Pesthaus des tages

31 Bewohner tot, die Überlebenden dehydriert, unterernährt und teilnahmslos. So fanden kanadische Gesundheitsbehörden ein Altenheim vor. Viele Pflegekräfte hatten es zuvor fluchtartig verlassen

So regeln diese märkte mit ihren unsichtbaren händen die pflege und unterkunft alter menschen, wenn man sie lässt…

Nach Legaults Angaben waren am Ende nur noch zwei Pflegekräfte in dem Heim, um die insgesamt 130 Bewohner zu versorgen

Das hat man in BRD-altersheimen — die vermutlich zu den teuersten „hotels“ des ganzen staates gehören — jeden verdammte nacht, ohne dass deshalb jemand von „horrorzuständen“ spräche. Eine arme seele, die da zum BRD-mindestlohn rumsitzt und sich um über hundert leute „kümmert“. Ihre mitarbeiter anständig bezahlen können die kristlichen scheißkirchen, die diese sehr lukrativen alters-konzentrazjonslager betreiben, nicht. Wohl dem, der weiß, wo sein zyankali liegt, bevor er an so einen betrieb ausgeliefert wird! Und wohl dem, der niemals für eine kristliche scheißkirche arbeiten muss!