Zahlenspiel des tages (aus der berliner zeitung)

Kann man sich gar nicht selbst ausdenken, so einen bullschitt: 1.200 tauben auf einen kwadratmeter in barcelona… und nein, da hat auf dem contentprodukzjonsweg der wahrheitspresse an der stets unterbelichteten Relotius-gasse auch niemand gemerkt, dass daran irgendwas nicht stimmen kann.

Wer ist auf die idee gekommen…

…dass es eine gute idee sei, dass der folgende ausdruck in C++ legal sein soll:

extern int a, b, c, x, y;
(x == y ? a : b) = c;

Ich befürchte schlimmes. Diese formulierung einer… ähm… zuweisung mit bedingtem ziel ist so dermaßen hirnkitzelnd, missverständlich und gaga, das werden leute auch machen. Übrigens hätte man so etwas auch vorher schon in C machen können, wenn man es nur ein bisschen expliziter geschrieben hätte, indem man an einen dereferenzierten pointer zuweist:

#include <stdio.h>
int main (int argc, char **argv)
{
  int a = 1, b = 2, c = 3, x = 4, y = 5;
  *(x == y ? &a : &b) = c;
  printf ("a = %d; b = %d; c = %d\n", a, b, c);
  return 0;
}

Ich musste wirklich ausprobieren, ob das geht, weil ich noch nie auf die idee gekommen bin, eine derartige zeile zu schreiben. Der kompeiler gibt mit -Wall nicht einmal eine warnung… 😁️

Und b wird tatsächlich auf 3 gesetzt, weil 4 != 5 ist. Warum das keiner jemals so gemacht hat? Weils im hirn kitzelt, missverständlich und gaga ist. Aber unter C++-proggern scheint die zeit für so etwas reif zu sein. Da ist das standard. Ohne diese adress- und dereferenzierungs-operatoren, die etwas klarer machen, was hier abgeht, sondern schnell, einfach und direkt, wie jugendliche bei ihren ersten sexuellen erfahrungen:

#include <iostream>
int main (int argc, char **argv)
{
  int a = 1, b = 2, c = 3, x = 4, y = 5;
  (x == y ? a : b) = c;
  std::cout << "a = " << a << "; b = " << b << "; c = " << c << std::endl;
  return 0;
}

Wer ist nur auf die idee gekommen, dass das eine gute idee sei? Verkauft den typen an die chinesen! Das ist die beste sabotahsche…

Absurdistan des tages

Stell dir mal vor, du veröffentlichst ein kleines python-skript mit ursprünglich sieben zeilen kohd, das die daten aus einem QR-kohd für den da-da-digitalen impfnachweis ausliest und noch nicht einmal das zertifikat der digitalen signatur überprüft, und du kriegst danach lauter anfragen von leuten, die nicht den unterschied zwischen dem einlesen offener daten und einer digitalen signatur verstehen und dich fragen, ob du ihnen nicht impfbescheinigungen fälschen kannst:

Regelmäßig trudeln bei mir Mails, Bugreports oder Twitter-Direktnachrichten ein, die mich fragen, ob ich ihnen ein Zertifikat erstellen kann. Einige haben mir dafür schon Geld angeboten, andere glauben offenbar, dass das Skript dazu bereits in der Lage sein sollte und bitten mich um eine Anleitung oder ein Videotutorial. Bei fast allen wird klar: Sie sind nicht geimpft – und wollen die Einschränkungen, die vielerorts für Ungeimpfte gelten, gerne umgehen

Schon traurig, wenn man digitaler analfabet ist.

Schnappstschätt des tages

Ich muss unbedingt zu diesem schnappstschätt. Ich brauche endlich einen mit markenklamotten bekleideten avatar!!!1! Damit ich endlich auch selbst werbeträger sein kann!!!1!

Neben den Personalisierungsmöglichkeiten, werden auch detaillierte Stoffstrukturen und Muster verschiedener Marken angeboten. Bei der Kleiderauswahl fallen Logos diverser Bekleidungshersteller auf, die man auswählen kann

Die welt ist reif. Sie will gepflückt werden.

Coronakirmes

Wie überprüft man so etwas [archivversjon]?

Es dürfen maximal 1200 getestete Personen und 3800 Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind, den Platz gleichzeitig betreten

Ich wünsche den mitarbeitern der lokalen ordnungsämter viel spaß dabei, die einhaltung dieser regel zu überprüfen, indem sie fünftausend leute kesseln und überprüfen, ob sie getestet, geimpft oder genesen sind.

Was sind die typen, die sich solche regeln ausdenken, eigentlich von beruf?

Freut ihr euch auch schon so auf die näxte bundesregierung unter Armin Laschet, die solche NRW-zustände in der gesamten BRD herbeiführen wird?

Und nun zum spocht

Wo sind eigentlich die ganzen Feministen in solchen Fällen? Kann ich persönlich keinen Vorteil draus ziehen also kümmere ich mich darum nicht?

Aha, strandhandball der frauen ist also ähnlich konzipiert wie damenschlammkätschen. Also so richtig ernstzunehmender spocht. 🤭️

Ist das eigentlich olümpisch? Nee, leider noch nicht. Schade, da hätte ein olümpischer wettbewerb einer randsportart mal schangsen auf höhere einschaltkwoten.

Zitat des tages

Die Schließung von Lebensmittelläden ist eine der schlechtesten Ideen, auf die unsere Regierung seit Beginn der Pandemie gekommen ist. Zahlreiche Menschen werden sich Mittwoch und Samstag in die Supermärkte drängen für die Besorgungen für die Festtage. Welchen Mehrwert die künstliche Schaffung von Stoßzeiten haben soll, um ein Infektionsgeschehen zu begrenzen, ist nicht nachzuvollziehbar

Daniel Mönch, geschäftsführender p’litobermotz der piratenpartei

Datenbanksysteme

Dass es datenbanksysteme gibt, die ja nichts weiter als ein standardverfahren zur verfügung stellen, um daten speichern und vor allem schnell wiederfinden zu können — ja, dass es sie gibt, ist nur ein denkmal für die tatsache, dass die dateisysteme nichts taugen und noch niemals etwas getaugt haben.

Gefundene bilder

Zufällig fand sie — weil sie eher aus langeweile im internetz unterwegs war und dabei die idee bekam, doch einfach mal meinen namen einzugeben — die ganzen alten fotos von mir, diese schlammigen, die wir damals für die „urlaubsreklame“ gemacht haben. Sie war völlig verwundert, denn das passte nicht in das bild, das sie sich von mir gemacht hatte. Und sie war verunsichert, weil es nicht in das bild passte, das sie sich von mir gemacht hatte. Seltsam, wenn fotos nicht in das bild passen…