Thunderbird des tages

Die mozilla foundation verwandelt weiterhin alles in scheiße, was einmal gute softwäjhr war. Wer eine versjonsaktualisierung auf thunderbird 102 vorhat, sollte dafür besser ein bisschen zeit einplanen. Hat sich auch bei mir ein bisschen gezogen, und ich habe kein windohs. Und hat sich auch bei ein paar bekannten von mir ein bisschen gezogen. Also so sehr, dass sie mich anriefen, damit ich mich um ihre kompjuterprobleme kümmere.

Versionsanzeige von Thunderbird 102.2.2 (64 Bit)

Wieviel klimakatastrofenförderndes kohlendioxid wohl allein durch verhunzte aktualisierungen von moppelsoftwäjhr weltweit freigesetzt wird? 😁️

Aber hej, dafür sind die piktogramme in der ordnerleiste wieder farbig. So, wie sie es früher immer waren. Juchu! So, wie es die meisten menschen aus den dateimänätschern ihrer jeweiligen fenstersysteme kennen. Juchu! Sieht viel überschaubarer als die farblosen umrisse aus, die man bei der mozilla foundation für eine tolle idee gehalten hat. Juchu! Warum man die nicht einfach gleich farbig gelassen hat? Ach! Irgendwas muss man doch optisch ändern, wenn die moppelware mit jeder versjon moppeliger wird. Sonst bleiben die leute noch bei den alten versjonen, stellen einfach die darstellung von HTML-mäjhl ab und sind sicher genug. Also fummelt man halt planlos an der GUI rum. Vielleicht hat man ja mal glück und es kommt versehentlich mal etwas gutes heraus.

Ach, ich werde ätzend, ich merks schon… aber alles, was an der benutzerschnittstelle vom thunderbird gut ist, ist auch schon sehr alt und nur im aussehen modernisiert, aber nicht neu gemacht. Und alles neu gemachte wirkt leider planlos. Und alles, was an der alten GUI für menschen mit reinen anwenderkenntnissen undurchschaubar war — etwa das anlegen und verwalten von filterregeln für mäjhl — ist immer noch genau so undurchschaubar wie schon immer.

Und dabei würden gerade solche automatisierungen den meisten anwendern sehr helfen. Sie müssten es nur konfigurieren können.

Gut, ich habe keine spontane idee, wie man das besser machen könnte, aber es handelt sich auch nicht um meine aufgabe, das mal besser zu machen, und deshalb habe ich da noch nie lange drauf rumgedacht oder gar mal forschung betreiben lassen, wie „normale menschen“ mit dieser GUI klarkommen.

Judenhass des tages

Es sieht so aus, als ob irgendein vollidjot in hannover schön zu jom kippur während des laufenden g’ttesdienstes ein fenster der synagoge eingeschmissen hätte [archivversjon]. Die presseerklärung der polizei ist natürlich noch vorsichtig formuliert und spricht auch von der möglichkeit, dass das fenster einfach so geborsten sein könnte. Wir kennen das von fenstern. Die fliegen einfach raus. Am liebsten an hohen feiertagen, wenn in den befensterten räumen auch viele menschen sind. Man muss ja jede möglichkeit untersuchen. Also untersucht mal schön! Ich würde mich freuen, wenn sich hinreichend zweifelsfrei herausstellte, dass es kein vollidjot, sondern irgendein materjalversagen oder so etwas war. Ich glaube es nur nicht.

Und ich weiß gar nicht, was ich schlimmer finden soll: dass es solche vollidjoten gibt, oder dass die gesamte p’litische klasse reflexartig ihren mund öffnet, um die üblichen blubbernden hier-ist-kein-platz-für-antisemitismus-sprechbläschen in die wehrlose luft zu entlassen, als ob diese nur notdürftig verkleidete leugnung etwas bringen würde. So leute, die ein islamisches heiligtum ansonsten nicht von einer synagoge unterscheiden können. אַפֿילו דער שוטה אויפֿן כּיסא–המלכות איז אַ מלך

Nachtrag 15. november 2022: inzwischen steht fest, dass es kein anschlag war, sondern eine taube. Ich bin ganz froh, dass es kein vollidjot war.

Erinnert ihr euch noch?

Diesen text aus dem mai 2019 haben die grünen ratzefummel weggelöscht, damit man ihn auch ja nicht mehr findet:

Verflüssigtes Erdgas hat nicht nur eine schlechte Klimabilanz, es verlängert das fossile Zeitalter. Besonders problematisch wird es, wenn zur Förderung des Erdgases das Fracking-Verfahren eingesetzt wird. LNG aus Fracking-Gas torpediert den Kampf gegen Klimakrise und Umweltgefahren in doppelter Weise. Wir lehnen Fracking daher strikt ab.

Statt weiter Investitionen in Infrastruktur für Erdgas anzureizen, sollte die Bundesregierung endlich eine klare Perspektive für den Ausstieg aus dem fossilen Energieträger Erdgas schaffen. Nur saubere und klimafreundliche Technologien haben Zukunft und passen zu unseren internationalen Klimaschutzverpflichtungen. Mehr Energieeffizienz und Umstieg auf erneuerbare Energien lauten die richtigen Weichenstellungen für eine nachhaltige Wirtschaft

Das ist aber auch unfäjhr, an so etwas zu erinnern. Die waren damals doch noch gar nicht an der regierung!!1! Und das mit der löschung war sicherlich nur so ein kleines versehen. Man klickt ja so leicht.

Die einzige wirksame klimap’litik in BRD und EU hat bis jetzt Wladimir Putin gemacht. Der rest ist blah und die parteiübergreifende idee, neue, möglichst antisozjale und armenhassende steuern einzuführen. Ja, es ist bitter, wenn man das so sagen muss… aber es ist leider bei aller polemik auch wahr.

Und jetzt viel spaß mit subvenzjoniert importiertem fräcking-gas aus den USA und dem vielleicht sogar demnächst kommenden fräcking in der BRD! Kernkraftwerke hätte ich mir ja andrehen lassen…

Realsatire des tages

Die Vereinten Nationen erklären, Berlins Verwaltung sei besser als die von Seoul oder Tallinn

Bwahahahahahaha!

Hadmut Danisch hat auch noch einen dazu.

Bwahahahahahaha!

Mich würde das ja tierisch ankotzen, in berlin zu leben. Als ob eine trostlose, stinkende großstadt nicht übel genug wäre. Muss es wirklich auch noch eine sein, in der praktisch nichts mehr richtig funkzjoniert? Die kriegen ja nicht einmal mehr eine wahl organisiert. Das muss doch nerven, wenn nichts mehr funkzjoniert. Und alles ist dreck und kaputt. Und ein bisschen außerhalb gibts den massiven grauen scharm der siebziger jahre, also das damalige architekturlego. Vom völlig unzuverlässigen nahverkehr in scheißberlin will ich gar nicht erst anfangen. Wohl dem, der sich eine taxe leisten kann oder ein auto fährt! Nein, mit dem fahrrad durch berlin ist eher etwas für leute, die mit dem leben abgeschlossen haben.

Und voll da-da-digital soll die verwaltung von scheißberlin sein. Die hauptstadt des königreichs von leitzordner und faxgerät. Voll digital! 🤣️

Glaubt mir, hannover ist ganz schön scheiße. Aber hier funkzjoniert wenigstens das meiste noch. Und es gibt ein paar ecken, in denen man vergisst, in scheißhannover zu sein. Verglichen mit berlin sieht jeder köttel wie ein juwel aus.

Was muss ich den offenbar kernkorrupten vereinten nazjonen eigentlich bezahlen, damit sie so ein gefälligkeitsergebnis produzieren? Und wie ist die bankverbindung? Ich frage für einen „lupenreinen demokraten“. 😁️

Knüppel aus dem sack! Die grünen machen ri-ra-realp’litik!!1!

Nach Fracking-Gas aus den USA und LNG-Terminals, nach dem diskussionslosen Durchwinken des größten Aufrüstungsprogramms in der deutschen Nachkriegsgeschichte und Anheizen der internationalen Spannungen, nun die ultimative Kampfansage an die Klimaschutzbewegung. Wie schon vor zwei Jahren am Dannenröder Wald in Hessen – Telepolis hatte mehrfach berichtet – werden grüne Minister einen voraussehbar gewalttätigen Polizeieinsatz gegen Klimaschützer zu verantworten haben

Wie, liebe neuwähler, habt ihr etwas anderes erwartet? Das, was die scheißgrünen vor der wahl plakatieren und erzählen, ist nur die reklame. Die ist lüge. Also vorsätzlich unwahr. Ihr glaubt doch hoffentlich auch nicht, dass euch flügel waxen, wenn ihr red bull in euch reinkippt, oder? Das, was sie dann nach der wahl machen, ist das, was euch die scheißgrünen mit ihren scheißlügen verkaufen wollten. Asozjale, armenhassende gasumlagen, damit ihr für den entgangenen profit der armen, notleidenden energiewirtschaft haftet; ein zurück zur braunkohleverstromung (kernenergie hätte ich mir ja in der gegenwärtigen situazjon andrehen lassen, die kommenden kosten und risiken werden davon nicht mehr größer); polizeiknüppel, die den braunkohleabbau gegen widerstände durchsetzen; fortsetzung der steuerfreiheit für flugtreibstoff; fortsetzung des armenhassenden und staatlich subvenzjoniert lohndrückenden hartz-IV-terrorsystems unter einem anderen namen; hundert milljarden øre „sondervermögen“ — formerly known as staatsverschuldung — für die tiefenkorrupte armee des staates mit dem eh schon siebtgrößten militärhaushalt der welt und dergleichen mehr. Das klima ist denen egal. Hauptsache, die gender-sonderzeichen in den texten sitzen und die krankenkasse bezahlt weiterhin teuer geld für wirkstoff- und wirkungslosen zauberzucker, als ob es ein medikament wäre.

Wenn die hl. inkwisizjon herrscht…

…und religjöser aberglaube wichtiger als argument und wissenschaft sind, dann kann man eben nur noch unter pseudonym schreiben. Es ist noch gar nicht so lange her, dass die kristlichen scheißkirchen in europa mit genau dem gleichen, mit roher gewalt durchgesetzten allheitsanspruch auftraten wie noch heute der islam in den meisten islamischen staaten.

Ist der erlös vom verkauf des ihmezentrums so schnell schon wieder verplempert, Lars?!

Haste doch gerade erst verkauft, Lars?!

Streit bei Fußballclub
Investor Windhorst bietet Hertha-Anteile an

[Archivversjon]

Bei herta BSC berlin ist man übrigens nicht so begeistert vom stil des bankrottörs Lars Windhorst. Kann ich verstehen. Guckt euch mal das ihmezentrum an, dann versteht ihr, warum ich das verstehen kann. Aber eine lüge nach der anderen hat er rausgerotzt.

Nur noch 267 tage bis zur eröffnung des vollständig sanierten ihmezentrums einschließlich eingezogener ladengeschäfte. Und das geilste: man sieht nix davon.

P’litlügner des tages

Wenn ihr mal das lagebild sehen wollt, dass Roger Lewentz (SPD), innenminister von rheinland-pfalz, angeblich nicht hatte: das gibts bei der tagesschau als video aus einem polizeihubschrauber [archivversjon des artikels].

Auf den Bewegtbildern, die zwischen 22:14 Uhr und 22:42 Uhr aufgenommen wurden, ist das dramatische Ausmaß der Flutkatastrophe deutlich zu erkennen. Die Videos zeigen Häuser, die bis zum Dachgeschoss unter Wasser stehen, Ortsteile die großflächig überflutet sind. Lichtzeichen von Menschen, die auf Dächern, Balkonen und an Fenstern auf sich aufmerksam machen.

Auf den Aufnahmen sind auch Warnlichter von Rettungskräften zu erkennen. Noch Stunden, nachdem diese Bilder von den Ahrtal-Gemeinden Schuld bis Mayschoß aufgenommen wurden, sind Menschen weiter flussabwärts ertrunken, weil sie nicht ausreichend gewarnt wurden

Aber keine sorge, der wird dafür ganz sicher nicht in den knast gehen. Der knast ist ja auch schon voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und verarmten menschen, die ihr essen aus der mülltonne klauen. Mein tipp: wenn er davon p’litisch ausbrennen sollte, dann wird er in einem rundfunkrat oder irgendwo in brüssel endgelagert. Mit verdammt guter versorgung, versteht sich.

Warum das video erst jetzt da ist?

Dass die Aufnahmen des Polizeihubschraubers erst mehr als ein Jahr nach der Flutkatastrophe auftauchen – dafür übernimmt die Polizei die Verantwortung. Gleich zwei Polizeipräsidenten sind bei dem kurzfristig anberaumten Pressegespräch des Innenministers anwesend und räumen Versäumnisse bei der Weitergabe der Videos ein. Wegen eines Dokumentationsfehlers bei der Polizei seien die Aufnahmen innerhalb der Behörden gewissermaßen verschwunden

Oh, ein bedauerlicher kleiner fehler der polizei — deren oberster dienstherr dieser werte herr innenminister übrigens ist — beim weglegen. Nichts besonderes. Gehen sie weiter, hier gibt es nix zu sehen! Kommt vor. Kennen wir ja alle, dass die mal einen strafzettel so falsch weglegen, dass er weg ist und man nix bezahlen muss.

Neues aus der kinderfickersekte

Bei einem Gottesdienst des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki in Rom ist es zu einer Protestaktion von Ministranten gekommen. Während der Erzbischof am Montagabend in einer Basilika vor fast 2000 Messdienern aus seiner Diözese die Predigt hielt, drehten sich viele Dutzend von ihnen um und kehrten Woelki den Rücken zu