BRD des tages

In bayern wird der letzte rest des rechtsstaates schneller abgeschafft, als es Erdoğans türkei erlaubt, und man kann dort jetzt — ohne, dass man etwas getan hat, sondern weil der verdacht besteht, man könne etwas tun — unendlich lange in ein gefängnis eingesperrt werden.

Ich würde da, in diesen menschenrechtsfreien raum, jedenfalls nicht mehr hinfahren.

Wissenschaft des tages

Das (kürzlich erst nachgewiesene, aber teoretisch vorausgesagte) higgs-boson scheint (genau, wie es teoretisch vorausgesagt wurde) nach kurzer zeit häufig in zwei bottom-quarks zu zerfallen. Ich finde richtige wissenschaft mit forschung, richtigen ergebnissen und voraussagekräftiger modellbildung immer wieder sehr beeindruckend, ganz im gegensatz zu den im besten fall interessanten, im häufigsten fall jedoch völlig nutzlosen, wie verkleidete ideologie anmutenden schwafelwissenschaften, denen in dieser entstehenden idiocracy medial und gesellschaftlich viel zu viel raum gegeben wird.

Ja, grundlagenforschung ist teuer, ohne dabei ergebnisse und erfolge für das ganze geld zu garantieren, aber sie gewährt schrittweise einigermaßen gesichertes wissen. Und jedes wissen ist nicht nur interessant und befriedigt den menschlichen wissensdrang, sondern hat zudem das potenzjal, irgendwann einmal zu einem können und damit zu einer technik zu werden¹… nichtwissen hingegen hat überhaupt kein potenzjal. Ich wollte, jede verwendung von geld wäre so friedlich und schön wie die grundlagenforschung!

¹Eigenschaften von dotierten halbleitern waren vor einigen jahrzehnten noch ein exotisches gebiet ohne offensichtliche anwendnungsbereiche, bis die ersten transistoren industriell produziert werden konnten und die vorherige röhrentechnik langsam ablösten — und heute steckt ein universell einsetzbarer kompjuter in jedem wischofon, mit vielen milljonen hochintegrierten transistoren auf einer kleinen, industriell hergestellten fläche. Das konnte natürlich niemand vorher wissen, aber es zeigt, wie viel potenzjal in grundlagenforschung steckt.

Was hatten wir in der ehemaligen DDR denn lange nicht?

Richtig, ein zentrale für die überwachung des brief- und telefonverkehrs… gleich wieder einführen, hat sich ja damals bewährt. Natürlich nur gegen schwerste straftaten wie falschparken. Niemand hat die absicht, eine mauer zu bauen, und Erich Mielke liebt euch alle!

Und morgen von der gleichen scheiß-CDU im wahlkampf: die vergangenheit der pösen STASI-linkspartei!

Symbolfoto des tages

Der bayerische schundfunk zeigt euch heute mal im symbolfoto des tages, wie das aussieht, wenn die polizei so genannte „kinderpornografie“ findet¹. Nur zu dokumentarischen zwecken hier ein bildschirmfoto von der webseit des bayerischen rundfunks, damit dieser gleißende juwel der guten, informativen und aufklärerischen bildauswahl nicht mehr verloren gehe!

Foto eines klappkompjuters, aus dem eine DVD mit der aufschrift 'kinderpornografie' entnommen wird

Diese symbolfotos, die nur da sind, weil im CMS platz für ein foto zum artikel ist, gehören zu den peinlichsten und dümmsten erscheinungen im gegenwärtigen jornalismus. Die artikel würden besser, wenn man derartigen fotomüll einfach wegließe — und bei reichweitenstarken jornalistischen webseits würden die besucher insgesamt jeden verdammten tag viele terabytes an völlig sinnlosem datentransfer einsparen. Aber nein, so kann ein scheißjornalist nun mal nicht denken, denn dazu müsste er ja denken können… 😦

¹Es handelt sich nicht um pornografie, sondern um bilder und videos von sexuellem kindesmissbrauch. Pronografie wird von einwilligungsfähigen menschen freiwillig hergestellt, zumindest so weit freiwillig, wie dies in anderen arbeitsverhältnissen auch gang und gäbe ist. Dass die begriffe des sexuellen kindesmissbrauches und der pornografie regelmäßig in staatlichen und agenturzentralen meldungen durcheinandergematscht werden, dient — achtung, verschwörungsteorie! — nur der längerfristigen vorbereitung einer kampanje gegen pornografie in ihrer gesamtheit und zur scheibchenweise weiteren ausweitung der jetzt schon weitgehenden internetzzensur in der BRD. Dass das, was den kindern widerfährt, dabei heruntergespielt wird, ist den menschenfeinden, die solche kampanjen fahren, beim vorantreiben ihrer eigeninteressen egal. Die haben ihre „kinderliebe“ nur, wenn sie damit bei anderen dumme, schnelle empörung für eine wirksame psychische manipulazjon freisetzen können, und ansonsten tun sie nichts für kinder. (Wer mir das nicht glaubt, schaue sich mal eine schule in der BRD an!) Wenn es hier wirklich um den schutz von kindern vor sexuellem missbrauch ginge, wäre die katolische kirche mit ihren organisierten kinderficker-ringen (nein, da geht es nicht um bilder, da geht es um richtige kinder, die richtig angst haben und richtig weinen können) längst wie andere kriminelle banden zugemacht und durchverhaftet worden. Aber da klappt die tägliche zusammenarbeit viel zu gut, als dass etwas gegen die machenschaften unternommen werden würde. Gruß auch an den wir sind papst (bildzeitung), der seinem bruder gewiss öfter mal die beichte abgenommen und die vergebung zugesprochen hat!

Scheißpresseverleger des tages

Nur scheißpresseverleger kriegen es hin, unter einnahme großer gesten und abspulen von standardtexten voller etos und freiheitsliebe für in der türkei inhaftierte jornalisten „einzutreten“ und gleichzeitig sich aus der gleichen türkei eine handvoll judasgroschen für den abdruck von imätsch-reklame der türkei bezahlen zu lassen. Gruß auch an die springersche welt, bei der das geld auch nicht stinkt:

Für die Welt stellt sich die Situation noch ganz anders dar. Im März hatte man eine Türkei-Reisebeilage mit dem großen Logo von Global Connection im Blatt. Seit Februar ist der Welt-Korrespondent Deniz Yücel in der Türkei in Haft. Das Blatt und besonders der Chefredakteur bemühen sich glaubhaft um Solidarität und Unterstützung für Deniz Yücel, haben sogar in der Türkei Verfassungsbeschwerde eingelegt. Gleichzeitig verdienen sie daran, Märchen von der schönen Türkei zu verbreiten

Tja, das ist das geschäft der contentindustriellen scheißpresse: ein umfeld für die vermarktung von reklameplätzen zu schaffen. Der rest ist nur geste. Meist sehr schlecht gespielte geste. Und sonntagsreden. Das ist genau das pack, von dem man sich erklären lassen muss, was wörter wie „freiheit“ und „demokratie“ bedeuten: die oligarchie der herrschenden und besitzenden nebst der völligen freiheit für den polizeiknüppel, diesen zustand zu erhalten und jeden widerspruch dagegen zu ersticken.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Händi des tages

Stell dir mal vor, du hängst richtig in der scheiße und brauchst hilfe, greifst nach deinem wischofon, wählst eine verdammte notrufnummer und dein scheißwischofon stürzt ab, und zwar reproduzierbar, wenn du die notrufnummer wählst

Na ja, wenigstens kann du dir dann die restzeit bis zu deinem ableben mit dem fratzenbuch versüßen. Zum telefonieren sind die scheißdinger doch gar nicht mehr gebaut.

Angriffe auf den verstand…

Seit etwa zwanzig Jahren empfinde ich die täglichen Nachrichten und die rituellen politischen Talksendungen als einen Angriff auf meinen Verstand […] Ich möchte kurz ein paar dieser „Angriffe auf meinen Verstand“ erörtern, die ich nach nur einem einzigen Kriterium ausgesucht habe: sie sind mir am 6.und am 7. Februar 2017 in großen deutschen Medien begegnet […]

via >b’s weblog

Abzocke des tages

Unsere dienstleistung „nichtnutzung unserer dienstleistung“ kostet sie nur noch zusätzliche fünf øre pro monat… und übrigens: die klitsche, die derartige unverschämtheiten gegenüber ihren kunden in rechnung stellt, ficht noch das urteil an, dass eine derartige abzocke für illegal erklärt. Ich frage mich da nur eines: wer ist bei solchen kundenverachtenden und grenzbetrügerischen scheißläden wie „mobilcom“ noch kunde? Gibt es da draußen keinen mitbewerb? Oder ist die reklame so schön bunt, dass mogelcom-kunden ihr gehirn einfach auswerfen?

Früher firmierte mogelcom noch ein bisschen anders. Kennen wir ja auch von der „citibank“, die nicht mehr „KKB“ heißen wollte: der name ändert sich, sonst ändert sich nix.

„Paid content“ des tages

Kennt ihr den schon?

Facebook will Bezahlfunktion für journalistische Inhalte testen

Bwahahahaha! Fratzenbuch… und jornalismus… und inhalte… und geldher-dialoge, um diesen scheiß sehen zu können! Das wird ein gigantisch krasser riesenmegasupererfolg! Aber die BRD-kwalitätsjornalisten mit ihren hilflosen webmonetarisierungsversuchen sehen ganz sicher schon ein lichtlein am horizont, wenn sie so etwas lesen… :mrgreen:

Ansonsten gratuliere ich jetzt schon den scheißjornalisten dazu, dass die fäjhknjuhs irgendwelcher honks in zukunft kostenlos sein werden, während die fäjhknjuhs irgendwelcher von presseverlagsmilljardären bezahlter jornalisten hinter einer bezahlwand verschwinden. Aber sagt hinterher nicht, dass euch vorher keiner gewarnt hat!

Kurz verlinkt

Leider erfordert die webseit javascript (das ist hier nicht aus technischen gründen erforderlich), aber sie bekommt trotzdem einen link von mir nebst aufforderung, einmal reinzulesen: www.stimmtdas.org — wahrheit ist keine frage der perspektive.

stimmtdas.org ist eine unabhängige und nicht-kommerzielle Faktencheck-Plattform. Wir überprüfen Aussagen von PolitikerInnen auf ihren Wahrheitsgehalt

Das projekt gefällt mir bis jetzt wirklich gut. Ich hoffe, dass es nicht verrottet und dass sich niemals leute dranhängen, deren wahrheitsbegriff dehnbar wird, wenn eine richtigstellung in die eigenen p’litischen präferenzen hineinragt. Denn propaganda gibt es schon genug, und vernunft viel zu wenig.

Danke übrigens für den RSS-volltextfiehd — das ist heute so unfassbar selten geworden…

Fäjhknjuhs des tages

Na, haben euch die scheißjornalisten auch erzählt, dass achtzig prozent der insekten verschwunden sind? (Wenn die ganzen mücken, bremsen und zecken weg sind, diese elenden scheißviecher, wird meine trauer nicht von freude unterscheidbar sein.) Die meldung ging ja durch die überhaupt nicht gleichgeschaltete, sondern immer nur die gleichen agenturmeldungen übernehmende BRD-scheißpresse. Es waren allerdings mal wieder fäjhknjuhs:

Deutschen Leitmedien fallen auf weitgehend grundlagenlose Wahlkampfbehauptung der Grünen herein

Auch weiterhin viel spaß beim emozjonal-psychischen manipuliertwerden von irgendwelchen scheißjornalisten!

Wiedergänger des tages

Könnt ihr euch noch an guhgell glahßß erinnern? Damals, so um 2012, 2013 herum? Diese tolle datenbrille mit eingebauter kamera, bei der irgendwelche leute mit wenig eigenhirn, aber dafür großer sehnsucht nacht borgimplantaten einen mondpreis für eine frühe beta-versjon hingelegt haben und dann überall mit dem dingens rumgelaufen sind, bis guhgell das produkt erstmal nicht mehr weiterpflegte und später völlig mit der vermarktung aufhörte?

Das war ja rückblickend betrachtet alles sehr erfreulich, weil es eine menge deppen von ihrem geld trennte. Es wäre zwar schöner gewesen, wenn das geld für den techniktinnef nicht ausgerechnet an eine schon gut kapitalisierte unternehmung gegangen wäre, sondern etwas sinnvolles hervorgebracht hätte, aber hej, man kann ja nicht alles haben.

Dieses guhgell-glahßß-dingens kommt jetzt wieder, aber diesmal für „enterprise“, nicht für idiocracy. :mrgreen:

Sommerloch des tages

Zweitklassige Ware im Osten?
„Nutella-Konflikt“ verschärft sich

Ich lege den menschen, denen da von irgendwelchen unternehmen angeblich minderwertiger und überteuerter kram verkauft werden soll, nahe, doch einfach anderen, besseren kram zu kaufen. Man muss nicht immer die scheiße von ferrero fressen… und hej, leute, wenn ihr dafür zu konsumdoof geworden seid, dann habt ihr sowieso ein ganz anderes problem. 😦

Gruß auch an die tagesschau des BRD-staatsfernsehens ARD, die eine markenwerbung in einer überschrift und im text zum symbolfoto platziert hat [Dauerhaft archivierte versjon]. Mehr reklame in den nachrichten, das ist die neue seriosität! Und nein, ich glaube nicht, dass für solche gefälligkeiten kein geld fließt, ganz im gegenteil…