🍌️ Neues aus bananistan 🍌️

Die Lieferungen gingen an das Bundesgesundheitsministerium, das Bundesinnenministerium und an das bayerische Gesundheitsministerium: Für die Vermittlung von FFP2-Schutzmasken sollten zwei CSU-Politiker und drei weitere Beteiligte insgesamt fünf bis sechs Millionen Euro als Provision erhalten […] Alle Lieferungen gingen von einer Textilfirma aus Hessen aus, die dafür Provisionen an eine Firma in der Karibik bezahlt haben soll […] Allein das bayerische Gesundheitsministerium soll aber 3,5 Millionen FFP2- und FFP3-Masken zum Preis von knapp vier Euro je Stück bezogen haben. Bezahlt wurden die Masken aus Steuermitteln

[Archivversjon]

Hier noch ein kleines leckerli zum korrupten CSU-heini Alfred Sauter:

Als Sauter vor Jahren einmal zu seinen Nebentätigkeiten befragt wurde, soll er gesagt haben: „Selbstverständlich habe ich einen Nebenjob: Abgeordneter.“

Das ist das pack, das in den BRD-parteien nach oben gespült wird. Wertkonservative parteien, versteht sich, also die mit dem anstand, der zuverlässigkeit, der gesetzestreue und dem lob der ehrlichen arbeit im munde. Wenn das nicht immer nur der letzte abschaum wäre, sondern ein paar kompetente leute, dann könnte die BRD-parteienoligarchie sogar ein bisschen funkzjonieren.

Und nein, das gesocks, das in der SPD nach oben blubbert, ist keinen deut weniger gruselig und keinen deut weniger korrupt.

In der BRD gibt es immer bananen. 🍌️