentar von MEINEM (fiktiven) Recht auf Leben? Und Wo hab ich denn bitte Dich angepinkelt ähh angeschrieben, dass Du mir so einen Monolog ohne Bezug vorsetzt?

        Ne, rhetorische Fragen, musst gar nicht antworten. Aber es fällt dir ja offenbar schwer deine Klugscheißerei in Zaum zu halten und dann noch einfach irgendetwas annimmst und phantasiersts was ich weiß und was nicht…. Also „erzähl“ einfach weiter wie klug Du doch bist…. Deine Psyche wird es sicherlich ganz toll finden.

        *rofl*

        Ach und nein. Ich gehe auf Deinen ungefragten Mist gar nicht ein – wozu auch!

        • Auch Du betrachtest die Gesellschaft von unten her und kommst immer wieder zu dem Trugschluß, daß die Regierung an der Macht sei, weil sie vom Volk gewählt worden wäre, so wie man es von einem wohlerzogenen Demokraten erwarten kann.

          Folglich kommst Du angesichts der verheerenden Politik der gewählten Parteien zu der fehlgeleiteten Anklage der eigentlich völlig machtlosen Wählenden, die ja wohl nur wollen können, was sie wählen.Das ganze Wahlgeschehen ist im Wesentlichen die Akklamation der Vertreter eines Kartells, das sich selbst ermächtigt hat. Die Akklamation für das Wesentliche zu halten, gleicht der Verwechslung eines Symptoms mit der Ursache. Die Masse geht unbeeindruckt durch die Systeme und jubelt jedem zu, ganz gleich wer auf den Funktionsposten des jeweiligen Systems steht. Dieses würde selbst als überwältigenden Erfolg und Ausdruck des Volkswillens feiern, wenn nur der kleinere Teil überhaupt noch wählen würde. Eine Eigenheit der Demokratie besteht übrigens darin, echte Alternativen zur Demokratie gar nicht erst zur Wahl zu stellen.

          So kann man den Leuten nicht vorwerfen, das System nicht abzuwählen – was ein in sich widersinniger Akt wäre.Ein echter Wechsel setzt den gewaltsamen Umsturz voraus. Hierzu bedarf es einer Führung, die nicht zu haben man den Geführten (also Masse und Volk) aber nicht vorwerfen kann. Politik wurde seit jeher von elitären Minderheiten gemacht. Daß man diese im Gehege der Schafe, das allein man in der demokratischen Medienwelt zu sehen bekommt, nicht findet, liegt in der Natur der Sache. Was die Schafe wollen, ist unerheblich. Die Mehrheit der Menschen hatte wohl zu allen Zeiten eher Stroh im Kopf. Die wissen gar nicht, was sie eigentlich glauben und wollen, und warum. Solche Herdenmentalitäten, zu denen unweigerlich die Masse der Menschen zählt, bedürfen unmerklicher, unkonfrontativer Führung. Ein wesentliches Ziel der Propaganda unserer Tage liegt darin, „Gegeneliten“ aus den Köpfen der Menschen herauszuhalten.

          Gelingt dies nicht mehr, weil das System aus irgendwelchen Gründen (immanent, wirtschaftlich, finanziell, Naturkatastrophen) Schaden nimmt, kann die eigentliche Alternative (deren eines Standbein ich in Rußland vermute) den Hebel ansetzen.Spengler zum Komplex Geldherrschaft, Demokratie, Presse: „Was ist Wahrheit? – Drei Wochen Pressearbeit, und alle Welt hat die Wahrheit erkannt. Ihre Gründe sind so lange unwiderleglich, als Geld vorhanden ist, sie ununterbrochen zu wiederholen.“Unter solchen „revolutionären“ Umständen gelingt es, zumindest einen Teil der Köpfe herumzureißen. Mit diesen läßt sich ein Staat machen. Der Rest ist unerheblich und folgt der neuen Ordnung aus Alternativlosigkeit automatisch.

          • […]Auch Du betrachtest die Gesellschaft von unten her und kommst immer wieder zu dem Trugschluß, daß die Regierung an der Macht sei, weil sie vom Volk gewählt worden wäre, so wie man es von einem wohlerzogenen Demokraten erwarten kann. […]

            Ich sagte schon, deine Einbildung zu wissen was ich weiß und was nicht und wie ich über die Gesellschaft im allgemeinen und über das Konstrukt der repräsentative Demokratie denke, diese Einbildung spricht Bände über Dich und das in nur 1-2 Kommentaren LOL

            Nur ein Name für Dich, bezüglich der Demokratie mit dem Du hoffentlich was anfangen kannst – Rainer Mausfeld.

            Ach, und zu Deinem „Staat machen“ – Lies mal was von Larken Rose Du religiöser Heini…..

          • Ach und zu Deiner Hoffnung Russland….

            Putin spielt vermutl. die orwellsche Rolle, die er eben spielen soll, so als Sprössling vom WEF und dem Jung Global Leaders Programm… Aber hey, der Putin doch nicht… Nööööö der ist der Ultraschlaue, der den Klaus Schwab so manipuliert und unterwandert hat, dass der Klaus vom Putin schwärmt….

            Deine Monologe langweilen!

      • […]die dir zwar einen biologischen Körper zugeteilt hat[…]

        Du würdest sicherlich auch ohne Körper existieren, wenn die Natur ihn Dir nicht zugeteilt hätte?!

        Ja ne is kla….. merkst Du eigentlich noch welchen Stuss Du von dir gibst?

        • Du hängst nun mal, neben vielen anderen Irrtümern, der weit verbreiteten, irrigen Annahme an, Wahlen in der Massendemokratie würden den eigentlichen „Volkswillen“ (einen solchen gibt es gar nicht, weil Masse kein Bewußtsein hat) widerspiegeln oder gar etwas ändern. Gerade weil sie beides nicht tun, wurde die Demokratie überhaupt erst eingeführt (bzw. den Deutschen verordnet). Die vermeintliche Zustimmung zu herrschenden Politik ist reine Fiktion.
          Wie überall auf der Welt sind auch die Deutschen größtenteils zum Folgen geboren und fügen sich in die gebotene Ordnung ein, die sie ganz selbstverständlich in ihre Umgebung zurückspiegeln. Das ist notwendig, andernfalls – mit lauter Häuptlingen, aber kaum Indianern – wäre keine Gesellschaft lebensfähig. Eigeninitiative ist von ihnen gar nicht zu erwarten bzw. nur im Rahmen der überblickbaren unmittelbaren Umgebung, nicht bezüglich der großen Politik.
          Zudem muß man davon ausgehen, daß ein Durchblick durch das System, seine Machtstrukturen und Tendenzen eine überdurchschnittliche Intelligenz erfordert. Aber auch hohe Intelligenz geht, abhängig von den persönlichen Neigungen und seelischen Verfaßtheiten, nicht automatisch mit Durchblick einher. Wir können also feststellen, daß nur eine Minderheit überhaupt das Wissen und die geistigen Fähigkeiten besitzt, die sie für politische Entscheidungen grundsätzlich qualifiziert. Alle anderen befinden sich in einem Zustand, in dem andere fürsorglich für sie die Entscheidungen bezüglich der gesamtgesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen treffen müssen, die sie für sich als die besten nicht zu erkennen in der Lage sind. Politik wird immer von Minderheiten gemacht, nicht von „Mehrheiten“. Im beschriebenen Sinne fürsorgliche Eliten sind in Deutschland derzeit nicht an der Macht, gleichwohl es sie sicher gibt (womöglich bei einigen Vertretern der „neuen Rechten“ oder in Gruppierungen, die noch gar nicht öffentlich aufgetreten sind).
          Sofern es gelingt, die herrschende Nomenklatura „wegzuputschen“ (was wohl nur mit russischer Unterstützung möglich sein dürfte), würde sich auch die vermeintliche Zustimmung des deutschen Volkes zur eigenen Vernichtung wie magisch ins Gegenteil kehren, weil eine andere Musik die gesellschaftliche Atmosphäre prägt.
          Solange Du aber meinst, die Wahlergebnisse wären irgendwie von Belang und würden belastbare Realitäten widergeben, fällst Du auf gängige Täuschungen herein, was sich natürlich insgesamt negativ auf Qualität und Verläßlichkeit Deiner Einschätzungen auswirkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.