Ich finde es übrigens sehr lustig…

…wie gerade einige p’littümelnde alfablogger und drexjornalisten versuchen, das fediverse in form von mastodon hochzuschreiben. Genau das gleiche habe ich nämlich vor rund zehn jahren schon einmal erlebt, als die fediverse-alternative zum fratzenbuch, diaspora, hochgeschrieben werden sollte. Ich bin da ja schon ein bisschen länger in der diaspora, und ich kann euch nur sagen: so richtig funkzjoniert hat die hirnfickende tintenklexerei der scheißjornalistys und alfabloggys aber nicht.

Das mag auch dran liegen, dass die irgendwann alle zum fratzenbuch zurückgingen. Wisst schon, da hat man halt mehr reichweite. Und ich bin froh darüber, dass die diaspora ziemlich frei von scheißjornalistys und alfabloggys ist. Das ist echt entspannter als diese ganzen typen, die immer an der aufmerksamkeit rumreißen, weil sie das für ihr geschäftsmodell und für ihre scheißsucht nach aufmerksamkeit brauchen.

Von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass die demnächst allesamt zum zwitscherchen zurückflattern, weil ihnen diese ganze psychoscheiße im fediverse fehlen wird. Außer natürlich, Elon Musk fährt den drexladen so gründlich gegen die wand, dass er in die insolvenz geht. Aber das wird er bei allem bemühen eher nicht schaffen. (Vielleicht sollte man in den näxsten monaten öfter mal auf ebay-kleinanzeigen schauen, ob da jemand twitter verkauft…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..