Korrupzjon tötet

Nach dem Zugunglück im bayerischen Burgrain bei Garmisch-Partenkirchen Anfang Juni hat die Deutsche Bahn (DB) bundesweit rund 200.000 Betonschwellen eines bestimmten Bautyps und Herstellers überprüft. Erste vorläufige Erkenntnisse aus technischen Gutachten unabhängiger Prüfinstitute legten nun den Verdacht nahe, dass ein Herstellerfehler vorliege, teilte die Bahn am Freitag mit. Die Schwellen wiesen teilweise Unregelmäßigkeiten in der Materialbeschaffenheit auf

Man ersetze das wort „fehler“ durch das viel klarere und deutlichere wort „pfusch“, um aus dem jornalistischen AFP-hirnfick-text eines hirnfickenden feindes und jornalistenarschloches die wahrheit zu lesen!

Oder wollen die mir wirklich erzählen, dass ein hersteller von betonschwellen für den eisenbahnbetrieb zweihundert kiloschwellen herstellt, ohne auch nur an eine kwalitätssicherung zu denken? Und dass die dann völlig unkontrolliert von der deutschen bananenbahn abgenommen werden? Nicht einmal regelmäßig eine stichprobe gemacht? Was für eine intelligenzverachtung, mit so einer scheißlüge zu kommen!

Aber die bahn zahlt ja und hat wohl auch nicht genauer nachgeschaut. Ich ahne schon, wie es weitergeht: so etwas wie eine vertragsstrafe wird dann auch nicht vorgesehen sein. Diese kleinigkeit erzählen sie uns aber erst in zwei wochen, damit sich ja kein allzuklares bild im köpfchen forme, sondern viel neuerere neuigkeiten die erinnerung an die neuigkeiten von heute verdrängen. Denn es ist ja nicht möglich, den inhalt eines vertrages, den man geschlossen hat, zu lesen und zu verstehen¹. Da muss man ganz fette, komplizierte und langwierige analysen drüber machen, bis klar wird, was der vertrag überhaupt bedeutet, wenn man schrott geliefert bekommen hat, so dass der vertrag nicht richtig erfüllt wurde. Ist ja BRD hier, schmeckt alles nach banane. Und wenn mal ein paar leute ziemlich spektakulär bei einem üblen zugunglück verrecken, ist es auch egal, so lange das geschäft stimmt.

¹Gut, für mich würde das vermutlich schwierig werden, aber die haben eine spezjalisierte juristenabteilung bei der deutschen bananenbahn, die auch umfangreiche bleiwüsten fressen kann. Oder sitzen da auch nur noch kwotenfrauen und ausgebrannte p’litiker? Ich bin übrigens der meinung, dass ein ehrlicher vertrag über die lieferung eines produktes kurz ist und dass riesige vertragswerke für so einen kaufmännischen 08/15-fall mit produkt, eigenschaften, frist, menge, zeitraum, haftung und preis ein ganz schlechtes zeichen sind, ja, eigentlich nur durch korrupzjon und halbseidene bis kriminelle bereichungsabsicht erklärbar werden.

Eine Antwort zu “Korrupzjon tötet

  1. Ich lese das eher so, dass da eine Ablenkung versucht wird. Die Materialfehler werden nicht frei erfunden sein, aber niemand scheint die Behauptung zu wagen, dass sie ursächlich für die Entgleisung sein könnten. Beton verformt sich nicht so weit, dass es für eine Entgleisung reicht, außer wenn der Beton reißt oder bricht. Schlechter Beton versagt halt früher. Aber von gerissenen oder gebrochenen Schwellen auf der Strecke habe ich noch nichts gelesen.

    Ursächlich könnte eher die Befestigung der Schienen an den Schwellen sein. Ich argwöhne mal, dass die Befestigung möglicherweise den seitlichen Kräften nicht standgehalten hat, die bei gekrümmten Schienen (in Kurven) auftreten. Aber dafür müsste der Schienennetzbetreiber ja sich selbst untersuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..