Wie berechnet man das eigentlich?

Wie berechnet man eigentlich die anzahl zusätzlicher toter durch feinstaub und andere schadstoffe in der städtischen atemluft [archivversjon]? Und was hebt diese toten aus der hundert-prozent-letalität der gesamtbevölkerung hervor?

Luftschadstoffe in der EU:
238.000 vorzeitige Todesfälle

Ach, dass sie irgendwie eher sterben, hebt sie hervor? Ab wann ist ein tod denn vorzeitig? Reicht ein tag zu früh? Muss es ein jahr sein? (Zu früh ist er ja irgendwie immer, dieser scheißtod, die sterbefreude ist bei den menschen halt nicht so ausgeprägt.) Und vor allem: woher kennt man eigentlich den zeitpunkt des „rechtzeitigen“ todes?

Und dieses schon völlig undefinierte oder nach belieben definierbare „zu früh“ ist dann auch noch multikausal bedingt, also enthält diverse andere todesverursachungen, von corona und influenza über ärztepfusch über unfälle über freitode bis hin zu den legalen drogen¹ in der EU? Und daraus wird dann mit irgendeinem rechenzaubertrick aus dem rechenzauberkasten der behördlichen propaganda die anzahl der todesfälle durch luftvergiftung berechnet? Und das soll ich glauben?

Und dabei soll ich niemals fragen, ob diese berechnung wirklich so präzise und zuverlässig ist, dass man statt eines deutlich gekennzeichneten, gerundeten wertes (wie zum beispiel rd. 250.000), der übrigens auch ein bisschen anschaulicher wäre, ein ergebnis mit drei signifikanten stellen angeben kann, als läge der fehler im niedrigen prozent- oder gar promillbereich? Wie kommen die eigentlich auf so eine genaue zahl?

Diese Schätzzahl veröffentlichte die EU-Umweltagentur EEA am Donnerstag

Ach so, man schätzt diese zahl, schreibt sie in die PResseerklärung und kann sich darauf verlassen, dass scheißjornalisten in der EU matematische und wissenschaftliche analfabeten sind und so einen schätzestrunz einfach abschreiben und dazu eine überschrift formulieren, als ob es eine tatsache wäre. Haben bei der EEA ja auch recht mit dieser einschätzung. Sieht man ja an der TAZ. Die hat auch gleich noch viel mehr zahlen aus der PResseerklärung abgeschrieben. So viele hl. zahlen, an die man glauben soll, weil sie einfach in ihrer autorität vor herrlein und fräulein „mit mate bin ich nie klargekommen“ bildungsbürgery zum überfliegen hingestellt werden, ohne auch nur ansatzweise hinterfragt zu werden. Das sieht ja fast wie *trommelwirbel* wahrheit und wirklichkeit aus!!1!

Ich verstehe.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Ihr seid die massenverdummung, der populismus, die entpolitisierung und die fäjhknjuhs! Wenn ihr endlich weg seid, wird sogar die luft wieder besser.

¹Alkohol und tabak, die beiden großen und sehr geschäftstüchtigen gehilfen von freund Hein in der europäischen unjon. So viele tote muss man mit der ganz normalen umweltsauerei erstmal hinkriegen! Aber leute für illegale drogen in den knast sperren, um angeblich die menschen davor zu schützen!

3 Antworten zu “Wie berechnet man das eigentlich?

  1. Nee es sind nur 2 Millionen zufällige Tote. So wird man heimlich Migranten und alte Esel los. 😁

    Aha Luftschadstoffe. Noch nicht gegendert in, leichte Probleme beim Atmen. Oder ersticken sie zum Wohle des Klimas und Lauterbach („Tja mit Impfung, Boostern wäre das nicht passiert“). Stimmt Totgeimpfte haben selten Atemprobleme. Wie berechnet man das eigentlich Luftschadstoffe?

    In Berlin sucht man einfach jeden Lungenfacharzt auf, da der nur Lungenarzt Regierungsmäßig ja blöd ist. Eine E-Mail tut es auch, weil Lungenärzte ja nichts weiter zu tun haben und während der sinnfreien Bürokratie halt ein paar Patienten ersticken, da man ja trotz alle dem die Maske zu tragen hat.

    Nun beim Facharzt sitzen sie nun die keuchenden, wie schleimenden Atemlose, die in ihre Maske japsen. Geschädigt durch sinnloses Masken tragen, ergänzt den fachlichen Witz. Die Luft in Berlin erinnert an 1980, wo man den Dreck der Luft, auf weißen Gartenmöbeln auf dem Balkon schon nach einer Woche wieder wegputzen mußte. Dicke Luft zum Greifen nahe. Auch frischer Schnee wurde schnell schwarz.

    Ansonsten husten und rotzen sich die Leute heute ganz normal durch den Alltag, denn Gesundheit ist ja immer das, was man sehen will. Die qualmenden Schornsteine, durch Umstellungen von Gas auf Kohle, Holz, private Müllverbrennung, sind ja völlig unbedeutend. Was haben da denn Ärzte schon für eine Ahnung, wenn man im Kanzleramt stets im Bilde ist.

    Energie sparen wie !? Bei Penny durfte ich schwitzen, weil durch Thermostat Probleme (sagt man grinsend) kräftig geheizt wurde. Aber alles ist in bester Ordnung, besonders für 2023 und erst recht 2024. Wen interessiert da noch Luftschadstoffe, womit sicher bewaffnete Drohnen gemeint sind oder irre Privat Piloten.
    ,

  2. Die TAZ ist erwartungsgemäß mies und verlinkt nur den Dreck der eigenen Webseite. Auf der EEA-Webseite findet man: https://www.eea.europa.eu/publications/air-quality-in-europe-2022/air-quality-in-europe-2022

    Dort ist dann auf einer Unterseite zur Schätzung des vorzeitigen Todes ausgeführt: „To estimate premature deaths, all-cause (natural) mortality is considered in people over 30 for concentrations above the 2021 WHO guideline level of 5 µg/m3, assuming a linear increase in the risk of mortality of 8% for a 10 μg/m3 increase in concentrations of PM2.5. “

    Sowie „Source: Forthcoming“
    Man kann es also gar bisher nicht nachprüfen, was da von der EU-Agentur behauptet wird, selbst, wenn man es wollte. Das wird, wie so oft, halt eine EU-Agentur sein, die Schriftstücke publiziert, welche dann den von der demokratisch nicht legitimierten EU-Komission erlassenen Mist einen legitimen Anschein geben sollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..