Kurz verlinkt

Bei der hochschule für medien, kommunikazjon und wirtschaft in berlin ist man der meinung, dass jornalistische tätigkeit eine imperialistische p’litik und einen verbrecherischen krieg legitimiert, wenn jemand vor ort rescherschieren will, statt nur propaganda abzuschreiben. Ja, das macht fassungslos. Aber wenn man so die scheißjornalisten in der BRD ausbildet, dann wundert mich gar nichts mehr.

Zitat des tages

Großbritannien hat ja seit kurzem eine Regierung, die so bunt und divers besetzt ist wie noch keine zuvor. Und exakt die hat jetzt die asozialsten, brutalst neoliberalen Gesetze seit Margaret Thatcher verabschiedet. Kann es sein, dass irgendwas faul ist an dem Konzept „Wenn erst einmal alle unterdrückten und diskriminierten Minderheiten ausreichend repräsentiert sind und mitreden, dann wird die Welt eine bessere“?

Fliegende Bretter

Ach! Wirklich?

Berliner Verfassungsgericht
Gericht hält „vollständige Ungültigkeit“ der Berlin-Wahl für möglich

[Archivversjon]

Das ist „möglich“? Was muss denn noch alles bei so einer wahl — immerhin lt. grunzgeschwätz für die bimbesrepublik täuschland zentraler akt der übertragung der staatsvergewalt vom folg an die leuteauswahl der scheißparteienapparate — kaputt sein und schiefgehen, bis das ergebnis nicht mehr gültig ist?

Natürlich ist diese scheißwahl in scheißberlin ungültig. Die haben früher im analogzeitalter wahlen organisiert gekriegt, ohne dass es zu mehr als sehr vereinzelten kleinen zwischenfällen gekommen wäre. Wie viele wahlscheine man braucht, ist aus dem wählerverzeichnis bekannt, dann liegt da halt die passende menge rum (plus einer kleinen reserve für eventuellen schwund). Kann doch nicht so schwer sein! Ist es auch fast nirgends. Nur im BRD-reichshauptslum ist die verwaltung damit überfordert. Dann wird halt mal die volxzertretung nach geschätzten ergebnissen besetzt. Dagegen kommen einem sogar die lächerlichen scheinwahlen in der DDR — falten und einwerfen — richtig seriös vor.

Rückgratlose untersuchung des tages

Ahm… rückhaltlos meine ich natürlich: der verband der diebe findet keine belege für den massenhaften diebstahl durch diebe oder so ähnlich [archivversjon]:

Der NDR hatte zuletzt sowohl eine interne als auch eine externe Untersuchung dieser Vorwürfe in Auftrag gegeben. Die intern mit der Aufarbeitung Betrauten, Carsten Löding (Redaktionsleiter NDR Info 21:45) und Thomas Berbner (Redaktionsleiter ARD-Zulieferung), die beide dem NDR angehören, aber nicht dem Landesfunkhaus Schleswig-Holstein, haben ihren Bericht nun vorgelegt. Demnach hätten sie keine Belege für einen grundsätzlichen „politischen Filter“ oder für journalistisch unbegründete Eingriffe durch die Redaktionsleitung oder die grundsätzliche Verletzung journalistischer Prinzipien finden können – auch wenn sie die Entscheidungen im Einzelnen durchaus fragwürdig sehen

Das neue motto des BRD-parteienstaatsfunks ARD lautet: von der vertuschung und den scheinuntersuchungen in der hl. röm.-kath. kirche lernen heißt siegen lernen. Von daher ist zu erwarten, dass externen untersuchern nicht die einblicke gewährt werden, die für eine untersuchung nötig wären.

Gender des tages

Mit dieser interessanten Verschwörungstheorie, lieber Sascha Lobo, hast Du Dir ernsthaft den Aluhut am Band verdient

Ich wusste bis eben gar nicht, dass Sascha Lobo noch lebt, so wenig ragt seine (immerhin früher meist stilsichere) kommerzbloggingdarbietung in mein leben rein. Vermutlich lese ich einfach zu wenig zeitung und gucke zu wenig glotze…

Einsicht des tages

Fefe sieht in einem seiner ganz lichten momente ein, dass das wort „datenschutz“ viel zu technisch klingt und am eigentlichen problem vorbeigeht. Dazu meinen herzlichen glückwunsch.

Will ich mal hoffen, dass sich die einsicht verbreitet. Der gegenwärtige industriestandard des menschenschutzes — formerly known as „datenschutz“ — muss dringend gedreht werden.

Schlagzeilen von neulich noch…

Luisa Neubauer:
„Wir planen, eine Pipeline in die Luft zu jagen“

[Archivversjon]

Nein, ich glaube nicht, dass die hl. Luisa von der verhinderung der klimakatastrofe einen tauchurlaub mitten in der ostsee gemacht hat. Ich glaube übrigens auch nicht, dass die russen unter Putin selbst ihre gasverkaufsrohre gesprengt haben. Das wäre dumm, zumindest so lange wie der gegenwärtige bummskanzler Olaf Scholz (SPD) weiterhin an irgendwelche russland-geschäfte mit gas glaubt. Da telefoniert man dann halt mal mit dem herrn präsidenten und kriegsherrn Wladimir Putin so anderthalb stündchen lang. Mir fällt beim besten willen nichts ein, was sich da nicht in einem viertelstündchen sagen lässt, inklusive austausch der üblichen höflichkeitsformeln. So ein kriechendes gesäuge hält sich Putin doch offen. Dafür wären die gasrohre und die möglichkeit der wiederaufnahme des alten, von Gasherd Schröder (SPD) eingeleiteten geschäftchens doch nur praktisch.

Seit einigen stunden reagieren andere leute auf meine verschwörungsteorie nur mit kopfschütteln: ich halte es für möglich, dass es die USA waren. Ich schreibe das mal ohne weitere erläuterung hier hin, aber ich kann das auch langwierig erklären. Das überlasse ich aber den hauptamtlichen verschwörungsteoretikern aus klapsmühle, propaganda und jornalismus. 😉️

Ich bin übrigens nicht der einzige mensch, der das für möglich hält [archivversjon, der link zur primärkwelle führt zum zwitscherchen mit dem gesamten skriptapparat].