„Sicheres land zum flüchtlingsausweisen“ des tages

Sogar die tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehen ARD kann die einsicht nicht zurückhalten, obwohl diese aktuelle kamera jetzt so viele monate bei der aufführung der propaganda mitgemacht hat:

Aber die Bundesregierung redet weiter davon, dass es sichere Gebiete gebe und dass die Extremisten ja nur den Staat und nicht die Zivilbevölkerung im Visier hätten. Sie folgt damit einer langen Tradition, die Bürgerinnen und Bürger gezielt zu täuschen: Es fing an mit der Behauptung, deutsche Soldaten würden in Afghanistan nur Brunnen und Schulen bauen. Jetzt ist es das Märchen von einem Land, das zwar arm ist, aber ansonsten zumindest in Teilen normal. Und wer aus so einem Land zu uns flieht, gehört schnell dorthin zurück geschickt

Sorry, scheißtagesschau, aber so schnell kommt glaubwürdigkeit nicht zurück. Jedem in eurer redakzjon muss jeden verdammten tag lang klar gewesen sein, dass die behauptung der CDU-SPD-CSU-bummsregierung, afganistan sei „sicher“ und man könne menschen dahin abschieben, reine propaganda ist — und ihr habt diese propaganda wie eine nachricht verbreitet und ansonsten dazu geschwiegen, ohne auch nur die spur eines einspruches. Ihr seid nämlich schergen einer kranken, korrupten parteienoligarchie ohne eine spur von rückgrat, also typische scheißjornalisten und schreibtischmörder, die auch in der scheiß-DDR was geworden wären.

[Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzte löschpflicht für gebührenfinanzierte inhalte des BRD-parteienstaatsfernsehens]

Sicheres herkunftsland des tages

Provinz Helmand
Erneut viele Tote bei Anschlag in Afghanistan

Dahin kann die BRD abschieben, da ist es sicher, da wird ja nur ein bisschen von den anhängern des großen, allweisen, alles bombadierenden mördergottes gemordet. Die frage, wozu dann die ganzen bummswehrsoldat*innen dort immer noch die grenzen der BRD verteidigen, stellt einfach der bummsverteidigungsministerin!

„Krieg gegen den terror“ des tages

Die vereinigten staaten eines teils von nordamerika haben die mutter aller demokrakriege über afganistan abgeworfen.

Wollte er mit dem Angriff auch ein Signal an Nordkorea senden?

Nun, du aktuelle kamera des BRD-staatsfernsehens ARD mit deiner üblichen scheißpropaganda: wenn ich eine bombe lege, die ich morgen nachmittag auf dem hannöverschen frühlingsfest mit den ganzen dort saufenden fußballfänns von hannover 69 und zwietracht braunschweig detonieren lasse, um mit dieser tat ein signal ganz woanders hin zu senden, wie würdet ihr das nochmal nennen? „Terrorismus“ vielleicht? Und „einen feigen, menschenverachtenden anschlag“? Man merkt schon, wes geistes kind ihr seid, ihr scheißjornalisten und schreibtischtäter! Geht verrecken, ihr stinkenden arschlöcher und blutsäufer, die ihr den frieden unter den menschen ablehnt!

„Check your privilege“ des tages

Frauen aus afganistan scheinen das bürgerliche BRD-„patriarchat“ und die hier übliche „rape culture“ viel besser zu begreifen als feminist_innen an den hochschulen der BRD.

„Ich bin eine Frau und mein Bruder ist ein Mann“. Das ist der Grund, warum ihr Bruder abgeschoben wird und sie nicht, sagt Lina. 19 Jahre alt sind sie und ihr Zwillingsbruder Saber

Genau so läuft das hier, nachdem der feminismus seit jahrzehnten ins bürgertum eingedrungen ist und das bürgertun in ihn: die „benachteiligten“ frauen werden geschützt und die „privilegierten“ männer können gepflegt verrecken. Wer daran nichts findet, ersetze das wort „frauen“ mal durch „arier“ und das wort „männer“ mal durch „juden“, um in solcher grelle vielleicht doch einmal etwas vom inhärenten faschismus dieser haltung sehen zu können. Ach, das kann nicht faschistisch sein, weil du antifaschist_in bist? Ich verstehe. Wie gendert man eigentlich „arschloch“?

Gruß auch an die bummsministerin Manuela Schwesig:

Es habe politischen Druck gegeben, um das Verfahren am Amtsgericht in Richtung auf ein offenkundiges Fehlurteil zu bewegen

Scheiß aufs grunzgesetz, scheiß aufs recht, willkommen in der BRD!

Offensiv und… ähm… „vorwärtsverteidigend“

Die bundeswehrmacht „operiert“ offensiv… wurde etwa gemäß grunzgesetz, artikel 115a der verteidungsfall festgestellt, und ich habe das gar nicht mitgekriegt? Oder ist dieses grunzgesetz einfach nur noch egal? Weil es für die staatsverbrecher in der BRD-regierung eh keine konsekwenzen hat, wenn sie drauf scheißen und es brechen?

Na ja, hauptsache die gefängnisse sind voller schwarzfahrer!

(Übrigens ist die meldung bullschitt und gehört vermutlich zur reklamekampanje von Panzerursel von der Betonfrisur. Natürlich kann man auch in afganistan bei straftaten einen telekom-dienstleister zur auskunft verpflichten, ohne etwas „häcken“ zu müssen. Oder ist das der neue „häck“: ein mitglied der cyber-cyber-truppe der bundeswehrmacht fährt sein windohs XP hoch, startet meikrosoft wörtchen und tippt ein auskunftsersuchen, um es anschließend auszudrucken, unterschreiben zu lassen und per boten zu versenden?)

Ein kleiner rückblick

Früher, als die terroristen noch auf der „richtigen“ seite standen, sah alles ganz anders aus. Zum beispiel sah Osama bin Laden am 6. dezember 1993 in der konservativen US-presse so aus (link auf ein foto eines englischsprachigen artikels). Natürlich hieß er da noch „Mr Bin Laden“ und noch nicht „Osama“ im duktus der tapferen schreibtischsoldaten im brote der verlagsmilljardäre.