Staatskriminelle kwacksalberische corona-abzocke des tages

Na, habt ihr gerade mal wieder kein emetikum zur hand und möchtet doch so gerne kotzen? Hier ist eine gute alternative: Die regierung von madagaskar verkauft ein angebliches corona-medikament für teuer pinke pinke an mehrere afrikanische länder:

Das Mittel „Covid Organics“, eine Art Tee, basiert Medienberichten zufolge auf der Artemisia-Pflanze, die in dem Inselstaat im indischen Ozean wächst und auch gegen Malaria eingesetzt wird. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es jedoch noch keine Studien, die die Wirksamkeit des Stoffs gegen Covid-19 belegen

Und ich fand schon die hier in der BRD laufende abzocke mit den wuchermäßig überteuert verkauften mund-nasen-wärmtüchern¹ widerlich! 🤮

¹Vor corona gabs fuffziger-packs einfacher atemschutzmasken in der apoteke für acht øre. Wohlgemerkt: das waren die apotekenpreise. Jetzt verkaufen die apoteker zehn stück für elf bis zwölf øre.

Kristentum des tages

Das Öl, das Gebrechen heilen und böse Zauber bannen sollte, war am Eingang des Geländes ausgegossen worden. Die Menschen drangen vor, um über das Öl zu laufen, was dem Pastor zufolge zur Heilung ihrer Krankheiten führen sollte. Ein Augenzeuge berichtete der Nachrichtenagentur AFP von „schrecklichen Szenen“. Auf Menschen sei „gnadenlos getrampelt“ worden. „Als hätte der Prediger Bündel von Dollarnoten hingeworfen“, sagte der Augenzeuge laut AFP

Nach diesem kleinen fehlschlag mit ein paar totgetrampelten schäfchen hat der prediger, der sich übrigens von seinen schäfchen „apostel“ nennen lässt, erstmal versucht, sich schnell zu verdrücken.

Hl. geist des tages

Tansania
Kardinal: Lieber verhungern als Homosexuelle akzeptieren

Der Erzbischof von Daressalam wandte sich gegen Entwicklungshilfe, die an Bedingungen zum Umgang mit Homosexuellen geknüpft sei.

Tja, werter herr kardinal, versuchen sie doch einfach mal die leute in tansania mit ihrem jesus- und gebetszauber satt zu machen, dann stellt sich das problem mit dem „verhungern“ auch gleich gar nicht mehr.

Die „Sünde der Homosexualität“ sei der Grund der Zerstörung von Sodom und Gomorrha gewesen, so der Bischof weiter. „Diese Dinge stehen dem Plan Gottes zur Schöpfung entgegen und können in keinster Weise akzeptiert werden.“

Ach, ich verstehe, herr kardinal. Sie sind damals dabeigewesen, als ihr gott noch ein bisschen beschwingter drauf war, so dass sich die erde auftat und der himmel feuer abregnete, um die gottlose schlechtigkeit vom erdball zu tilgen. Zu schade, dass sie sich wohl irgendwie aus dem staub machen konnten… :mrgreen:

Kristliche großpfaffen erklären ebola

Die katholische Kirche macht in Westafrika gemeinsam mit anderen christlichen Organisationen Stimmung gegen Homosexuelle – und wirft ihnen vor, am Ausbruch von Ebola schuld zu sein […] Nach Ansicht der Kirchenvertreter war die Seuche die Rache des christlichen Gottes für unchristliches Verhalten. Dabei wird Homosexualität als Auslöser des Gotteszorns ausdrücklich erwähnt

Na, so lange der große unsichtbare begleiter der kristen nix gegen ständig wexelnde lustknaben für das pfäffische geschmeiß hat, ist ja alles in ordnung…