Prof. dr. Offensichtlich

9/11:
Studie deutet auf Sprengung des dritten Turms

Nach der neuen Studie zeigt weist die NIST-Untersuchung gravierende methodische Mängel auf. So hat NIST bestehende Bolzen und Verstärkungen der Stahlkonstruktion in seiner Simulation weggelassen (UAF-Studie S. 74-86). Erst durch diese Verfälschung der tatsächlichen Konstruktionsdaten habe die Behörde das letztliche Untersuchungsergebnis erzielen können. Zur Erinnerung: ZDF und BBC hatten zur NIST-Untersuchung damals behauptet: „Jedes Detail, buchstäblich jede Schraube des Gebäudes wurde erfasst.“ Das war, wie sich nun herausstellt, gelogen

Mal etwas völlig anderes: eine ganz einfache frage

And if the band you’re in
Starts playing different tunes
I’ll see you on the dark side of the moon.

Pink floyd: brain damage

Natürlich geht die folgende frage nur an menschen, die glauben, dass sie die frage beantworten können, weil sie 2001 live zugeschaut haben oder sich in den folgenden jahren darüber informiert haben.

Wie viele gebäude des „world trade center“ sind nach eurer erinnerung (bitte nicht guhgelln und nicht enten, nur eure erinnerung) bei den mordanschlägen vom 11. september 2001 (hier meist nach der US-amerikanischen datumsschreibweise einfach 9/11 genannt) eingestürzt? Wie sahen diese einstürze aus? Wie sahen die eingestürzten gebäude hinterher aus?

Wie sahen nach eurer erinnerung die schäden am pentagon aus?

Wenn ihr eine antwort seht, die nicht zu euren erinnerungen passt, lasst euch bitte nicht davon beeindrucken und korrigiert sie auch nicht. Es geht nur um die erinnerungen daran, nicht um faktische genauigkeit oder fehlendes/vorhandenes geschichtsbuchwissen. Bitte auch niemanden für eventuelle fehler in seinen oder ihren erinnerungen verspotten! Unsere gehirne sind schlecht im erinnern. Bei jedem und jeder. Sogar bei mir, wie ich immer wieder einmal zu meinem missvergnügen feststellen muss.

Es hat einen (allerdings schwer erklärbaren) grund, dass ich diese frage so stelle. Ich komme mir gerade vor wie im falschen film, und das ist ein verdammt unangenehmes und leicht gruseliges gefühl…

Der unterschied zwischen heise- und RT-jornalismus

Heise hat eine meldung über ein datenleck, aber RT hat die meldung schon längst gehabt, und zwar mit link auf die veröffentlichten dokumente. Bei BRD-jornalisten scheint man allerorten zu glauben, dass es falsch ist, im internetzzeitalter dem leser die möglichkeit zu gewähren, sich selbst ein bild machen zu können. Und genau das, insbesondere diese haltung ist auch der grund dafür, dass die gesamtheit der BRD-presse so ungenießbar ist.

Ich glaube übrigens nicht, dass in den dokumenten etwas beunruhigend neues stehen wird. Den cräckern bitcoin für noch mehr daten zu geben, wird sinnlos sein. Ein halbwegs klarer, unmissverständlicher beleg dafür, dass auch nur WTC7 gesprengt oder sonstwie von besitzern, pächtern oder US-diensten zum einsturz gebracht wurde, wird da nicht drin sein, sonst hätten sich die cräcker um preis und käufer nicht mehr sorgen müssen. Wenns kein US-jornalist genommen hätte, dann hätte es eben RT genommen.

Egal, wie viel daten es gibt: auch weiterhin wird jeder als „verschwörungsteoretiker“ (und damit als potenzjeller nazi, geisteskranker oder wirrkopf) benannt werden, der die offizjelle verschwörungsteorie nicht vollumfänglich glauben mag, während gleichzeitig (achtung: verschwörungsteorie) irgendwelche geheimdienst-trolle irgendwelche bullschitt-verschwörungsteorien aufstellen und sofort wieder widerlegen, um jeden zweifler als nazi, geisteskranken oder wirrkopf zu diskreditieren.

Aber was datenveröffentlichungen betrifft, fängt das jahr gut an! 😉

Aus aktuellem anlass…

Aus aktuellem anlass möchte ich nur kurz anmerken, dass der „grenfell tower“ in london zwar lichterloh gebrannt hat und jetzt auch einsturzgefährdet ist, aber nicht wie das von den flugzeugen niemals getroffene gebäude WTC-gebäude 7 einfach nach sieben stunden brand in sich zusammengekracht ist.

Wer sich dafür interessiert: so sah es im WTC 7 kurz vor dem „feuerbedingten“ einsturz des gebäudes aus (ich finde das videodokument sehr verstörend). Ich bin ja kein architekt, aber es ist schon sehr merkwürdig — also würdig, dass man es sich merkt — dass bislang exakt drei hochhäuser bei einem großbrand binnen weniger stunden eingestürzt sind, und diese drei gebäude gehörten zum WTC. Deshalb frage ich mich bei jedem vergleichbaren brand, ob so etwas noch einmal passieren wird. Natürlich weiß ich, dass die WTC-gebäude beschädigungen hatten — aber WTC 7 wurde nicht von flugzeugen getroffen, sondern „nur“ von trümmern, und der einsturz wurde schon gemeldet, bevor das gebäude eingestürzt war. Wenn die vereinigten staaten eines teils von nordamerika sich aus ihrer offizjellen verschwörungsteorie nicht einen kriegsgrund gezimmert hätten, mit dem sie die ganze welt bis heute in flammen legen (mit ausnahme natürlich von saudi-arabien, wo die ganzen terroristen herkamen und finanziert wurden), würde ich ja gar nicht so viel drauf geben…

9/11 des tages

US-Versicherungen verklagen Saudi-Arabien auf sechs Milliarden Dollar Entschädigung für 9/11

Gar nicht auszudenken, wenn die saudis jetzt nicht einfach mal in ihre portokasse greifen und so ein paar milljarden dollar rausrücken wollten (zumal da leicht noch weitere forderungen hinterherkommen könnten), sondern sich vor einem gericht in den USA gegen diese forderung zur wehr setzten… und dabei der gegenwärtigen 9/11-verschwörungsteorie aus dem offizjellen untersuchungsbericht widersprechen würden… 😀

USA des tages

Die USA sind der staat mit den beiden abgebrannten türmen, der einen anderen staat, der nichts (und zwar nicht einmal auf die indirekteste weise) mit 9/11 zu tun hatte (irak) nach erfindung eines kriegsgrundes in schutt und asche gebombt haben, aber dafür jetzt einen teil der religjös motivierten mörderbande, der sie damals offizjell die schuld für den massenmordanschlag auf das „world trade center“ gegeben haben, als verbündeten behandeln.

Wie friedlich doch die welt sein könnte, wenn es diesen verbrecherstaat USA nicht gäbe!

Achtung, das ist Jürgen Todenhöfer! Und derart freimütig gegebene interwjuhs mit beteiligten eines krieges stehen immer unter akutem propagandaverdacht, und zwar auch, wenn sie mir inhaltlich gefallen…

9/11 des tages

Mal schauen, was von den „verschwörungsteorien“ übrig bleibt, dass ausgerechnet die USA-verbündeten in saudi-arabien den massenmordanschlag auf das world trade center finanziert haben:

Offizielle, die die 28 Seiten bereits vorher einsehen konnten, berichten, dass es darin um die Finanzierung der angeblichen Terroristen geht und dass auch Mitglieder der saudischen Regierung genannt werden. So spricht der republikanische Abgeordnete Thomas Massie, dass es zu „Angst, Frustration und Verlegenheit kommen wird, wenn diese 28 Seiten endlich veröffentlicht werden

Nicht, dass die bewohner der USA doch noch mal bemerken, dass ihre regierung mit dem irak das falsche land ins kulturelle mittelalter und in den ewigen bürgerkrieg zurückgebombt hat… mit erfundenen kriegsgründen, aus niederträchtiger geldgier; blutbesoffene, massenmordende organisierte kriegsverbrecher-kriminalität mit hang zur verschwörung und ölhintergrund. Grüßchen an die freunde dieser bande in der CDUSPDCSUFDPAFDGRÜNETC.

Wer keine lust hat, auf die erläuterungen eines jornalisten oder bloggers zu warten und selbst mal einen blick in das immer noch teilweise geschwärzte dokument tun möchte: hier das dokument (PDF) und hier eine… ähm… sicherheitskopie, um einem internetz zuvorkommen, dass manchmal erschreckend schnell vergisst. Nach einem ersten überfliegen der naturgemäß sehr trockenen lektüre steht da nichts drin, was ich nicht schon längst bei seriöseren verschwörungsteoretikern gelesen habe — die verbindungen Bin Ladens nach saudi-arabien waren ja auch nicht gerade geheimnisvoll. Nur spekulazjon und verschwörungsteorie ist es jetzt nicht mehr, sondern verschwörungspraxis.

9/11 des tages

Aber das sind doch „unsere“ verbündeten. Die rüsten „wir“ auf. Denen verkaufen „wir“ waffen:

Schwere Vorwürfe gegen einen der wichtigsten Verbündeten Amerikas im Nahen Osten: Es habe „systematische Unterstützung“ aus Saudi-Arabien für die Attentäter des 11. September 2001 gegeben, sagte der frühere Senator Bob Graham dem ARD-Magazin Monitor. Die saudische Regierung sowie in Amerika stationierte Diplomaten seien an der Finanzierung der Terroristen beteiligt gewesen

Gruß auch von prof. dr. Offensichtlich!

Der artikel bei der FAZ ist leider gerade nicht verfügbar.

Stell dir mal vor…

Stell dir mal vor, du willst in deinen urlaub in irgendeine turismus-scheinwelt fliegen, und die luftwaffe schießt dein flugzeug ab, weil die piloten mal ein paar minuten den kopfhörer nicht aufgesetzt haben. Natürlich mit ohne rechtsgrundlage. Denn wir wissen es ja alle, seit bundespudel Hans-Peter Friedrich es uns erzählt hat: die sicherheit ist ein supergrundrecht, dem alles andere untergeordnet wird.

Da ist es doch nur klar, dass genau für so etwas gerade eine rechtsgrundlage geschaffen wird. Wäre ja auch echt scheiße für unsere phobokraten, wenn man nicht einfach leute wegen eines verdachtes vom himmel schießen könnte, weil es ein einziges mal einen fürchterlichen massenmordanschlag gegeben hat, bei dem flugzeuge in gebäude geflogen wurden…

Zur terrorismus-phobokratie der NATO-staaten

Sarkastisch stellte der jüdische Evolutionspsychologe Steven Pinker in seinem Bestseller „Gewalt“ fest, dass in jedem Jahr außer 2001 und 1995 (1995 tötete in Oklahoma ein nicht-muslimischer Terrorist 168 Menschen) mehr Amerikaner durch Blitzeinschläge, Bienenstiche und Badewannenunfälle starben als durch Terroranschläge

Westliche wertegemeinschaft des tages

Wenn sicherheit ein übergeordnetes supergrundrecht ist, dann interessiert der rest mit diesen menschenrechten auch nicht weiter, dann kann fröhlich mit der mittelalterlichen metodik der inkwisizjon aufgeklärt werden:

Obwohl er später in einem von der CIA geführten Geheimgefängnis bei Kabul in Afghanistan unter anderem 83 Mal per Waterboarding und „Eiswasserbehandlung“ gefoltert worden war, hatte der Mann nicht Neues zu berichten – kein Einzelfall

Alles wegen 9/11

Ihr „wisst“ es ja aus der propaganda und aus sonstigen p’litischen lüge: diese ganze weltüberwachung durch horch- und morddienste der USA und großbritanniens gibt es doch nur wegen 9/11, wegen dieses mordanschlages aus dem jahr 1981

Die ereignisse am 11. september 2001 wurden danach ja erfolgreich durch telefonüberwachung verhindert. :mrgreen: