Schlagzeilen von neulich noch…

Luisa Neubauer:
„Wir planen, eine Pipeline in die Luft zu jagen“

[Archivversjon]

Nein, ich glaube nicht, dass die hl. Luisa von der verhinderung der klimakatastrofe einen tauchurlaub mitten in der ostsee gemacht hat. Ich glaube übrigens auch nicht, dass die russen unter Putin selbst ihre gasverkaufsrohre gesprengt haben. Das wäre dumm, zumindest so lange wie der gegenwärtige bummskanzler Olaf Scholz (SPD) weiterhin an irgendwelche russland-geschäfte mit gas glaubt. Da telefoniert man dann halt mal mit dem herrn präsidenten und kriegsherrn Wladimir Putin so anderthalb stündchen lang. Mir fällt beim besten willen nichts ein, was sich da nicht in einem viertelstündchen sagen lässt, inklusive austausch der üblichen höflichkeitsformeln. So ein kriechendes gesäuge hält sich Putin doch offen. Dafür wären die gasrohre und die möglichkeit der wiederaufnahme des alten, von Gasherd Schröder (SPD) eingeleiteten geschäftchens doch nur praktisch.

Seit einigen stunden reagieren andere leute auf meine verschwörungsteorie nur mit kopfschütteln: ich halte es für möglich, dass es die USA waren. Ich schreibe das mal ohne weitere erläuterung hier hin, aber ich kann das auch langwierig erklären. Das überlasse ich aber den hauptamtlichen verschwörungsteoretikern aus klapsmühle, propaganda und jornalismus. 😉️

Ich bin übrigens nicht der einzige mensch, der das für möglich hält [archivversjon, der link zur primärkwelle führt zum zwitscherchen mit dem gesamten skriptapparat].

Eine Antwort zu “Schlagzeilen von neulich noch…

  1. Genau !

    Niemand denkt und äussert sich öffentlich in seinen „Theorien“ über die Durchführung durch die USA und/oder der Ukraine, als sei es verboten od. absurd so etwas zu denken.

    Dabei liegt dies so viel näher:

    2 Stränge der Pipeline wurden durch die Ukraine mehrfach manipuliert und sabotiert, mit zuletzt nur noch 40% Durchfluss. Eine defekte Turbiene wurde von Russland über Kanada zurück nach DE zur Reparatur geschickt (aufgrund von US Sanktionen über Kanada).
    Der festgestellte Schaden war eindeutig.
    Also nichts mit Russland zwingt uns durch Energieentzug.
    Die Ukraine hatte danach den Transis durch ihr Land komplett verboten.

    Die Zerstörung der Pipeline wurde von den USA sogar angekündigt.
    Es hiess mehrfach: „Zieht euch jetzt zurück, oder riskiert die Konsequenzen“ & „Die Pipeline wird verschwinden, das schwören wir.“

    Nicht vergessen darf man, dass es sich um ein deutsch-niederlänschisch-französisch-russisches EU-Projekt handelt. Von unseren Freunden hört man leider nichts dazu (Zufall od. Staatsfilter).
    Das hat uns alle sehr viel (Steuer)Geld gekostet.

    Die nächste US-Basis ist dort ganz in der Nähe in Polen, man könnte einfach rüberschwimmen ganz ohne U-Boot, so nah ist es.

    Polnische Politiker bedankten sich nach der Zerstörung der Pipeline über Twitter bei den USA mit: „Danke USA!“

    Aber am Ende müssen wir uns noch anhören, dass wir dadurch befreit
    worden sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..