Datenschleuder des tages

000webhost hat 13 milljonen kundendatensätze veröffentlicht, und die passwörter waren — vermutlich ist man bei so einem webhoster mit dieser sicherheitstechnik aus den frühen siebziger jahren, passwörter für die speicherung gesaltet zu häschen, überfordert — im klartext dabei.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß beim glauben an den immer und überall zugesicherten datenschutz. So lange das rausschleudern von daten nicht die geringste konsekwenz hat, sind diese lügen weder papier noch elektronen wert. Hier die ständig waxende liste von datenschleudern