Lebensmittelrückruf des tages

Hat hier jemand mehl von der mühle franz brand gekauft [lokale archivversjon]?

In dem Produkt könnten sich EHEC-Erreger befinden, die bei rohem Verzehr gesundheitsgefährdend sein können.

Eine EHEC- (Synonyme: STEC, VTEC) Erkrankung äußert sich meist innerhalb einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln. Selten kann es, vor allem bei Kleinkindern, in einem zweiten Krankheitsschub einige Tage nach Einsetzen des Durchfalls zu einem akuten Nierenversagen kommen. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen

via @dauni@twitter.com

Schön… @tagesschau

Schön, mal ein „ansprechendes“ foto von hannover in der webseit der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD zu sehen [archivversjon]. Vielleicht hätte die aktuelle kamera der BRD mal lieber zeigen sollen, wie die scheinbaustelle in der ruine des ihmezentrums zwischen blumenauer straße und ihme wirklich aussieht:

Foto der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Foto der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Foto der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Verkehrszeichen 'Arbeitsstelle' mit herausretuschiertem Arbeiter, darunter ein Zusatzschild 'Scheinbaustelle'Die fotos sind recht aktuell. Ich habe auch noch mehr aktuelle fotos. In nur noch 340 tagen soll die sanierung abgeschlossen sein, lt. PResseerklärung ein „feststehender termin“, aber niemand arbeitet dort zielführend daran. Aber dafür wurden die eingetretenen rigipsplatten im sockelgeschoss inzwischen von sperrholzplatten abgelöst, ein sichtschutz, der nur verhindern soll, dass man die mit steuergeld bezahlte vollständige untätigkeit des betrügers und bankrottörs Lars Windhorst allzu deutlich und obszön verrotten sieht. Ja, für einen sichtschutz hat er geld übrig! Der weiß aus seiner „berufserfahrung“, wie wichtig optik ist. Er trägt sicherlich auch feinen zwirn und einen eleganten schlips. Erinnert daran, wie er am anfang auch das geld übrig hatte, die dicken schichten taubenscheiße im sockelgeschoss wegkärchern zu lassen. Wenn dieser betrügerische vorsatztäter wirklich vorgehabt hätte, eine riesige baustelle unter großer dreckentfaltung aufzumachen, hätte er solche tätigkeiten erst einmal zurückgestellt und hinterher richtig saubergemacht…

Vielleicht sollte er auch noch ein bandgerät und eine PA hinter die nigelnagelneuen sperrholzplatten stellen und das sockelgeschoss mit baustellenlärm beschallen, damit es nicht mehr ganz so lächerlich wirkt. Oh, auch das sperrholz ist schnell kaputtgetreten, und dann fliegt der schwindel auf? Na, dann geht das natürlich nicht.

IN DIESER BESCHISSENEN RUINE LEBEN MENSCHEN. Der zustand wird seit über anderthalb jahrzehnten nur immer schlimmer, und so genannte „investoren“ kriegen das dumme staatsgeld in dicken paketen in den arsch geschoben. Geld, mit dem auch etwas entstehen könnte.

Ach, die abbildung der wirklichkeit gehört nicht zu deinen aufgaben, tagesschau? Und deine symbolfotos sind auch nur dafür da, den zerfall in der BRD immer und immer wieder zu beschönigen, wenn sie nicht die ursache für diesen zerfall, nämlich kernkorrupte scheißp’litiker, verherrlichen? Na, das habe ich mir gleich so gedacht. Es ist halt die aktuelle kamera der BRD.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, menschenfeind, verrecke! Der menschenverachtende betrug geht weiter, und ihr seid seine schergen.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat etwas fürwahr unfassbares und völlig unerwartetes rausgekriegt:

Es gibt eine Schnittmenge zwischen Christen und Rechten

Sogar der herrgott hat sich erschrocken!!1!

Der hatte die „deutschen kristen“ doch schon wieder vergessen…

(„Rechte“ sind im weiteren verlauf des textes natürlich AFD-wähler. Dass sich auch richtige, völlig unzweifelhaft dem nazjonalsozjalismus nahestehende menschen — natürlich nur echt mit richtigem judenhass, armenhass, menschenhass und einem rassismus, der auch gern mal lebensrechte abspricht — mindestens in der ev.-luth. scheißkirche pudelwohl fühlen und oft sogar über ihre gemeinde hinaus an einfluss gewinnen, wird nicht weiter beleuchtet. Kein wunder, wenn man so einen teolügner reden lässt. Nirgends kann man seine allgemeine menschenverachtung besser als „konservatismus“ und „werteorientierung“ tarnen als unter kristen, denn man ist damit unter seinesgleichen.)

Wenn kiffe, kryptogeld und kapitalanlage zusammenkommen…

…kann der schneeballsystem-betrug nicht mehr weit weg sein [archivversjon]:

Bei einem Cannabis-Investment haben Tausende Anleger keinen Zugang mehr zu ihren Konten. Wer steckt dahinter, wie groß ist der Schaden? […] einige Schätzungen beziffern den Schaden auf einige Millionen, andere auf mehrere Milliarden Euro – so viel Geld könnten Kleinanleger rund um den Globus in ein windiges Angebot mit Cannabis-Pflanzen gesteckt haben […] Die Renditen beliefen sich dabei auf deutlich über 100 Prozent im Jahr […] Eine Online-Plattform war das wichtigste Instrument der Firma. Dort konnten Nutzer Pflanzen kaufen, verkaufen, in virtuellen Gewächshäusern verwalten und sich ihr Geld auszahlen lassen. Ob die Pflanzen jemals existierten, ist nach den aktuellen Geschehnissen unklar

Bwahahahahaha! 😂️

Sorry, das ist unangemessen, liebe opfer, das ist mir nur so rausgerutscht. Natürlich wurdet ihr betrogen. Von kriminellen, die vor ein gericht gehören. Vermutlich einige von euch um mehr geld, als sie sich zu verlieren leisten konnten. Und dieses geld ist futschikato. Aber ein kleines bisschen leichtgläubig wart ihr auch.

Bwahahahahaha! 🤣️

Hej, will vielleicht noch jemand von mir ein paar cannabis-NFTs kaufen? Das wird eine mordsrendite! Selbst, wenn die blüten schon zu rauch, rausch und asche geworden sind.

Kommt, wenn ihr auf über-hundert-prozent-renditen reinfallt, dann wird euch die wertsteigerung von NFTs oder vergleichbaren digitalen tulpen auch sofort „einleuchten“. Ist doch logisch! Ist doch die gleiche tiefe logik wie das „eigentum“ an hanfpflanzen, die ihr in eure „virtuellen gewäxhäuser“ stellt und für einen großen „wert“ haltet.

Virtuelle gewäxhäuser! Mehr braucht die dumme psyche nicht, um an etwas zu glauben. Der verstand hätte ja wenigstens noch eine kleine kalkulazjon gebraucht und danach zweifel entwickelt… 🤦‍♂️️

Juicyfields setzte auf Social Marketing, engagierte Influencer, war omnipräsent auf Messen und steckte viel Geld in Werbung.

Können diese augen lügen? 😁️

Merkt es euch! Gute produkte brauchen keine besondere reklame und erst recht keine influenza. Ein feuer wirbt für sich selbst. Wenn jemand einen riesen reklameaufwand macht, will er euch scheiße verkaufen. Auch, wenn es mal kein betrug ist.

Endlich!

Endlich erfahren wir mal alle von der BRD geförderten und vom befreundeten jornalismus gehätschelten amadeu-antonio-stiftung, an der benutzung welcher hass-emojis [sic!] man diese ganzen nazis, rechten und rassistys erkennt [archivversjon]. Nicht, dass hier noch jemand glaubt, so ein däumchenhoch symbolisiere einfach nur zustimmung! Ein unentbehrliches frühstück für einen großartigen tag voller wertvoller p’litischer bildung! 👍️

Ja, das ist älter, aber ich sah es erst heute via hirnfick 2.0.

SoNie des tages

Für Rechteinhaber ist die DMCA-Takedown-Notice eigentlich ein nützliches Tool, um ihre Werke zu schützen. Doch die Sache bekommt einen faden Beigeschmack, wenn Unternehmen wie Sony plötzlich anfangen, bei Google ihre eigenen Webseiten aufgrund von Urheberrechtsverletzungen zu melden, damit diese nicht mehr auffindbar sind […] Die Sony Pictures Network India fordert die Suchmaschine von Google auf, 34 URLs aufgrund von Urheberrechtsverletzungen von der SonyLIV-Plattform zu entfernen. Und diese gehört, man glaubt es kaum, Sony! Genauer gesagt der Sony Pictures Networks India Pvt. Ltd.

🤦‍♂️️🤣️🤦‍♂️️

Zensiert euch doch selber aus dem internetz raus, ihr geistigen eigentümer!

Wenn man schon zugriff auf eine datensammlung hat…

Die Berliner Polizei kommt im Umgang mit ihrem Landessystem für Information, Kommunikation und Sachbearbeitung (Poliks) nicht aus den Schlagzeilen. Bei „turnusmäßigen Kontrollen“ seien „Verstöße gegen eine interne Weisungslage für Abfragen“ festgestellt worden, teilte die Polizeibehörde am Freitag mit. 83 der insgesamt gut 20.000 Zugriffsberechtigten hätten „die Vorgaben für die freitextlichen Ergänzungen des Abfragegrundes wiederholt nicht eingehalten“

Auch beim staat sind daten niemals sicher, und die staatsbediensteten können allerlei persönliche, korrupte oder kriminelle motive haben, darauf mal zuzugreifen. Huj, 83 willkürlich abfragende polizeibeamte wurden erwischt? Kann mal jemand die dunkelziffer abschätzen? Es ist sicherlich möglich, eine solche abfrage legitim aussehen zu lassen, wenn man da die gründe selbst einträgt und das auch nicht allzu streng ruhtinemäßig überprüft wird. (Vielleicht so etwas wie „hat sich bei der personenkontrolle auffällig verhalten“ statt „leckt mich am arsch, sag ich euch nicht“ eintragen, und schon ist es völlig unverdächtig.)

Die frühere Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk hatte bereits in ihrem Tätigkeitsbericht 2018 moniert, dass der Zugang zu Poliks immer wieder auch dazu missbraucht werde, „Freunde, Familie, Nachbarn oder Dritte und deren Lebensumstände auszuspionieren“ […] 2019 rügte Smoltczyk, dass bei Poliks generell keine regelmäßige Zugriffskontrolle stattgefunden habe, sondern „nur eine stichprobenartige und aus unserer Sicht nicht ausreichende Überprüfung“ der von Polizeimitarbeitern getätigten Abfragen durch Vorgesetzte“. Der Zugang zu dem IT-System sei zudem unzureichend protokolliert worden

Eventuell wird das dann später auch mal bemerkt, häufiger wird es wohl nicht bemerkt. Vor allem, wenn nicht gerade die daten „wichtiger“ menschen abgefragt werden. Und damit es auch wirklich jeden menschen irgendwann betrifft…

Smoltczyk monierte zugleich, dass die Ordnungshüter in der umfangreichen Datenbank seit Juni 2013 keine Einträge mehr gelöscht und damit gegen Speichervorgaben verstoßen hätten

…werden die daten niemals gelöscht. Und wenn ein mensch erstmal in der datenbank steht, fragt hinterher auch niemand mehr, ob die angaben dort zutreffen. Ich kenne persönlich zwei sehr friedliche und vernünftige menschen, die hier polizeilich als gewalttätige fußballfänns geführt werden und deshalb immer wieder probleme mit der bullerei in ihrem alltag bekamen. Sind ja gewalttätig.