Morgendliche hausdurchsuchung des tages

Weil dieser Staat nur noch drei Ziele hat: Klima, Migration und Maul halten. Man betrachtet das als Kampf gegen „Hate Speech“

Dem kern der geäußerten und mit pseudojuristischen psychoterror bekämpften auffassung, dass es sich beim innensenator Andy Grote um einen pimmel handele, schließe ich mich an, lediglich die beleidgende wortwahl bedarf noch der verschärfung.

Da sind wir im kampf gegen die pöse häjhtspietsch jetzt angekommen, dass in aller herrgottsfrühe uniformierte in die wohnung stürmen und überall rumschnüffeln, weil jemand einen fiepser gemacht hat. Immerhin bekommt man noch keinen genickschuss, sondern nur ein bisschen trauma.

BRD des tages

Wenn man in hamburg wegen des kommenden G20-großverbrechertreffens eine sitzblockade macht, muss man schon mal damit rechnen, dass man einfach von in- oder ausländischen abknall-scheißbullen abgeknallt wird. Leichen sind ja auch viel leichter wegzutragen als lebende menschen.

Ich gratuliere der BRD-demokratur dazu, dass jetzt morddrohungen von irgendwelchen innenp’litikern als mittel zur gestaltung gesellschaftlicher entwicklungen betrachtet werden. Auch weiter schön die scheiße mitmachen, liebe verfügungsmasse, am besten immer schnell woanders hinschauen, wenn die staatsbewohner vom staat behandelt werden! Und bitte nicht diese menschenverachtenden „rechtspopulisten“ wählen!

Gruß auch an die scheiß-SPD! Ich spüre schon wieder den Schulz-effekt, ich muss mal kacken.