Warnung des tages

Der Beauftragte der Bundesregierung für Religions- und Weltanschauungsfreiheit, Frank Schwabe (SPD), forderte die Entlarvung religiös begründeter Populismen – sonst werde Religion am Ende „wirklich weltweit in ganz unterschiedlichen Systemen der Treiber für Unfreiheit“

[Archivversjon]

Herr Schwafelschwabe, sie BRD-beamteter dummkopf, machen sie mal ihre verdammten scheißaugen auf! Religjon war in der gesamten menschheitsgeschichte (und vermutlich schon in vorgeschichtlichen zeiten) nichts anderes als ein treiber der unfreiheit in völlig unterschiedlichen systemen. Das ist das wesen der religjon. Das ist ihr zweck. Den menschen zu erzählen, dass sie in einem gottgewollten herrschaftssystem leben oder dass ein noch höheres maß an noch mörderischerer unfreiheit noch gottgewollter wäre. Von russland bis katar; von der neuzeit bis zum totem.

Und damit das funkzjoniert, muss die religjon allen menschen erzählen, dass sie ein problem mit G’tt hätten und für dieses eingeredete (und gern mit unterstützender brachialgewalt verstärkte) problem eine lösung anbieten. Im idealfall die einzig richtige, guck dir ja nix anderes an, sonst gibts hölle, folter und feuer! Wenn man das geschafft hat, kann man jede herrschaft mit religjon stützen. Man hat die deutungshoheit über ein gesamtes leben gewonnen. Nur, weil man den menschen ein nicht existierendes problem mit G’tt eingeredet hat.

Auch die BRD, die sie besoldet, herr Schwafelschwabe, hat sich da nie zurückgenommen, sondern bleibt schön mit den großen scheißkirchen verheiratet. Da hat der böse onkel Hitler ja mal was richtig gutes eingefädelt, nicht wahr?! 🤢️

Also halten sie ihre verdammte, dumme heuchelfresse, herr Schwafelschwabe! Sie sind dumm und widerlich.

Oh, hat es auf dem redeklo noch nachgetröpfelt?

Ideologische Abgrenzungen und einfache Wahrheiten seien eng verwoben mit rechtspopulistischen Ansichten

Stimmt, herr Schwafelschwabe. In ihrer scheißpartei lautet der rechtspopulistische spruch „sozjal ist, was arbeit schafft“. Von lohn ist nicht die rede. Da freut man sich doch, dass die kristliche scheißkirche in ihrer bibel stehen hat: „wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen“ (2.Th 3:10) und das immer gern betont hat. Obwohl die arbeit des pfäffischen geschmeißes eher weniger mit kraft mal weg zu tun hatte, aber dafür eben auch nicht so oft mit hunger und existenzangst.

Herr Schwafelschwabe, denken sie mal drüber nach, sie feind und arschloch! Ach, wollen sie nicht? Dann eben nur feind und arschloch!

Zitat des tages

Natürlich sollte man sich nichts vormachen. Dass die ‚Ampel‘ plant, wenigstens die schlimmsten Auswüchse der unseligen ‚Agenda 2010‘ unter dem Rubrum ‚Bürgergeld‘ wieder ein wenig zu kappen, hat nichts damit zu tun, dass plötzlich eine Welle der Menschlichkeit durch diverse Parteizentralen geschwappt ist. Was gemeinhin als ‚Hartz IV‘ bezeichnet wird, diente nie dem Zweck, Arbeitslosigkeit sinnvoll zu managen, sondern Arbeit drastisch zu verbilligen. Indem man Arbeitssuchende unter permanenten Druck von Sanktionen und Kürzungen dazu zwang, auch miesest bezahlte Drecksjobs zu machen und gleichzeitig all jene außerhalb des Beamtenapparats so in Angst vor Arbeitslosigkeit hielt, dass sie nicht allzu gierig wurden und nicht aufmuckten

Stefan Rose in den fliegenden brettern

Übrigens: eine arbeit, die es nicht wert ist, mit mindestens 16 øre in der stunde bezahlt zu werden, ist es auch nicht wert, überhaupt getan zu werden. Sollen die ausbeuter und ihre stinkenden lohndrücker-kumpels aus p’litik und DGB-gewerkschaften es doch einfach selbst machen, wenn sie nicht anständig dafür zahlen wollen!

Ausbeuter des tages

Musk erwarte 80-Stunden-Wochen von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem unternehmensinternen Treffen mit den Angestellten verlangte er ein »manisches Dringlichkeitsgefühl« bei der Arbeit […] Seine Rechtfertigung für den harten Kurs: Twitter verliere derzeit vier Millionen Dollar täglich

[Archivversjon]

Ich kann gar nicht so viel kotzen, wie ich popcorn fressen möchte. 😁️

Wenn er will, dass sich andere für sein geld abrackern und keine idjoten mehr findet, soll der „große visjonär“ es doch einfach selbst machen!

Tja, wenn man nicht hinguckt!

Grund ist für die Störung war ein Zusammenstoß zwischen einer U-Bahn und einem Auto in Frankfurt-Riederwald am späten Montagabend. Dabei waren zwei Männer verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein 60 Jahre alter Autofahrer gegen 23 Uhr eine oberirdisch fahrende U-Bahn der Linie 7 übersehen, als er von einem Parkplatz auf die Straße fuhr

[Archivversjon]

Ansonsten ist so eine straßenbahn (so nennt man oberirdisch fahrende u-bahnen auf hochdeutsch, wenn man nicht in süddeutschland „tram“ sagt) ja kaum zu übersehen… im gegensatz etwa zu einem fußgänger, kind oder radfahrer. Einer von den leuten, die solche unfälle bauen, wird mich irgendwann mal umbringen.

Aber woher soll der jornalist das denn wissen…

Kryptogeld des tages

Nach dem Insolvenzantrag der Kryptobörse FTX musste jetzt auch deren Tochterbörse Liquid schließen. Außerdem gerät Konkurrent AAX (Atom Asset eXchange) ins Straucheln. Die vermutlich auf den Seychellen registrierte Firma hat am Sonntag alle Auszahlungen eingestellt. Offiziell für „sieben bis zehn Tage“. Zu den Gründen dafür macht AAX nebulöse Angaben

Echt, da steht „vermutlich auf den seychellen registriert“? Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas! 😂️

Liebe käufer von wettzetteln auf die zukünftige kwote für die von euch gekauften wettzettel, seid doch nicht so traurig! Die tränchen, die euch über die wangen kullern, sehen doch nicht hübsch aus. Beruhigt euch einfach. Es ist doch nur geld…

In Sozialen Netzwerken reagieren Betroffene unterschiedlich auf die AAX-Turbulenzen. Die Bandbreite reicht von Vorwürfen, AAX habe wie FTX fremdes Geld verspielt über Lamenti von Usern, die nach dem FTX-Kollaps zu AAX weitergezogen sind und jetzt noch mehr Felle davonschwimmen sehen, bis zu Suizidankündigungen

Oh, so verzockt, dass ihr euch die weltschmerztablette einwerfen wollt? Kommt, das leben macht auch ohne geld und sogar mit einem arschvoll scheißschulden noch spaß. Ach, ihr wisst nicht, wovon ihr dann noch leben wollt? Arbeit ist euch zu anstrengend, und zu betteln schämt ihr euch? Tja, dumm gelaufen. Wenn man so leben will, wie ihr es wollt, dann darf man sich hat nicht betrügen lassen, sondern muss sich selbst einen guten betrug ausdenken… und darf nicht erwischt werden, denn handschellen und gitter sind nun einmal unangenehm. So ein betrug der marke „vermutlich auf den seychellen registriert“. Damit könnte man durchkommen. Dumme, die darauf reinfallen, scheint es immer zu geben.

Aber hej, versuchts einfach beim näxsten dienstleister! Die meisten kinder kapieren ja nach dem ersten patschehändchen auf der heißen herdplatte, dass die heiße herdplatte aua macht. Aber es kann ja nicht jeder so ein geistiger schnellzünder sein!

Immer noch wahr sind übrigens meine launigen anmerkungen angesichts eines spammenden betrügers vom 5. september 2017.

Glückwunsch!

Landesverfassungsgericht
Berlin-Wahl muss komplett wiederholt werden

[Archivversjon]

Ich gratuliere der partei die PARTEI zu ihrer gewonnenen klage vor dem landesverfasssungsgericht berlin! (Kriege ich jetzt das freibier? Ach, lasst stecken, ich trinke keinen alk…)

Wer über die wahlen in russland lacht, sollte sich bitte vor augen halten, dass das BRD-reichshauptslum gerade einen senat hat, dessen zusammensetzung teilweise auf geschätzten ergebnissen beruht — und dass es in der BRD realsatirischerweise einer satirepartei bedarf, um gegen so eine riesenscheiße rechtlich vorzugehen, weil es den ganzen kwalitätsdemokratischen rechtsstaats-parteien scheißegal ist. Hauptsache, sie haben posten und pfründe.

Meine vorhersage: auch bei der wahlwiederholung wird das reichshauptslum scheißberlin versagen. Weil es eben scheißberlin ist: eine viel zu große, dreckige, stinkende scheißstadt, die alle nachteile einer großen stadt hat, aber keinen der vorteile, weil dort einfach nix vernünftig funkzjoniert. Die kriegen ja nicht einmal eine wahl durchgeführt und ausgezählt, was sogar so genannte „dritte-welt-länder“ hinbekommen…

Nirgends wird der zustand der scheiß-BRD klarer als in ihrem spiegelbild scheißberlin.