Braucht ihr wirksamerere drogen, um euer dasein zu ertragen?

Bringt es das klebstoffschnüffeln nicht mehr? Knallt der regelmäßige genuss einiger gläslein lack zu wenig? In kongo haben die menschen eine noch kaputtere, giftigere, üblere droge gefunden [archivversjon]

In Kinshasa breitet sich eine neue Droge aus: „Bombé“ besteht aus Auto-Katalysatoren und lässt die Konsumenten wie Zombies wirken. Nun häufen sich Fahrzeugteil-Diebstähle […] Ein bräunliches Pulver wird mit anderen Stoffen gemischt und dann – ähnlich wie Kokain – geschnupft. „Wir nehmen lieber Bombé als andere Drogen, weil uns das wirklich völlig ausknocked“, sagt einer der Konsumenten namens Cedrick. „Du wirst ganz ruhig und müde. Dann stehst oder sitzt du einfach nur für sehr lange Zeit irgendwo rum.“ […] Der Hauptbestandteil aber stammt aus Auto-Katalysatoren. Ihre Wabe wird zu dem braunen Pulver gemörsert und enthält Stoffe wie Platin, Rhodium und Zinkoxid […] „Ständig kommen Kunden, denen der Katalysator gestohlen wurde“, erzählt Automechaniker Tresore Kadogo in Kinshasa. „Fünf bis zehn jeden Tag. Wir müssen dann in Europa Ersatz bestellen. Das ist kompliziert.“

Das ist doch passend, dass die totale automobilmachung auch gleich die droge mitliefert, die man braucht, wenn man die von der totalen automobilmachung verursachten zustände von verödung, aussichtlosigkeit und verarmung in einem zombie-ähnlichen bewusstsein ertragen muss. Ich gebe bombé eine große zukunft auch in europa. Dass man von den drogen, die man sich reinschmeißt, schwere schäden kriegt oder sogar direkt verrecken kann, hat noch nie jemanden vom konsum abgehalten. Nach vier jahren rot-gelb-grünem hartz V wird das zeug genau so halboffen auf dem weg zum dschobbcentern verkauft werden, wie jetzt jede andere droge halboffen verkauft wird. „Musste nehmen, das knallt richtig, dann ist dir das scheißgespräch da auch egal“.

Gruselmeldung des tages

Na, ist hier jemanden corona zu harmlos?

Laut Jean-Marie Peti-Peti, dem Gouverneur der südwestkongolesischen Provinz Kwango, sind im letzten Monat 15 Menschen aus dem Bezirk Kasongo-Lunda an einer „noch nicht identifizierten Krankheit“ gestorben. Sie beginnt seinen Angaben nach mit Kopfschmerzen und setzt sich über Schmerzen am ganzen Körper, Fieber und Atemprobleme bis hin zum Tod fort

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal ein paar tote angeguckt und dabei rausgekriegt, dass es auch in afrika eine coronaseuche gibt und dass auch in afrika die menschen daran verrecken.

Mediziner haben Verstorbene in Sambia untersucht und bei unerwartet vielen das Virus Sars-CoV-2 nachgewiesen. Der Erreger scheint verbreiteter zu sein als gedacht

Niemand hätte damit rechnen können!

Scheißgrüne des tages

Wie sieht eigentlich die unweltp’litik einer regierung aus, in der die scheißgrünen mitregieren? In hamburg sieht sie so aus, dass holz aus namibia importiert werden soll, um es in kraftwerken zu verbrennen. Weil, müsst ihr verstehen, das sind ja „erneuerbare energien“.

Übrigens: erdöl ist, wenn man nur lange genug wartet, auch eine erneuerbare energiekwelle.

Weg mit den scheißbäumen! Eure scheißgrünen.

(Viel spaß beim bezahlen irgendwelcher sich höchst antisozjal in jeden preis legeneden steuern auf die freisetzung von kohlendioxid, vorangetrieben von den gleichen scheißp’litikern, die afrikanische wälder verbrennen!)

Staatskriminelle kwacksalberische corona-abzocke des tages

Na, habt ihr gerade mal wieder kein emetikum zur hand und möchtet doch so gerne kotzen? Hier ist eine gute alternative: Die regierung von madagaskar verkauft ein angebliches corona-medikament für teuer pinke pinke an mehrere afrikanische länder:

Das Mittel „Covid Organics“, eine Art Tee, basiert Medienberichten zufolge auf der Artemisia-Pflanze, die in dem Inselstaat im indischen Ozean wächst und auch gegen Malaria eingesetzt wird. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es jedoch noch keine Studien, die die Wirksamkeit des Stoffs gegen Covid-19 belegen

Und ich fand schon die hier in der BRD laufende abzocke mit den wuchermäßig überteuert verkauften mund-nasen-wärmtüchern¹ widerlich! 🤮

¹Vor corona gabs fuffziger-packs einfacher atemschutzmasken in der apoteke für acht øre. Wohlgemerkt: das waren die apotekenpreise. Jetzt verkaufen die apoteker zehn stück für elf bis zwölf øre.

Kristentum des tages

Das Öl, das Gebrechen heilen und böse Zauber bannen sollte, war am Eingang des Geländes ausgegossen worden. Die Menschen drangen vor, um über das Öl zu laufen, was dem Pastor zufolge zur Heilung ihrer Krankheiten führen sollte. Ein Augenzeuge berichtete der Nachrichtenagentur AFP von „schrecklichen Szenen“. Auf Menschen sei „gnadenlos getrampelt“ worden. „Als hätte der Prediger Bündel von Dollarnoten hingeworfen“, sagte der Augenzeuge laut AFP

Nach diesem kleinen fehlschlag mit ein paar totgetrampelten schäfchen hat der prediger, der sich übrigens von seinen schäfchen „apostel“ nennen lässt, erstmal versucht, sich schnell zu verdrücken.

Hl. geist des tages

Tansania
Kardinal: Lieber verhungern als Homosexuelle akzeptieren

Der Erzbischof von Daressalam wandte sich gegen Entwicklungshilfe, die an Bedingungen zum Umgang mit Homosexuellen geknüpft sei.

Tja, werter herr kardinal, versuchen sie doch einfach mal die leute in tansania mit ihrem jesus- und gebetszauber satt zu machen, dann stellt sich das problem mit dem „verhungern“ auch gleich gar nicht mehr.

Die „Sünde der Homosexualität“ sei der Grund der Zerstörung von Sodom und Gomorrha gewesen, so der Bischof weiter. „Diese Dinge stehen dem Plan Gottes zur Schöpfung entgegen und können in keinster Weise akzeptiert werden.“

Ach, ich verstehe, herr kardinal. Sie sind damals dabeigewesen, als ihr gott noch ein bisschen beschwingter drauf war, so dass sich die erde auftat und der himmel feuer abregnete, um die gottlose schlechtigkeit vom erdball zu tilgen. Zu schade, dass sie sich wohl irgendwie aus dem staub machen konnten… :mrgreen:

Kristliche großpfaffen erklären ebola

Die katholische Kirche macht in Westafrika gemeinsam mit anderen christlichen Organisationen Stimmung gegen Homosexuelle – und wirft ihnen vor, am Ausbruch von Ebola schuld zu sein […] Nach Ansicht der Kirchenvertreter war die Seuche die Rache des christlichen Gottes für unchristliches Verhalten. Dabei wird Homosexualität als Auslöser des Gotteszorns ausdrücklich erwähnt

Na, so lange der große unsichtbare begleiter der kristen nix gegen ständig wexelnde lustknaben für das pfäffische geschmeiß hat, ist ja alles in ordnung…