Coronafall des tages

Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Weidel habe sich, „nachdem sie grippeähnliche Symptome feststellte, einem Corona-Test unterzogen“, sagte ihr Sprecher Daniel Tapp. „Sie hat sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben“, fügte er hinzu. Weidel hatte im Bundestagswahlkampf Grundrechtseinschränkungen zur Eindämmung der Pandemie beklagt und dabei stets betont, sie selbst sei noch nicht gegen Covid-19 geimpft

[Archivversjon]

Die AFD ist die partei, die im letzten bummstagswahlkampf unter dem motto „deutschland, aber normal“ nicht nur so schöne parolen wie „ihr auto würde AFD wählen“ auf die plakate drucken ließ, sondern auch „nie wieder lockdaun“. Das karma ist eben ein arschloch.

Hat hier vielleicht jemand geglaubt…

dass diese AFD wählbar sei, weil sie noch nicht so korrupt sei?

Die Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl, Alice Weidel, hat offenbar mehrere Jahre lang von Zuwendungen, Ratschlägen und Gefälligkeiten des Berliner Unternehmers und umstrittenen Politiknetzwerkers Friedel Opitz profitiert. Das versichert Opitz eidesstattlich […] Demnach will er Sachleistungen in Höhe von rund 10.000 Euro für Weidel übernommen haben, nur einen Teil soll sie zurückgezahlt haben. Es geht dabei um Mietwagen, Tablets und Smartphones, die Opitz Weidel zur Verfügung gestellt hatte. Manche dieser mutmaßlichen Zuwendungen könnte Weidel auch bei ihrer politischen Arbeit genutzt haben – andere hingegen waren privat

[Archivversjon]