Mit den BRD-bewohnern kann man es halt machen…

Die Preise für Kraftstoffe sind in Deutschland seit Beginn des Kriegs in der Ukraine stärker gestiegen als in nahezu allen anderen EU-Ländern. Das geht nach Angaben der Partei Die Linke aus Daten der EU-Kommission hervor

[Archivversjon]

Faszinierend finde ich ja, dass die nach scheiße stinkenden arschlochschergen und jornalismusbeamten vom BRD-parteienstaatsfunk immer vom spritpreis reden, der ein bisschen gestiegen ist, aber nicht von den lebensmittelpreisen, die sich im verlaufe eines vierteljahres beinahe verdoppelt haben, obwohl das verarbeitete getreide noch preiswert eingekauft wurde. Selbst bei der so genannten „linkspartei“ in ihrem immer manifesteren armenhass gibt es wichtigere temen als die ernährungslage verarmter menschen, nämlich…

Der Co-Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Bartsch, sagte den Funke-Medien, die Bundesregierung müsse die Mitnahmementalität der Ölkonzerne stoppen, die die Situation schamlos ausnutzten, um die Taschen ihrer Aktionäre zu füllen

…billiges gas geben. Aber mit den BRD-bewohnern kann man es halt machen. Wenn die kein brot mehr haben, trinken sie einfach diesel.

Internetfernsehspochtsender des tages

RTL — auch bekannt durch gnadenloses träschfernsehen am rande der vorsätzlichen gehirnverstümmelung — zockt menschen fast fünf øre für völlig kaputtes striehming ab. Nicht, dass jemand auf die idee kommt, diesen leuten auch noch geld zu geben. Die stellen sich dafür nicht einmal einen zweiten sörver hin.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, ist mal wieder unausgelastet und macht deshalb einen nebendschobb beim kartellamt:

Autobahn-Tankstellen sollten gemieden werden: An Straßentankstellen sind die Preise hoch, an der Autobahn jedoch meist noch etwa 25 Cent höher.

Unfassbar, was der immer rauskriegt! Gar nicht auszudenken, wenn der sich jetzt noch diese ganzen anderen abzockpreise anguckt!

Post von der euro lotto zentrale eurojackpot 6/49?

Fiese mahnung über fast 290 øre? Mit behauptung eines vertrages? Voller drohungen? Von extraseriösen rechtsanvergewälten? Mit überweisungsträger?

Auf gar keinen fall bezahlen! Es ist betrug.

Die Landespolizeiinspektion Erfurt informierte hierzu über einen besonders dreisten Fall. Demgemäß soll eine solche Abmahnung auch an einen seit mehreren Jahren verstorbenen Mann aus Sömmerda zugegangen sein

Ab in den mülleimer, oder mal kurz zur bullerei gehen und strafanzeige wegen betrugs und nötigung erstatten.

Ist hier jemand bei netflix?

Und, wie wäre es mit über zweihundert øre rückforderung wegen unrechtmäßig überteuerter abos? Das ist ja schon mal ein schönes bisschen geld in einer zeit, in der alles teurer wird, von der tankfüllung bis zur nudel:

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass die Preisanpassungsklausel für Netflix-Abos ungültig ist. Betroffene Nutzer können eine Erstattung von Netflix fordern. Das geht recht einfach mit dem Muster­brief der Stiftung Warentest […] Wer also tätig werden möchte, greift auf den Musterbrief zur Erstattungs­forderung zurück, der auch Hinweise zum Ausfüllen beinhaltet. Zu finden ist das Dokument in diesem Beitrag (unten) bei der Stiftung Warentest. Langjährige Abonnenten können damit bis zu 226 Euro Erstattung fordern

Holt euch zurück, was sie euch geklaut haben!

Wicked pedia des tages

Wikimedia Deutschland und Österreich scheint dieses anrüchige Geschäftsmodell nicht zu jucken. Dass die Idee von Creative Commons, Wikimedia und Wikipedia in Verruf kommen, nimmt man offenbar lächelnd inkauf

Damit ihr mal seht, wozu eure spendengelder, die am ende des jahres immer eingesammelt werden, wirklich verwendet werden: zur förderung der abzockerei mit „geistigem eigentum“, abzockabmahnungen und rechtsmissbräuchliche gerichtsbenutzung. Nein, die spenden, die an wikimedia deutschland gehen, haben nichts mit dem technischen betrieb der wicked pedia zu tun.

Fleischmarktabzocke des tages

Ist hier jemand auf den alle-elf-minuten-schwindel für rechenschwache von diesem parship reingefallen? Gegen die abzockerisch teuren gebühren und die gängelnde vertragsgestaltung wird jetzt geklagt, und dafür sucht die verbraucherzentrale bundesverband ein paar geschädigte mitkläger. Dabei kommt vielleicht sogar etwas vom abgezockten geld wieder zurück.

Die vorstellung, dass diesem „parship“ das geschäftsmodell mit den hohen kosten und den gängelverträgen wegbrechen könnte, finde ich übrigens sehr erfreulich.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal angeschaut, was für eine datentransferrate man bei seinem internetz-vertrag in der BRD wirklich kriegt und dabei fürwahr unerwartetes und erstaunliches rausgekriegt:

Nutzer zahlen pro Monat teilweise zweistellige Beträge zu viel, wenn sie weniger als 50 Prozent der vereinbarten Download-Geschwindigkeit erhalten […] „Die Untersuchung zeigt exemplarisch, dass Verbraucher oft viel Geld ohne entsprechende Gegenleistung zahlen“

Das läuft hier in der BRD doch schon seit jahren, nein, seit jahrzehnten. Demnächst wird man dieses geschäftsmodell auch auf bier ausdehnen. Auf den flaschen steht dann „bis zu 500 ml“, und in der flasche sind dann manchmal nur 150 ml, und im regelfall höchstens 300 ml. Man muss den leuten nur noch erzählen, dass das jetzt ditischtäll, hipp und super ist, dann kaufen die das auch.

Klappt bei der 5G-einführung ja auch wunderbar, weil die leute kompjuter-analfabeten sind und nicht einmal mit einem taschenrechner ein bisschen rechnen können. Ich sehe zum beispiel keine einzige anwendung für 5G, und ich sehe auch keine in den nächsten zehn jahren kommen. (Wenn jemand ein mobiles holodeck entwickelt, könnte die anwendung da sein.) Dieses olle, demnächst ohne sachlichen grund abgeschaffte 4G hat technisch ein hochladen mit 300 megabit pro sekunde und ein runterladen mit bis zu 1.000 megabit pro sekunde ermöglicht — realistisch sind es eher so 800 megabit pro sekunde, aber huj, das ist immer noch der daunlohd eines zweistündigen HD-films mit guter tonkwalität in weniger als einer minute — eine datenübertragungsrate, die nicht einmal näherungsweise in der BRD erreicht wurde. Weil sie von den mobilfunklügnern, die übrigens in der BRD weltspitzepreise für ihre schlechte leistung nehmen, niemals geliefert wurde. Und dann haben diese mobilfunklügner die STIRN, den leuten zu erzählen, sie brauchten jetzt 5G, damit alles schneller geht. Und die leute, von ihren wischofonen frisch, aber nachhaltig enthirnt, kaufen ihnen diese lüge auch noch ab. Der onkel jornalist erzählt ihnen ja auch ständig, wie toll das ist, und der ist ja kwalitätsjornalist, der lügt nicht, der schreibt nur PResseerklärungen ab. Und natürlich kaufen sich die kauftrottel neue geräte. Geiles geschäft!

Ach, ich schweife und schwafele ab. Also kurz: nicht daten sind der rohstoff der zukunft. Dummheit ists.

Hier in der BRD sind sie so froh, wenn sie irgendwo ein bisschen internetz haben, dass sie sich dafür alles gefallen lassen. Jede lüge, jede verarschung, jede abzocke, jeden betrug. Und genau so werden sie auch belogen, verarscht, abgezockt und betrogen. Und sie fühlen sich dabei, als ob sie ein gutes geschäft machten… weil sie halt fühlen und nicht rechnen.

Die abzocke geht weiter!

Dass druckerfarbe die teuerste substanz des bekannten universums ist, ist ja noch lange nicht abzocke genug, da muss man den menschen ja irgendwie noch mehr geld aus der tasche ziehen. Zum beispiel durch gängelsoftwäjhr, die behauptet, dass die tohnerpatrone leer ist und durch eine neue ersetzt werden muss, wenn sie noch zu zwei dritteln gefüllt ist.

Seht ihr die müllberge da draußen vor der großen stadt, die immer höher und höher werden? Das ist das wirtschaftswaxtum!

Vielleicht sollte man den cannabisverkauf…

…doch nicht an die apoteken mit ihren apotekenpreisen delegieren, wenn man die leute mit höchstpreisen für legales gras vom legalen kiffen abhalten will, sondern an äppel-läden.

One more thing:
Poliertuch von Apple kostet 25 Euro

Die beschämen mit ihren abzockerischen preisideen sogar den geldgeilsten apoteker. Und das besteste daran: die leute kaufen den scheiß trotzdem. Hauptsache, es ist ein hanfbl… ähm… apfel drauf. 🤭️

Mit den menschen in der BRD kann man es ja machen…

Ein deutscher Mobilfunkanbieter rechnet in einem alten Vertrag eines Rentners weiterhin 19 Euro pro MByte ab […] So wurde für 1.470 KByte ein Betrag von 23,47 Euro berechnet und kassiert […] Trotz der Kündigung der Einzugsermächtigung hatte der Mobilfunkanbieter den Betrag kurz danach noch vom Konto des Rentners abgebucht

Heute vor einem jahr…

Heute vor einem jahr wurde in diversen apoteken versucht, den menschen zur desinfekzjon ihrer hände den überteuerten kräuterschnaps „klosterfrau melissengeist“ anzudrehen, weil desinfekzjonsmittel in der beginnenden coronaseuche mangelware waren.

Auch weiterhin viel spaß dabei, dem apoteker zu vertrauen. Wisst schon, wegen seiner tollen beratung. Da zahlt man auch gern mal ein bisschen mehr.

Abmahnistan des tages

Wenn man ein foto unter CC-lizenz irgendwo kostenlos veröffentlicht (zum beispiel durch hochladen in die wicked pedia), kann man, wie sich durch ein weiteres urteil bestätigt hat, von jemanden, der dieses foto versehentlich (ist ja frei) oder absichtlich (hinweis stört) ohne korrekte kwellen- und lizenzangabe verwendet, nur null euro lizenzschaden verlangen.

Kleines leckerli bei dieser abmahnabzocke: der rechtsanvergewalt, der über diese nummer geld gedruckt hat und nicht gerade ein musterbeispiel der seriosität gewesen ist (bitte den artikel bei Markus Kompa lesen), ist vorsitzender der „wikimedia österreich gesellschaft zur förderung freien wissens“. Ja, genau! Der verein, zu dem die spenden gehen, die demnächst wieder mit der üblichen jahresend-bettelakzjon von österreichischen wikimedia-nutzern eingesammelt werden. Nein, diese spenden fließen nicht in den technischen betrieb der wicked pedia. Weder in österreich, noch in der BRD.

Alle elf minuten merkt jemand, dass er abgezockt wird

Menschen, die beim aufdringlich matematische analfabeten umwerbenden überteuerten fleischmarkt mit geringen vermittlungsschangsen viel geld abgelegt und vorzeitig gekündigt haben, könnten in vielen fällen mehr geld erstattet bekommen, als der schangsenarme fickepartnervermittler ihnen erstatten will [archivversjon]:

Die Partnervermittlung Parship darf Kunden, die ihren Vertrag widerrufen haben, für erbrachte Leistungen höchstens anteilig zur Kasse bitten. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Urteil entschieden. Demnach darf das Unternehmen überhaupt nur dann Geld verlangen, wenn die Kundin oder der Kunde bereits vor Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist den Auftrag gegeben habe, Partner zu vermitteln […] Nur wenn Parship die Einzelleistungen wie den Persönlichkeitstest und erste Partnerangebote separat eingepreist hätte, so die Richter, dürfte der Online-Dienst mehr berechnen […] Angefragt hatte den EuGH das Amtsgericht Hamburg. Ihm liegen fast 900 ähnliche Klagen gegen Parship vor

Hui, neunhundert klagen von abgezockten allein in hamburg. Alle elf minuten bemerkt jemand, wie sehr ihm von diesen aufdringlich werbenden fleischmarktleuten in die tasche gelangt wird.

Spämm des tages

Müsst ihr verstehen: die armen, notleidenden, vom hunger bedrohten ärzte. In der schweiz haben sich ärzte mit corona-telefonspämm bereichert:

Ungefragt bekam Rita Schmid im März ein Telefon ihres Hausarztes, bei dessen Praxis in Yverdon sie das letzte Mal vor zwei Jahren war. Sie sei über 65, erklärte der Arzt, und damit für Covid-19 eine Risikoperson. Er empfehle ihr, doch zu Hause bleiben und ausserhalb der Familie zu Personen Abstand zu halten. Falls sie krank werde, solle sie sich bei der Praxis melden. Es folgte eine Honorarrechnung von 25 Franken

Und wer das dann nicht bezahlt, der zerstört das „ärztliche vertrauensverhältnis“ und kriegt von seinem spämmarzt keinen termin mehr. Ich wills mal so sagen: da ists auch nicht mehr schade drum. 🚾