Boah, Fefe! Hirnauswurftaste gedrĂŒckt?! đŸ§ ïžâïž

So langsam wird das echt nicht mehr vermittelbar, was die Politik da tut

[Archivversjon]

Jetzt erst? Und dann auch noch langsam? đŸŒïž

Wo hat Fefe in den letzten fuffzehn bis fĂŒnfundzwanzig jahren gelebt? Wir hatten bankenrettungen, die von den banken als dividende ausgeschĂŒttet wurden. Wir hatten autokaufprĂ€mjen, wegen des klimas und wegen der umwelt, wisst schon, aber die gabs natĂŒrlich nur fĂŒr den kauf eines autos, nicht etwa fĂŒr leute wie mich (und die mehrzahl meiner freunde), die sich gar nicht erst ein auto zulegen wollen oder können. Wir hatten eine sich in jeden scheißpreis legende und damit arme menschen ĂŒberproporzjonal belastende sondersteuer fĂŒr den ausbau der erneuerbaren energien, wĂ€hrend die gesamte energiep’litik der BRD-regierungen darin bestand, Wladimir Putin bis zur verschwindenden fußsohle in den arsch zu kriechen und dicke gasrohre bauen zu lassen. Und natĂŒrlich auch darin, den bau von stromleitungen zu verzögern und den bau von stromwindmĂŒhlen so schwierig wie nur irgend möglich zu machen. Wir hatten wĂ€hrend der corona-maßnahmen diese tollen apotekerpĂ€mperungen, wo fĂŒr jede mögliche und unmögliche gelegenheit den armen, notleidenden apotekern das steuergeld mit hochdruck in den arsch gepustet wurde, bis hin zu achtzehn Ăžre fĂŒr den ausdruck eines QR-kohds und sex Ăžre pro herausgabe eines gesichtsstulpens fĂŒr einen BRD-gutschein. Zuletzt durften die medikamentenverkĂ€ufer sogar impfen und dafĂŒr geld bekommen. Wenn man das mal eben mit der bewohneranzahl der BRD multiplizert, kommt da richtig geld zusammen. Gerade eben hatten wir ein riesengroßes Lindner’sches steuergeschenk fĂŒr die arme, notleidende mineralölindustrie, die prompt rekordgewinne machte. Und die mit neun milljarden Ăžre… wisst schon, das war ja so eine schwere corona-zeit… „gerettete“ scheiß-lufthansa wird auch bald wieder ihre dividenden ausschĂŒtten. Ach, ich spare mir mal die weitere aufzĂ€hlung der zustĂ€nde in bananistan. Da ist es doch nur folgerichtig, dass dieses bananenrepublikanische erfolgsmodell einfach fortgesetzt wird. Wenn wĂ€hrenddessen alle infrastruktur in der BRD einfach immer ĂŒbler verrottet, ist das doch egal.

Hat eigentlich schon mal jemand daran gedacht, den armen, notleidenden wohnungsvermietern mal ein paar zwanzig milljĂ€rdchen zu schenken? Aber nur den großen, die mit dem extrabilligen kreditgeld — der nullzins, der leuten die private altersvorsorge und das ersparte weggeknuspert hat, war ja auch expliziter p’litischer wille — der letzten anderthalb jahrzehnte ganze stadtteile aufgekauft haben!!1! Die muss auch dringend mal jemand entlasten oder retten!!1!

Und erst jetzt glaubt Fefe, dass das alles „so langsam“ nicht mehr vermittelbar ist. NatĂŒrlich ist das vermittelbar, Fefe. Guck mal die tagesschau oder lies eine von drexjornalisten befĂŒllte arschloch-webseit eines presseverlegers, dann siehst du schon, wie vermittelbar das alles ist, wenn man nur genug armen- und menschenhass in sich fĂŒhlt. Sogar die planvolle einfĂŒhrung eines staatlich subvenzjonierten billigarbeitsstrichs mit hartz-IV-kwasizwangsarbeitern ist in der BRD vermittelbar gewesen. Im zweifelsfall wird einfach alles in der flut der immer neueren neuigkeiten vergessen gemacht. Gluck, gluck, gluck, hier kommt die flut. Und jetzt wĂ€hl schon deine feinde! Wer daran zu laut und vernehmbar erinnert, wird von so genannten „linken“ unter den abwegigsten vorwĂ€nden als „nazi“ beschimpft oder mindestens in eine reihe mit den leuten gestellt, die auf die scheiß-AFD reinfallenÂč. Und den unter den bedingungen einer p’litisch explizit gewollten massenverarmung immer mehr werdenden menschen, die inzwischen sogar probleme damit haben, sich ihr fresschen leisten zu können, macht dann die tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks zum vorwurf, dass sie zu wenig „kauflaune“ hĂ€tten. Und auch das nicht erst seit gestern, sondern schon so lange ich denken kann. Nur, dass man frĂŒher vom „verbrauchervertrauen“ und nicht von der „kauflaune“ sprach. Als ob es etwas mit lust und vertrauen zu tun hĂ€tte, wenn jemand arm ist und sich unter immer beschissneren umstĂ€nden durchschlagen und von scheißjornalisten und p’litischen esoterikern beschimpfen lassen muss — wĂ€hrend mal eben hundert verdammte milljarden Ăžre [!] so genanntes „sondervermögen“, also aufgenommene staatsschulden, in das bodenlose loch der korrupzjon der armee mit dem siebtgrĂ¶ĂŸten militĂ€rhaushalt der welt geschmissen werden, damit dort auch weiterhin schön eine hand die andere waschen kann.

Aber immerhin, es gab in jĂŒngster zeit auch wirksame sozjalp’litik. Das neun-Ăžre-ticket ist echt bei menschen angekommen, die dringend eine entlastung brauchten, wenn es auch nicht wegen der entlastung veranlasst wurde. Der russische autokrat Wladimir Putin hat mit seinem angriffskrieg gegen die ukraine nicht nur mehr fĂŒr die redukzjon von kohlendioxidemissjonen getan als alle klima- und umweltp’litik der letzten 25 jahre, er hat zudem auch noch fĂŒr eine bessere sozjalp’litik gesorgt als alle BRD-parteien der letzten 25 jahre. Ja, das ist bitter, das so zu sagen. Deshalb sage ich es ja immer wieder. (DafĂŒr trinke ich keinen jĂ€germeister…)

Was soll das noch mit dir werden, Fefe? Nicht, dass du irgendwann noch presseverleger wirst! Als ob dieser immer wieder durchschimmernde „enttĂ€uschte SPD-wĂ€hler“ nicht schon schlimm genug wĂ€re. Dein ton passt ja schon zu den hirnfickambizjonen der scheißjornalisten… đŸ€­ïž

ÂčDie AFD sitzt jetzt lange genug in den parlamenten, um gezeigt haben zu können, dass sie in irgendeiner form eine „alternative“ wĂ€re. Was sie stattdessen gezeigt hat, ist erbĂ€rmlich und erreicht mindestens 1,6 Schröder auf der nach oben offenen skala fĂŒr realitĂ€tsverluste.

9 Antworten zu “Boah, Fefe! Hirnauswurftaste gedrĂŒckt?! đŸ§ ïžâïž

  1. Es kann ja nur noch Schlimmer werden. Die putzigen Menschen haben da irgendwas wohl falsch verstanden. Naja ich mach dir Hölle heiß, macht ja auch Spaß.

    Deutschland ist nicht falsch abgebogen, sogar dazu ist man zu dĂ€mlich, sondern ĂŒber seinen Hirnschrott gestolpert, weil man zu blöd ist vorwĂ€rts zu gehen und ist in den Abgrund gestĂŒrzt. Weil man Idioten nicht so einfach los wird, standen sie wieder auf, um in einen MĂŒllcontainer nun zu sitzen, den Gestank „riecht“ man nun ĂŒberall, um stolz zu verkĂŒnden: „Haben wir das nicht gut gemacht !?“

    Deutschland, ZustÀnde wie im guten alten Rom. Comic ist ja ganz lustig, nur die verzerrte, auf eine Geisteskrankheit basierende RealitÀt ist es eben nicht.

    Ähnlich den Galliern in Asterix & Obelix hört ein von unbeugsamen Politikern besetztes Land nicht auf, mit Hilfe von Volldeppen, wie aufgeblasenen Hohlköpfen, ihren dummen DickschĂ€del durchzusetzen. Und die Polizei, Rot Röcke wie der Verfassungsschutz betĂ€tigen sich als Handlanger fĂŒr Vollidioten.

    Offenbar ist man sogar zu blöd Comics zu lesen. Die Rolle der Gallier ĂŒbernahmen die Politik, Medien, Faktenchecker und Geschmeiß. Die Rolle der Deppen von Rom, die regelmĂ€ĂŸig ihre „PrĂŒgel“ beziehen, ist das BĂŒrgerlein und der Haufen, der dĂ€mlich RĂ€uber und Gendarm spielt. Wenn aber die RĂ€uber die Gesetze machen und die Regeln bestimmen, wie soll man da in einem rechtslosen Staat zu seinem Recht kommen?

    Julien Assange wird sicher bald den Löffel abgeben. Statt ihn rauszuholen, spielt man weiter, von allen guten Geistern verlassen, RĂ€uber und Gendarm. Und nein, Assange wird nicht die Rolle des MĂ€rtyrers spielen. Der MĂŒll, sprich Körper wird einfach entsorgt, denn: „Das ist meiner und du kriegst ihn nicht. Nicht mal etwas das du beerdigen kannst.“

    Gewalt mag keine Lösung sein, komisch Computer Zocker sehen das aber anders, denn wenn es nicht richtig kracht und das Geschnetzel kann ja gar nicht blutig genug sein, fragt man sich, das sich selbst was vormachen kann es ja wohl auch nicht sein. Und bei Kindern helfen oft gute Worte nicht. Da mĂŒssen die Argumente schon handfester sein.

    Ihre Frau ist bockig? Wollen sie etwa sinnlos spielen, wer quatscht wen voll? Legen sie das Aas ĂŒber ihr Knie und ziehen sie ihr krĂ€ftig das Höschen stramm. Eine bewĂ€hrte Methode in der Monarchie, wo auch die gnĂ€dige Frau mal den Hintern versohlt bekommt. Weil niemand Zicken mag.

    „Liebe MitbĂŒrger spielen sie einfach schön weiter. Maulen, Meckern, Heulen Sie schön, weil tatenloser Bockmist noch nie zu was gefĂŒhrt hat. AmĂŒsieren Sie weiter Hingabevoll jene StilblĂŒten im Internet, denn Lachen ist ja gesund. Seien Sie tapfer, auch Sie werden mit dem Tod belohnt, weil der Mensch nur eine Kurzzeitlebensform ist. Man hĂ€tte ja das Leben schöner machen können, aber dĂ€mlich 80 Jahre lang rumzueiern und sich Unfug zusammen zu Fantasieren, hat ja auch was. Sie sind wie ein MĂŒllcontainer, der am Ende halt voll ist. Bekannt als erfĂŒlltes Leben. MĂŒll wurde ja am Ende stets verbuddelt, heute in den nĂ€chsten Ofen geschoben. MĂŒll bleibt eben MĂŒll, da hilft kein Duschen, kein DuftwĂ€sserchen.“

  2. Was ich mich jetzt nur frage: wenn wir jetzt wieder ein so schönes Feindbild im Osten haben (wieder oder immer noch der Russe) ob sich dann der Wertewesten wie damals zur Zeit des ersten kalten Krieges wieder genötigt sieht durch Wohl(stands)taten fĂŒr die Bevölkerung den Eindruck des besseren System zu erwecken? Russland ist ja jetzt wieder „drĂŒben“ und ebenso wie die VR China ein anderes System, wenn auch diesmal ebenso kapitalistisch. Konkurrenz belebt bekanntlich das GeschĂ€ft und Russland und China dĂŒrften durch ihre Imitation bzw. Neuinterpretation des westlichen Kapitalismus deutlich stĂ€rkere Konkurrenz sein als zu streng kommunistischen Zeiten oder gar der Kulturrevolution. Da muss sich der Wertewesten wieder um die Menschen bemĂŒhen den Eindruck des besseren Systems zu machen.
    BTW vor dem 2. Weltkrieg nannte man den 1. Weltkrieg nur den „großen Krieg“. Jetzt können wir auch den kalten Krieg durchnummerieren.

    • Das könnte tatsĂ€chlich geschehen, aber vielleicht nur dort, wo man die Front sieht, also etwa den nicht besetzten Teil der Ukraine.

      Die Folge könnte ein Strom von WirtschaftsflĂŒchlingen aus DE in Richtung Osten sein 😉

  3. Fefe ist ein strammer Systemling.
    Ich werfe ihm insbesondere vor das er, trotz scharfem Verstand, den er beim Entlarven von Schlangenölen in der IT zu tage legt, sonderbarer weise den offenkundigen Impf-Scam vehement verteidigt.
    Es gab Zeiten, da hat er sich ĂŒber die linksfaschistischen Tendenzen der neuen Generationen im CCC echauffiert, mittlerweile scheint er dort assimiliert zu sein.

    • Nur, weil er dein framing nicht bedient, ist er ein Systemling (was immer das auch sein mag, bin auf eine Definition gespannt).
      Er betont gebetsmĂŒhlenartig, dass er sich nicht im Besitz der Wahrheit wĂ€hnt und seine Leserschaft zu eigenstĂ€ndigem Denken anregen will, nicht mehr und nicht weniger. Also vielleicht mal darĂŒber nachdenken, könnte doch spannend sein.

      • Seine „MedienkompetenzĂŒbungen“ sind nichts anderes, als seine Agenda als Satire zu tarnen. ‚Ich schmeiß dann mal ne Meinung raus, prove me wrong.‘ Gegendarstellungen bei begrĂŒndeter Widerlegung sind Mangelware.
        Er ist imho ein Systemling, weil er wie die aktuelle Bundesregierung, Ideologie ĂŒber Wissenschaft stellt.
        Lediglich in der IT, wo zum GlĂŒck einen gewisser Determinismus herrscht, muss er auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Da lohnt es sich auch noch, ihn zu lesen.

    • Bei Themen jenseits von IT hat er sich schon öfter mal lĂ€cherlich gemacht.

      Der Schneeflocken-Erkenner hat auch irgendwann mal erklĂ€rt, wie verhĂ€ngnisvoll sich RĂ€delsfĂŒhrer ideologischer Strömungen immer weiter aus dem Fenster lehnen wĂŒrden, um gegen alle Vernunft ihre Machtposition halten zu können – dabei braucht man sich doch nur mal mit der anderen Meinung auseinander setzen usw.

      Als radikaler Impfesoteriker hat er nun eindrucksvoll gezeigt, dass er ein Trekkiespinner ist. Der glaubte wohl allen ernstes, mit Technobabble und McCoy’s Spritze machen wir mal so’n Virus weg.

      Was mich stört ist, dass er mit seiner maßlosen Überheblichkeit offenbar unfĂ€hig zur Selbstreflexion ist. Damit Ă€hnelt er wohl der Elite, der er meint anzugehören. Aber ein „Systemling“ wie zB Lobo ist er mMn nicht.

  4. LOL der FeFe

    Armer Egomane und Batterie fĂŒr die Matrix (möchtegerne ElitĂ€rer[1]) – nichts weiter. Nur Trottel und andere Nerds lesen den und nehmen ihn auch noch erst. Und im IT-Bereich gibt es einige mehr die man lesen und denen man diesbezĂŒglich vertrauen kann…. FeFe „So langsam…“ lol – wo laufen sie denn?!

    Ego macht dumm!

    [1] ungefĂ€hr so wie low level Maurer (oder von andere Logen) – Trottel die meinen sie wĂ€ren etwas, aber werden im Grunde nur ausge- bzw. benutzt. Und manchmal haben sie auch ihre hellen Momente, was sie u.U. auch als Gatekeeper brauchbar macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..