In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Limmer waren der 17-Jährige und seine 15-jährige Freundin kurz nach Mitternacht am Küchengarten auf dem Nachhauseweg. Da sie den letzten Bus verpasst hatten, gingen sie in Richtung der Humboltstraße zu einer Bushaltestelle. In der Calenberger Straße bemerkten die beiden Jugendlichen zwei mit Sturmhauben maskierte Männer. Einer der Angreifer bedrohte das Pärchen mit einem Messer und forderte die Herausgabe der Wertsachen. Der 17-Jährige weigerte sich, sein Mobiltelefon auszuhändigen, gab dem Angreifer aber sein Kartenetui. Der Angreifer schlug anschließend den 17-Jährigen mehrmals mit der Faust. Dabei fiel der Jugendliche auf die Motorhaube eines geparkten Pkw. Hierbei verletzte er sich leicht. Die 15-Jährige wurde von den Unbekannten einmal geschubst. Dabei wurde sie nicht verletzt. Anschließend flüchteten die Angreifer zu Fuß in Richtung Ihme

Kleines lacherchen des tages

Das Dorf Lützerath in NRW soll dem Braunkohleabbau weichen – trotz der Entscheidung für den Kohleausstieg. Verantwortlich sind Grünen-Politiker, Klimaaktivisten fühlen sich verraten

[Archivversjon]

Oh, sie fühlen sich jetzt verraten, die klimaaktivisten (ist der genderbeauftragte der aktuellen kamera eigentlich gerade in urlaub), verraten von den scheißgrünen! Als ob nicht seit mehr als einem dreiviertel jahr abschließend klar wäre, dass die scheißgrünen das klimatema nur in wahlkämpfen besetzen und dass es ihnen nach der wahl scheißegal ist, wenn nur schöne posten und fette pfründe fürs eigene personal winken. Nein, der ausstieg aus dem klimaziel kam nicht vom scheißparteivorstand, von dem ich bei keiner scheißpartei der BRD irgendwas erfreuliches erwarte, das waren die mitglieder und mitmösen. Habt ihr wirklich geglaubt, p’litische reklame sei etwas anderes als lüge, lüge, lüge, manipulazjon, bestupsung, lüge, emozjonalisierung, falsche hoffnungsmacherei und obenauf noch eine übergroße prise lüge? Ganz schön dumm von euch. Ihr habt doch internetz, ihr könnt und konntet es also besser wissen.

Aber nein, ihr habt euch sogar für diese antisozjale und sexistische scheißpartei „die scheißgrünen“ einspannen lassen. Und jetzt habt ihr eure vollkorn-CSU. Die verbrennungskultur geht weiter. Ich hoffe, es schmeckt. Wenn nicht, wirds trotzdem gefressen. Leider nicht nur von euch, sondern von allen.

Schon seltsam, dass in der BRD ganze dörfer enteignet und ihre bewohner vertrieben werden können, wenn da nur brennende steine ausgegraben werden können, sogar noch unter federführung der nach scheiße stinkenden scheißgrünen, aber niemals eine scheißbank. Denkt mal drüber nach! Es könnte schlauer machen. Ach, ihr wollt nicht schlauer werden? Na, dann ist ja gut.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass die deutschen geheimdienste bis in die sechziger scheißjahre hinein mit deutschem gruß von Reinhard Gehlen gezielt stamme, taterprobte nazis angeworben und eingestellt haben [archivversjon].

Und das bedeutet nicht, dass diese einfach irgendwo NSDAP-Mitglieder waren, sondern sie haben sich aktiv und zum Teil auch leitend an Mordaktionen beteiligt

Klar, so ein pack braucht man ja auch für einen geheimdienst. Und ansonsten stimmt auch die ausrichtung des weltbildes. Deshalb wird das treiben der geheimdienste ja auch geheimgehalten.

Großartig! Der kriegt aber auch alles raus, dieser Offensichtlich! Und immer so schnell und so früh!

Hl. einfalt des tages

Demnach ist der Glaube an Engel unter Katholiken mit 77 Prozent weit verbreitet. Im Gegensatz dazu ist nur etwas mehr als die Hälfte davon überzeugt, dass Jesus in der geweihten Hostie leiblich präsent ist

Ach, nur ein bisschen mehr als die hälfte… na, denen wünsche ich aber einen guten appetit bei ihrem mit hokus pokus vom priester zum g’tt verzauberten keks. Die engel essen mit.

Jetzt neu und super bei der tagesschau!!1!

Das reßßohr wissen, ganz frisch vor meinen staunenden augen auf der webseit eingerichtet. Von einer redakzjon, in der nicht einmal der energieerhaltungssatz so bekannt ist, dass er vom p’littönig gewünschtem bullschittschreiben abhält, erwarte ich an dieser stelle gar nichts. „Kostenlos, erneuerbar und grün“, und nur wegen des rassismus steht die stromproduzierende idjotenlaterne mit wunderfunkzjon nicht in jedem wahnzimmer herum. So etwas schreibt nicht die bildzeitung, sondern die tagesschau. Und jetzt schön die abgabe für diesen scheißfunk bezahlen! Von denen erwarte ich kein wissen. Außer vielleicht ein bisschen scheinwissenschaft zur „razjonalen“ stützung einer kernkorrupten und tief irrazjonalen, von kranken arschlöchern mit schwerer narzisstischer persönlichkeitsstörung betriebenen scheißp’litik in der BRD. Und wer diese scheinwissenschaft der tagesschau nicht glaubt, ist dumm, hängt verschwörungsmyten an und ist vermutlich sogar nazi.

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, propagandaarschloch, verrecke!

Jetzt beruhigt euch schon!

Es gibt keinen grund zur beunruhigung. Die BRD hat eine der zuverlässigsten stromversorgungen der welt.

Müsst ihr ganz feste dran glauben! Hat der VDE ja PResseerklärt. Vergesst die gehäuften stromausfälle, die ihr in den letzten jahren erlebt habt, und die ihr aus der ganzen zeit zwischen den sechziger und neunziger jahren nicht kennt, wenns nicht gerade mal katastrofenwetter gab! Wenn ihr daraus irgendwas schließt, seid ihr nazis und hängt verschwörungsmyten an. Das wollt ihr doch nicht. Und einen ländervergleich gibt es auch noch. Da pocht das patridiotische herzchen in entzücktem entzücken. Nein, kein vergleich der stromkosten, wo die BRD sicherlich den weltrekord halten würde, weil man es mit den menschen in deutschland eben einfach machen kann, sondern der stromausfälle. Ländervergleiche sind ganz was tolles. Sonst würden hauptberufliche hirnficker die ja nicht immer wieder in ihren PResseerklärungen bringen. Also fühlt euch schon so richtig waldmeist… ähm… weltmeister! Es ist alles in bester deutscher butter. Die vereinten nazjonen haben euch ja auch schon erzählt, dass das BRD-reichshauptslum berlin die beste digitalisierte verwaltung der welt hat. Waldmeister! Ähm… weltmeister meinte ich natürlich.

Dieser text ist so gut, ich mache davon lieber eine archivversjon. Nicht, dass ihm demnächst etwas zustößt und er dann einfach in vergessenheit gerät.

Wählerwillenorakelei des tages

Im moment höre ich überall von bezahlten hirnfickern, gelegenheitsretorikern und auch von kwalitätsjornalisten, dass die scheiß-FDP angeblich deshalb am wiedereinzug in den niedersäxischen landtag gescheitert ist, weil sie auf bundesebene in der scheißkoalizjon ein tempolimit auf autobahnen und eine gute fortsetzung des neun-euro-tickets blockiert.

Es gibt leider etwas, was gegen diese deutung spricht, und das ist die (allerdings auch fragwürdige und nur als grobe näherung zu betrachtende) analyse der wählerwanderungen. Die sieht bei der scheiß-FDP so aus:

Wählerwanderung FDP: 10.000 wähler sind zur SPD, 25.000 wähler sind zur CDU, 5.000 wähler sind zu den grünen, 40.000 wähler sind zur AFD, 15.000 wähler sind zu den nichtwählern und 10.000 wähler zu den sonstigen parteien gewandert

Wähler, die ihre scheiß-FDP dafür abstrafen wollen, dass sie kein tempolimit auf autobahnen und kein neun-øre-ticket will, würden mutmaßlich eher in richtung nichtwahl, grün oder SPD abwandern. Das taten insgesamt 30.000 vorherige wähler der scheiß-FDP, wobei es schon höchst unseriös von mir ist, in die „wanderung“ zu den nichtwählern irgendeinen klaren beweggrund hineinzudeuteln. Die 30.000 sind also eher 15.000, und bei der scheiß-SPD ist man ja auch nicht so ein freund des preiswerten nahverkehrs, des aufhaltens der totalen automobilmachung und der artgerechteren menschenhaltung, sondern ziemlich im gegenteil. Auch wenn jornalisten das gern vergessen machen möchten und einfach nicht mehr erwähnen, erinnere ich gern daran, dass Stephan Weil dabei erwischt wurde, wie er seine regierungserklärung bei VW korrekturlesen ließ, bevor er sie in der bütt des niedersäxischen landtages vortrug [archivversjon]. Noch mehr kernbananige korrupzjon durch die niedersäxische autoindustrie als bei herrn Weil von der scheiß-SPD ist kaum noch vorstellbar. Willkommen in niedersäxen! 🍌️

Diesen höchstens 30.000, realistisch eher 15.000 oder noch weniger früheren scheiß-FDP-wählern, die wegen der blockade von tempolimits und bezahlbaren bussen und bahnen mit durchschaubarem tarifsystem abgestraft haben, stehen allerdings 65.000, also sicher mehr als doppelt so viele, scheiß-FDP-wähler gegenüber, die in richtung scheiß-AFD und scheiß-CDU abgewandert sind, also ganz sicher kein tempolimit und vermutlich auch keine verbilligten nahverkehrsfahrkarten wollen. Sie haben andere motive, und ihnen gehen armenhass und fahrfreude in der FDP eher noch nicht weit genug.

Also, werte hirnficker und analjornalisten: erspart mir und meiner mitwelt eure dümmlichen und intelligenzverachtenden wählerwillenorakel! Es gibt genügend gute gründe, warum man sowohl einen hochsubvenzjonierten und für den nutzer billigen nahverkehr als auch ein tempolimit auf der autobahn für eine vernünftige idee halten und diese auffassung argumentativ vertreten kann. Mit euren bescheuerten propagandaversuchen aus der lodernden hirnhölle schadet ihr nur der sache, die ihr doch angeblich vorantreiben wollt. Und ihr beleidigt die menschen, von denen ihr vorgebt, dass ihr doch für sie sprecht.

Vielmehr ist es so: wenn man das ausmaß der abwanderung zur AFD sieht, scheint diese abwanderung nicht besonders schwerzufallen. Wenn die scheiß-FDP von ihren früheren wählern überhaupt für etwas abgestraft wurde, dann dafür, dass sie ihnen in der scheißkoalizjon viel zu „links“ und „grün“ geworden ist. Also das genaue gegenteil von der dummen scheiß-pseudoanalyse, die ihr euch beleglos und heiter fantasierend aus dem arsch zieht und vielleicht sogar selbst für wahr haltet, weil sie euch so gut gefällt. Idjoten!

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, propagandaarschloch, verrecke!

Endlich!!1!

Endlich hat mal ein kwalitätsp’litiker aus der kernkorrupten BRD-parteienoligarchie eine gute idee, was man machen kann, wenn man sich das heizen nicht mehr leisten kann. Werter herr Schäuble, ich empfehle ihnen die offensive ausweitung ihrer kondebilen idee auf die ernährung: wer sich kein brot mehr leisten kann, soll doch einfach kuchen essen. Ist doch auch mal lecker!