<loriot>Ach!</loriot>

Amazon-Patent:
Alexa könnte ohne Aktivierungswort mithorchen

Und?! Was habt ihr geglaubt, wofür abhörmikrofone — von scheißjornalisten an der reklamevermarktungsfront als „intelligente lautsprecher“ bezeichnet — da sind?!

Die Technik soll aber nicht im Einsatz sein

Lässt sich niemals überprüfen und kann sich mit jeder kleinen softwäjhraktualisierung ändern. Und müsst ihr verstehen: so ein patent eintragen lassen, kosten einen kleinen batzen geld — und das machen unternehmen nur, weil sie die technik nicht nutzen und auch nicht lizenzieren wollen? Klar, wenn man dumm genug ist, kann man das natürlich glauben. Aber kommt schon! Leute, die sich so einen scheißdreck in ihre wahnzimmer stellen, haben ja auch jetzt schon keine probleme damit, dass ein paar amazon-mitarbeiter bei ihnen mithören. Ich weiß gar nicht, was die immer alle gegen einen überwachungsstaat wie die DDR hatten… ach, in der DDR konnte man nicht so kuhl wie in startrek in eine maschine labern… gut leute, an euch sind die freiheitsrechte verschwendet. Viel spaß noch im kommenden faschismus! Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen, ihr idjoten!

„Amazon“ des tages

Bei „amazon“ scheint es völlig normal zu sein, dass zurückgesendete artikel einfach wieder als neuware zum preis einer neuware verkauft werden — und wenn es dabei nicht zu ein paar bedauerlichen vorfällen mit gefälschten CPUs käme, würde da überhaupt kein aufheben drum gemacht:

Im Fall von Emmerich S. hat Amazon den Weg des Prozessors zurückverfolgt und festgestellt, dass die CPU aus einer Kundenrücksendung stammt. Diese sei überprüft und dann wieder als Neuware ins Lager aufgenommen worden. Dabei hätte der Wareneingang offensichtlich übersehen, dass in der Originalverpackung eine manipulierte CPU steckte

Ich empfehle betroffenen kunden eine strafanzeige wegen betrugs. Natürlich gegen „amazon“. Gegen wen denn sonst?!

„Internet der dinge“ des tages

Kommt, leute! Ihr habt euch doch alle diese überwachungsmikrofone von amazon in euer wahnzimmer gestellt. Und zu verbergen habt ihr auch alle nix. Da wird es euch doch nicht weiter stören, wenn ihr von einer zu amazon gehörenden scheißklitsche auch noch kameras kaufen könnt, deren softwäjhr vorsätzlich so geproggt wurde, dass man euch einfach zuhause überwachen kann:

Sowohl die Entwickler als auch die Geschäftsführung benötigten dem Bericht zufolge nur die E-Mail-Adresse eines Ring-Nutzers, um live auf die Videostreams ihrer Kunden zugreifen zu können […] Ring-Mitarbeiter hätten sich sogar gegenseitig nach romantischen Dates damit aufgezogen, wen der Kollege mit nach Hause genommen habe […] In einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung in der Ukraine hätten die Ring-Mitarbeiter 2016 Zugriff auf einen Ordner in Amazons S3-Cloudspeicher gehabt, in dem sich alle Videos befanden, die von Ring-Kameras auf der ganzen Welt aufgenommen wurden. Zudem hätten sie auf eine Datenbank zugreifen können, die die einzelnen Videos Ring-Kunden zuordnete. Hin und wieder hätten die Mitarbeiter sich gegenseitig Videos von Ring-Kunden gezeigt, sie kommentiert oder sie beschrieben – darunter Menschen, die sich küssten, Gewehre abfeuerten oder stahlen

Auch weiterhin viel spaß und orwellness mit dem ganzen techniktinnef, mit dem ihr eure privat- und intimsfäre vollstellt. Müsst ihr alles kaufen, aufstellen und mit von euch bezahltem strom versorgen, damit ihr immer von irgendwelchen anonymen arschlöchern beglotzt und belauscht werdet! Das ust toll, einfach, modern und mausklick… ach, das sagt man jetzt ja nicht mehr so… smartfon. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Ich verstehe gar nicht, dass gewisse erpresser so gut leben können, wenn ihr alle so offen seid… :mrgreen:

Überwachungspatent des tages

Wisst ihr noch, dass euch die verkäufer von abhörmikrofonen — im werbeverseuchten, verlogenen und hirnfickenden jornalistendeutsch meist als „smarte lautsprecher“ oder „smarte assistenten“ bezeichnet — versprochen haben, dass „alexa“ nur „hört“ (also aufnimmt und sendet), wenn man den mielkekasten als „alexa“ anspricht? Demnächst soll das wohl entweder durchbrochen werden, oder man soll vor jedem hüsteln „alexa“ sagen:

Der smarte Assistent Alexa hört an der Stimme seines Benutzers, ob der Schnupfen hat und bestellt gleich ein Mittel dagegen – so sieht es ein Amazon-Patent vor

Und wenn die unentwegt in die privat- und intimsfäre hineinhorchende alexa-STASI von scheißamazon dann mal ein schlüsselwort der jeweils aktuellen terrorparanoia in einem nicht völlig klar harmlosen zusammenhang hört (oder auch nur griffige äußerungen gegen das, was p’litiker als „gesellschaftlichen konsenz“ bezeichen), dann wird die bude halt von einer schnell heranstürmenden antiterroreinheit zum sandkasten gemacht. Genau so wird das enden. Und manchmal wird sogar ein bewohner, freund oder besucher überleben…

An euch freunden dieser scheißsmartdinger sind die menschenrechte echt verschwendet!

Mielke, spiel tanzmusik!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass man menschen mit einer abhörwanze abhören kann.

Das SDK für Amazons Echo erlaubt es durch eine Schnittstelle, den smarten Lautsprecher in eine Abhörwanze zu verwandeln

Das ganze universum war so überrascht von dieser erkenntnis, dass es eine schweigeminute eingelegt hat.

Auch weiterhin viel spaß und orwellness mit den ganzen smartdingern, die ihr euch mitten ins privateste leben stellt! Achtet immer schön auf die kleine blaue lampe, mit der euer großer bruder seine anwesenheit zeigt, wenn ihr redet! Und glaubt ganz ganz fest daran, dass der große bruder auch wirklich nicht hinhört, wenn das blaue licht aus ist. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen, aber irgendwelche menschenrechte sind an euch echt verschwendet…

Kennt ihr den schon

Erich Mielke 2.0 lacht seine dummen freunde einfach aus!!1!!!1!11!1! [Archivversjon]

Übrigens, scheißspiegel: das dingens ist kein „smarter“ lautsprecher, wie du reklamebesoffen immer tintenklext, die wesentliche funkzjon des dingens ist die eines mikrofones, das man mitten in seine privat- und intimsfäre reinstellt. Ach, ihr kriegt im zeitalter der zunehmenden adblockernutzung geld dafür, dass ihr so eine hirnficksprache aus der reklame benutzt, um eure leser zu manipulieren? Na, das erklärts…

Wisst ja: die konzerne lieben euch doch alle! Mielke, spiel tanzmusik!

Kunde bei der sparkasse? Bei comdirect?

Dann bekommt ihr jetzt eine ganz tolle, neue möglichkeit: ihr könnt eure fernkontoführung endlich direkt auf die sörver von amazon oder guhgell sprechen. Was kann da schon schiefgehen, ihr hängt ja auch alle eure kontoauszüge in die schaukästen, falls sich jemand dafür interessieren sollte…

Bei einer bank, die mir allen ernstes ein derartiges angebot machen würde, wäre ich nicht mehr kunde. Aber vermutlich bin ich damit schon eine ausnahme. Wir brauchen wohl gar nicht mehr auf die idocracy zu warten. Sie ist hier. Deshalb sind auch alle so heiß auf die „künstliche intelligenz“. Natürliche intelligenz gibts nicht mehr. 😦

Und dass die felder mit isotonischen getränken versalz… ähm… gedüngt werden, das werden wir vielleicht noch alle erleben.

Geistiges eigentum des tages

Geistiges eigentum des tages: jemanden oder etwas zum fotografieren gut ausgeleuchtet so vor einem weißen hintergrund stellen, dass es keinen starken schattenwurf gibt, damit aufwändige nachbearbeitungen entfallen. Also ziemlich genau das, was der professjonelle fotograf schon immer gemacht hat…

Ach ja, solche „geistigen eigentümlichkeiten“ können solche geistigen eigentümer dank toller abkommen wie TTIP demnächst auch in europa durchsetzen. Auch weiterhin viel spaß beim wählen der CDUSPDCSUFDPGRÜNETC!