Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich schreibt mal wieder unter pseudonym. Diesmal nennt er sich Andrea Voßhoff und gibt sich als bummsdatenschutzbeauftragte aus:

Bildschirmfoto handelsblatt -- Datenschutz: Bundesdatenschützerin Voßhoff fürchtet nach Facebook-Datenskandal ähnliche Vorfälle bei anderen Plattformen

Die erschütterung der ganzen erde angesichts dieser erkenntnis zu börsennotierten klitschen ohne seriöses geschäftsmodell ist so stark, dass heute eine größere erdbebengefahr herrscht.

Kwelle des bildschirmfotos: internetz. Nein, die kwelle ist leider nicht verlinkbar.

Eingearbeitet

Ich gratuliere frau Andrea Voßhoff dazu, dass sie sich endlich in ihren dschobb als bummsbeauftragte für den datenschutz eingearbeitet hat und gratuliere ihr zu ihrer baldigen verschiebung auf einen wenigen störenden posten oder ihrem unsichtbar erzwungenen rücktritt.

Zyniker halten die STASI inzwischen für die gute alte zeit… 😦