Und nun zum spocht

Antisemitismus im Berliner Fußball:
„Ich verbrenne euch, so wie die Deutschen das gemacht haben“

Bei diesem Spiel wird es nicht nur darum gehen, wer auf dem Platz besser ist. Das steht schnell fest. Schon in der Halbzeitpause kippt die Stimmung im Stadion, nach dem Spiel eskaliert sie. Bis hin zu Hitlergrüßen. Die Spieler der Gastmannschaft verschwinden so schnell wie möglich. Sie sagen später: Sie fühlten sich verjagt. Nachdem sie als „Drecksvolk“ beschimpft worden sind, ihnen zugebrüllt wurde, man wolle sie verbrennen. Gemeinsam mit ihrer „dreckigen Fahne“ […] Im Oktober 2015 schlägt der Kapitän des 1. FC Neukölln einen Makkabi-Spieler auf dessen eigenem Platz nieder, bekommt die Rote Karte, ruft seinen Mitspielern zu: „Jungs, holt die Messer raus.“ Das Spiel wird abgebrochen, die Makkabi-Spieler verstecken sich in der Kabine

[Archivversjon]

Das jornalistische verharmlosungs- und blendwort „antisemitismus“ kommt vom jornalisten, nicht von mir. Das richtige, passende, deutsche und unmittelbar verständliche wort dafür ist „judenhass“. Dass mein verständnis für leute, die mit einer flagge des staates israel rummachen, auch nicht so groß ist, sei dafür mal dahingestellt — wenn ich im nahen osten leben müsste oder wollte und die wahl zwischen israel und seinen diversen nachbarstaaten hätte, würde ich israel bevorzugen, bei aller scheiße dort. An korrupzjon ist man als BRD-bewohner ja schon gewöhnt… und an die vielen juden dort würde ich sicher auch schnell gewöhnen. Man kann ja zur entspannung nach tel aviv fahren, dem größten puff des nahen ostens. 😁️

Aber ist es nicht schön, wie der spocht und insbesondere der brüllball immer seinen beitrag zur völkerverständigung leistet?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..