Scheißjornalismus des tages

Wenn der jornalist einen experten befragt, und der experte nicht alarmierend und beängstigend genug redet, dann wird eben ein zitat so runtergekürzt, dass es alarmierend und beängstigend genug klingt:

Virologe Christian Drosten hat sich von einem Teil des Berichts im Nachrichtenmagazin „Stern“ distanziert. „Diese Zuspitzung und Selbstverkürzung durch den Stern ist mir peinlich und entspricht nicht dem Zusammenhang des Interviews. Ich bin schockiert“

Möge der herr Drosten es sich für alle zeiten merken: irgendwelchen kwantitätsjornalisten an der reklamevermarktungsfront gibt man keine interwjuhs. Die brauchen keine informazjonen, die brauchen immer nur psychisch aufwühlenden content, um besser ihre werbeplätze besser vermarkten zu können.

Welche jornalistischen produkte das betrifft? Alle jornalistischen produkte.

Schade, dass dieses pressesterben so langsam geht!

Wo kommt nur diese ganze ausländerfeindlichkeit her?

Die Studie zeigt: 2019 verweist jeder dritte Fernsehbeitrag und fast jeder zweite Zeitungsbeitrag über Gewaltkriminalität auf die Herkunft der Tatverdächtigen […] Die Herkunft wird aber vor allem dann genannt, wenn die Tatverdächtigen Ausländer sind. „Die Berichterstattung kehrt die Erkenntnisse der Polizei komplett um“, schreibt Hestermann. Ausländische Tatverdächtige werden in Fernsehberichten 19 Mal so häufig erwähnt, wie es ihrem statistischen Anteil entspricht. In Zeitungsberichten sind sie sogar 32-fach präsent. Die Verzerrung der statistischen Daten werde insbesondere am Beispiel sogenannter Messerdelikte deutlich. Laut einem Lagebild der saarländischen Polizei sind rund 70 Prozent solcher Delikte Deutschen anzulasten: Die häufigsten Vornamen der Tatverdächtigen sind Michael, Daniel und Andreas. „Im deutschen Fernsehen dagegen heißen die Messerstecher Sayed, Alaa oder Ahmad“

Scheißjornalisten sind, waren und bleiben diejenigen menschen, die erst alles mit benzin übergießen, um dann aufmerksamkeitsheischend und werbeplatzvermarktend ihre doppelmoralische empörung zu heucheln, wenn endlich mal einer zündelt. Oder klarer ausgedrückt: contentindustrielle scheißjornalisten sind feinde, arschlöcher, hirnficker, lügner und werbelügenplatzvermarkter, die man bei erster sich bietender gelegenheit zum astronautenberuf umschulen sollte, damit hienieden ein bisschen mehr frieden einkehrt. Bis dahin meidet man am besten jeden kontakt mit diesem geschmeiß. Aber nicht, ohne immer wieder seine verachtung auszudrücken, denn in der jornalistischen filterblase gibt es das perfekte selbstbedienungssystem für den narzissten am täterschreibtisch, das dringend der korrektur bedarf.

Könnt ihr euch noch an die tausenden al-kaida-schläfer erinnern?

Video und Dokumente des Halle-Attentäters deuten darauf hin, dass er Teil einer rechten Online-Parallelwelt war. Nach Einschätzung von Experten gehören ihr allein in Deutschland Zehntausende an

[Archivversjon]

Na, wenn „experten“ das so einschätzen — auch, wenn sie gerade mal keine genannte kwalifikazjon außer „experte“ und „buchautor“ haben — dann muss das ja stimmen. Die tagesschau hats ja gemeldet, und wer das fäjhknjuhs nennt, ist ja pöse, pfui und nazi.

Also weg mit diesem onlein, das macht gewaltbereite und judenhassende nazis. Sagt der genosse experte in der aktuellen kame… ähm… tagesschau. Eigentlich komisch, dass es zur machtergreifung Adolf Hitlers noch gar kein onlein gab. 😫

Und wo wir gerade bei dummer propaganda sind — ihr wisst ja: nicht waffen und nicht mörder bringen leute um, sondern kompjuterspiele:

Im Video spricht Stephan B. nicht nur Deutsch, sondern auch Englisch. Er wollte also ganz bewusst Rechtsextremisten auf der ganzen Welt ansprechen. Diese reagierten auch mit Kommentaren in den Foren. Fast so, als würden sie einem Videospiel zuschauen. Das Besondere: Die Grenze zwischen Videospiel und realer Gewalt verschwimme hier, erklärt Ebner, die für ihr Buch „Radikalisierungsmaschinen“ verdeckt in der Szene der rechten Foren recherchierte

Also diese pösen spiele gleich mitverbieten! Da springt jedesmal der onkel Hitler aus dem monitor! Dieser wiedergänger der propaganda kommt aber auch immer wieder.

Bei der tagesschau-gesegneteten beweislage ist es eigentlich erstaunlich, dass nicht jeden tag mindestens drei bis fünf von diesen milljonen menschen in deutschland, die ganz normal ihre spiele spielen, mit ausgedruckten schrottwaffen durch die straßen rennen und irgendwelche leute abknallen!

Meine fresse! Für jeden menschen, der heute unter vierzig jahre ist, gehören kompjuterspiele zur ganz normalen kultur! Und insgesamt kommen mir die menschen eher etwas friedlicher vor als in meiner jugend — wenn leider auch viel viel dümmer. Letzteres liegt gewiss am jornalismus.

Ich finde ja, das spiele für gewalttaten irgendwelcher irrer verantwortlich sind, geht noch lange nicht weit genug. Die spiele sind auch schuld an der klimakatastrofe. Das läuft mindestens schon so seit den siebziger jahren, und es muss endlich gestoppt, gebremst, zerschlagen, zensiert, unterdrückt und ausgemerzt werden, sonst werden wir alle alle sterben und die erde wird zur zweiten venus! Hier ist ganz exklusiv der erdrückende beweis dafür:

An aufsteller gerichtete reklame für den autorennsimulator indianapolis super 400 aus dem jahr 1977

So, und jetzt schön richtiges auto fahren, statt nur zu spielen! Das ist viel besser für die wirtschaft! Und der tankwart freut sich auch. 🚗

Und wenn man etwas geballer in seinem leben braucht: es gibt doch die bundeswehrmacht!

Die p’litiker in ihrem unterkomplexen stammtischmodus sind auch gleich erleichtert, dass die erklärung so einfach, klar und logisch ist, dass sie nur noch zustimmen können, wie zum beispiel Horst „der horst“ Seehofer:

„Man muss genau hinschauen, ob es noch ein Computerspiel ist, eine Simulation oder eine verdeckte Planung für einen Anschlag“, so Horst Seehofer gegenüber dem ARD- Hauptstadtstudio

Hier ist meine anschlagsplanung:

Bildschirmfoto aus doom, einem beliebten kompjuterspiel aus dem jahr 1993

Klar zu erkennen ist in diesem erschütternden bild die synagoge mit den jüdischen weltherrschafts-kompjutern, den bildern fremder planeten, von denen aus die jüdischen weltherrschaftsambizjonen mit strategien versorgt werden, die leichen der jüdischen weltverschwörer nebst ihrer gutbefreundeten monster aus der hölle und die schrotflinte, mit der man als attentäter die welt davor rettet. 🤦

Träjhning macht den meister!

(Sorry, aber es mir unmöglich, bei so viel gekwirlter propagandascheiße nicht ein bisschen unangemessen albern und zynisch zu werden.)

Wir werden alle sterben…

Klimaanlagen sind generell eine gute Anpassungsmaßnahme, jedoch nicht aus Sicht des Klimaschutzes. Trotzdem sollte es mehr kühle Räume geben, in denen man sich zumindest zeitweise aufhalten kann. Es wird langfristig eine zentrale Rolle spielen, solche Orte zu schaffen: in Schulen, Altenheimen, Krankenhäusern, aber auch in Büros und an anderen Arbeitsplätzen. Bisher können die Menschen in Deutschland zur Abkühlung das Auto, die Bahn – wenn die Klimaanlagen funktionieren – oder ein Einkaufszentrum aufsuchen. Das wird zukünftig aber nicht ausreichen, wenn man Hitzetote vermeiden will

Archivversjon | Wir werden alle sterben

Unser täglich angst gib uns heute!

Wir werden alle sterben! DEUTSCHLAND GLÜHT WEITER!!!!1!!elf!!1!

Nein, das ist keine schlagzeile der bildzeitung und keine meldung aus den RTL njuhs… 😦

Und nur, damit ihr es wisst:

Ab dem Nachmittag drohen stellenweise Unwetter

So nennt man jetzt die sommergewitter.

[Originalmeldung, die wegen des depublikazjonszwanges demnächst gelöscht wird]

Angstnachrichtenwort des tages

Eben in der 20-uhr-ARD-tagesschau von gestern gehört: „extreme wärmebelastung“.

Kommt, ihr hirnficker, da geht noch was! „Strahlung“ muss auf jeden fall noch mit rein, damit es so richtig apokalyptisch klingt. Übt es einfach mal, ihr hirnficker, bis euch das genau so leicht über die lippen geht: „extreme wärmestrahlenbelastung“. Klingt doch fast schon so furchterregend wie ein geGAUtes atomkraftwerk… ☢️

Ich nenne das wetter im moment ja „schönes heißes sommerwetter“, bin aber auch froh, nicht im straßenbau zu malochen. Aber meine fresse… diese sprache im scheißjornalismus! Joseph Goebbels wäre davon begeistert gewesen.

Angstnachrichten des tages

Deutscher Wetterdienst
Hitze „für die Geschichtsbücher“ möglich

Treffen die Modellrechnungen des Deutschen Wetterdienstes ein, könnte Donnerstag ein historischer Hitzetag in Deutschland werden. Der nächste Hitzerekord, der für Meteorologen klar für den Klimawandel steht

[Archivversjon]

Nun ja, möglich ist ja so einiges. Nur, dass man das, was man früher einmal als „sommerwetter“, „schönes sommerwetter“ oder „heißes sommerwetter“ bezeichnet hat, nicht mehr propagandawirksam mit katastrofensprech benennt, das scheint nicht mehr möglich zu sein. In diesem sinne freut euch schon drauf, wie die „hitzewelle“ mit ihrer „wärmebelastung“ oder gar „hitzebelastung“ in der „extremen hitze“ schließlich durch ein „starkregenunwetter“ beendet wird. So nennt man nämlich jetzt im neusprechland die sommergewitter. Und immer schön angst machen lassen, denn angst macht euch unfähig, klar zu denken!

Und nun zum wetter

Wisst ihr noch, wie die scheißjornalisten uns vor ein paar monaten angst gemacht haben, damit an wetterängsten die klimapanik geschürt werde und die menschen bereiter für irgendwelche anti-sozjalen steuern werden? „Ein hitzesommer, noch schlimmer als im letzten jahr“, „Langanhaltende trockenheit, dürre, ernteausfälle“? Das war echt übel. Ich kenne ein paar durchaus klar denkende menschen, die sich von diesen breit in presse und glotze dargebrachten gruselgeschichten in angst versetzen ließen. Hirnträger, die ihre letzten zweifel verloren, als die angstnachrichten von allerlei doktores und wisschenschaftlern mit großem titel bei instituten mit großem namen in presse und glotze verkündigt wurden, ganz so, als ob eminenzen genau so wichtig wie evidenzen wären. Nur ich war bei alledem immer beruhigt, ja, erheitert und witzelnd und musste mir dafür ein paar mal anhören, dass ich wohl verrückt sei. Dabei weiß ich ja aus jeden tag neu zu machender erfahrung, dass die meteorologen nicht einmal mit befriedigender trefferkwote vorhersagen können, wie das wetter in zwei bis drei tagen wird. Wer da eine langfristige vorhersage des wetters versucht, ist einfach nur ein blender, ein scharlatan oder ein gefährlicher idjot mit unguten manipulazjonsabsichten.

Nun gut, jetzt ist juli. So richtig Sommer. Die höchsttemperatur des heutigen, sehr trüben sonntages lag hier bei 18°C. In den letzten tagen sah es auch nicht viel erfreulicher aus. Und in presse und glotze wird vor „unwettern“ gewarnt, wie man sommergewitter im zeitalter der medieninduzierten aufregung nennt:

Erst am Freitag haben heftige Gewitter, starker Regen und mutmaßlich sogar Tornados in der Republik für Chaos gesorgt […] Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sind im Tagesverlauf entlang von Oder und Neiße sowie im Süden vom Schwarzwald bis nach Niederbayern Gewitter mit Starkregen, stürmischen Böen und Hagel zu erwarten

Das muss diese „dürre“ sein, vor der mir irgendwelche kwatschmeteorologen und scheißjornalisten wochenlang eine höllenangst machen wollten!

Macht nur so weiter, ihr stinkenden scheißjornalisten an der reklamevermarktungs- und hirnfickfront! Ihr schafft es noch, dass euch gar nix mehr geglaubt wird, außer vielleicht von ganz dummen, naiven leuten, die auch noch auf eine phishing-spämm reinfallen oder gar dem bedrängten prinzen aus der republik nigeria bei seinen milljonengeschäften behilflich sind. Und das ist gut, scheißjornalisten, wenn euch von intelligenzbegabten wesen gar nix mehr geglaubt wird, denn eine wahrheitspresse ist es nicht, wofür ihr arschlöcher und feinde arbeitet. Ganz im gegenteil…

Bildzeitung des tages

Die springersche bildzeitung übt sich mal wieder in gezielter und vorsätzlicher ausländerängstlicher hirnfickerei, damit der rassismus nur so aufsprieße und wenigstens die angstdummen menschen noch genug bild klicken und kaufen, dass sich das contentindustrielle geschäft auch weiterhin lohne:

Und obwohl es drei Verdächtige sind, nennen „Bild“ und Bild.de wiederholt nur den Vornamen eines Verdächtigen:

Haupttäter Serkan wollte sich offenbar rächen, gewann zwei Mitschüler (17, 18) als Komplizen

Ist doch toll, wenn AFD-wähler als zielgruppe betrachtet und von contentindustriellen scheißjornalisten an der reklamevermarktungsfront zu den werbeplätzen gelockt werden! Da sind die unversehens in der BRD-normalität angekommen, während sie sich selbst noch für eine „alternative“ halten. Tja, geld stinkt nicht, und dummheit ist der rohstoff der zukunft!

Und nun zum wetter

Na, wisst ihr noch, wie uns vor einem monat die kwatschmeteorologen¹ im brote der contentindustrie, die nicht mal mit brauchbarer trefferkwote vorhersagen können, ob es übermorgen regnet oder ob die sonne scheint, angst machen wollten? Angst vor einem neuen dürresommer, schlimmer als das letzte jahr? Sogar die aktuelle camorra… ähm… die 20-uhr-tagesschau hat das gebracht, als wäre dieser bullschitt eine ernsthafte meldung, und etliche erwaxene und intelligenzbegabte menschen aus meinem umfeld haben das sogar geglaubt und schon leichte ängste entwickelt. Ja, wirklich. Die erleben so rd. jeden zweiten tag, dass nicht einmal die wettervorhersage für übermorgen etwas taugt, und haben das trotzdem geglaubt! Fügt sich ja auch hervorragend in ihre allgemeine erderwärmungsangst, die diese psychisch gesteuerten hirnträger leider nicht daran hindert, mit ihren drexautos rumzufahren und demnächst massenhaft nach möglichst weit weg in den urlaub zu fliegen, um dem kalten kalten mai zu entkommen… 😦

Genug erinnert, genug gerantet, jetzt mal das neueste von der deutschen dürrefront:

Wetter:
In Süddeutschland droht Hochwasser

Große Teile Südostdeutschlands erleben in den nächsten Tagen Dauerregen. Kritisch wird es vor allem an den Alpen zusammen mit der Schneeschmelze.

Immerhin: Der Regen füllt das in größeren Bodentiefen immer noch vorhandene Wasserdefizit auf und mindert so das Risiko eines weiteren Dürresommers

Da habt ihr euren alles versengenden dürresommer! Ich hoffe, die von scheißjornalisten an der reklamevermarktungsfront vorsätzlich ausgelöste ängstliche beklemmung hat euch wenigstens ein bisschen spaß gemacht! :mrgreen:

¹Ein richtiger meteorologe würde solche langfristigen vorhersagen nicht machen, weil er genau weiß, dass er sie nicht mit einer besseren trefferkwote als beim einfachen raten machen kann. Deshalb „kwatschmeteorologe“. Ich hoffe, dass sich davon nur beleidigt fühlt, wer gemeint ist. Insbesondere der in der spektrum zitierte herr Kachelmann ist bemerkenswert frei von bullschitt.

Fäjhknjuhs des tages

Habt ihr das vor ein paar tagen auch alle in den contentindustriellen medien und in der staatsfernsehglotze gehört, dass die scheiß-SPD-nahe (und damit eh schon propagandaverdächtige) friedrich-ebert-stiftung in einer studie rausgekriegt hat, dass „die deutschen“ immer rechter und fremdenfeindlicher werden? Nun, das waren wisschenschaftliche fäjhknjuhs mit wohlausgesuchten teilaspekten, um den menschen in der BRD ins gehirnchen zu ficken. Und die scheißpresse in ihrem streben nach klickgeiler und angstdummer reklameplatzvermarktung nimmt so eine vorlage natürlich gern an. So kennen wir ja die scheißpresse.

Auch weiterhin viel spaß mit den hirnficks von irgendwelchen von scheißparteien bezahlten sozjalwisschenschaftlern!

Aktuelle kame… ähm… ARD-tagesschau des tages

Die tagesschau des BRD-kwasistaatsfernsehens ARD hat heute mal neben den gewohnten meldungen, was heute so (auf der nordhalbkugel der erde) geschehen ist, eine, ganz extratolle zusatzmeldung, nämlich, wie im jahr 2080 der wetterbericht aussehen wird. [archivversjon]

Es handelt sich dabei natürlich um Rechenmodelle. Die konkreten Veränderungen in der Zukunft können davon abweichen

Ach!

Hej, idjoten, spart euch euer beschissenes, heuchlerisches, verlogenes klimagesülze, ihr arschlöcher. Die menschheit hat längst beschlossen, alles zu verbrennen, was nur irgendwie brennbar ist — und das ist echt eine scheißidee, wenn ihr mich fragt. Und die menschheit rückt nicht davon ab. Oder fährst du nicht mehr auto, werter mitleser¹? Fliegst du nicht mehr mit deinem fliegenden atmosfärenkonverter in den urlaub, werter mitleser? Doch? Dann halt deine hirnverbrannte, dumme scheißfresse, du steckdosenlutscher!

Auch du hast beschlossen, alles zu verbrennen, was brennbar ist, und du setzt deinen beschluss jeden verdammten tag in taten um. Das einzige, wozu das ganze klimagesülze dient, ist die einführung weiterer steuern und vergleichbarer staatlicher abgriffe bei den eh schon immer mieser fürs arbeiten bezahlten menschen — und mit dem so geklauten geld werden dann unter anderem irgendwelche G20-gipfel gemacht, wo die ganzen scheißp’litiker alle mit dicken flugzeugen hinfliegen und sich dort von übermotorisierten straßenpanzern durch die straßen fahren lassen, um ihre paar krokodilstränen über die notwendigkeit eines stopps der globalen erwärmung in die mikrofone und kameras der scheißjornalisten zu flennen. Es ist so ekelhaft, dass ich viel zu wenig münder habe, um angemessen dazu kotzen zu können.

Wenn die arschlöcher miteinander reden wollen, warum zum hackenden henker machen sie nicht einfach eine videokonferenz? Ach, da können sie sich nicht so schön in pose werfen, wenn sie ihre sprechblasen entleeren? Da können sie nicht so tun, als ob sie etwas täten? Da gibt es nicht so eine geile machtdemonstrazjon, wenn der bullenknüppel freigegeben wird, um diese menschenfeinde zu beschützen und jeden widerspruch krankenhausreif zu prügeln? Da können sie sich nicht als geltungssüchtige höchstpriester der ignoranz im feinen zwirn hinstellen, die am liebsten sich selbst reden hören, aber den rest der welt niemals verstehen werden, und zwar auf keiner verdammten ebene? Na, dann wird halt so weitergemacht.

Der keks ist gegessen.

Der bonbon ist gelutscht.

Die menschheit hat nun einmal beschlossen, alles anzuzünden, was brennbar ist. Die durch und durch korrupte, menschenverachtende scheißp’litik ist voll dabei, es ist ja auch ein mordsgeschäft, jeder mindestens ein köfferchen voller banknoten. In der BRD wird dann halt mal der hambacher forst abgeholzt, damit man brutzel brutzel braunkohle verbrennen kann, um strom draus zu machen. Und die durch und durch kriminelle autoindustrie wird gehätschelt, mit geld anderer leute vollgepumpt und vor jeder strafverfolgung geschützt, selbst, wenn sie mit vorsätzlich erstellter betrugssoftwäjhr in ihren stinkenden drexautos hunderttausende leute um jeweils rd. zehntausend øre erleichtert hat. Geht ja auch nicht anders. Die knäste sind ja schon voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-kontäjhnerbrötchendieben und haschrauchern. Und die großen verbrecher werden mit geld und ehren überschüttet.

Ach!

¹Ich fahre nicht auto. Ich gehe zu fuß und sitze auf einem fahrrad. Ich bin verdammt froh, dass ich mich noch bewegen kann.

Und nun zu den angstnachrichten

Wie nennt der jornalist an der hirnfickfront einen knallig heißen sommer? Richtig: er nennt ihn eine „glühende erde“.

Hitze weltweit Die Erde glüht – was ist da los? -- Die derzeitige Hitzewelle hat den Planeten fest im Griff. Amerika, Europa, Afrika, Asien – Wälder brennen, in Sibirien ist es 20 Grad zu heiß. Was passiert da gerade? Martin Ballaschk

Wir werden alle sterben!!!!1!

Und sollte es in ein paar wochen erwartungsgemäß noch ein bisschen wärmer werden, dann wird der jornalist von einer „brennenden erde“ sprechen. Habt angst, leute, denn angst hält dumm und gefügig!

Sommerloch-angstnachricht des tages

Sie sind klein, doch als Überträger von FSME und Borreliose können Zecken sehr gefährlich werden

Wie in jedem contentindustriellen sommerloch wird dieses jahr das schlimmste zeckenjahr in der geschichte des universums. Übrigens darf man die scheißviecher meiner bescheidenen meinung nach gern mal ausrotten!

„Cyber cyber“ des tages

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat vor Cyberangriffen auf die kritische Infrastruktur in Deutschland gewarnt

Alarm! Alarm! Alarm!

Deutschland stehe in der Aufmerksamkeit ausländischer Nachrichtendienste, sagte Maaßen am Montag dem rbb-Inforadio

Ach, wirklich? :mrgreen:

Ziel sei es, Sabotageakte vorzubereiten, indem Schadprogramme in kritische Infrastrukturen eingespeist würden – „um vielleicht für den Zeitpunkt X, wenn es zu einer politischen Auseinandersetzung kommen sollte, diese scharf zu schalten“

Und, wie werden die schadprogramme „eingespeist“? Über telepatie? Über verzerrungsmuster im hyperraum? Oder über das internetz? Was ist denn diese „kritische infrastruktur“?

Unter kritischer Infrastruktur werden Anlagen oder Systeme verstanden, die für die Gesellschaft von zentraler Bedeutung sind, wie zum Beispiel die Strom- und Wasserversorgung

Und: warum zum hackenden henker hängt diese „kritische infrastruktur“ überhaupt am internetz?

Maaßen erinnerte im rbb an den Cyberangriff auf ein ukrainisches Kraftwerk Ende 2015. Gleichzeitig sei festgestellt worden, dass auch deutsche Einrichtungen angegriffen wurden. „Der gleiche Angreifer mit der gleichen Schadware hat auch versucht, deutsche Infrastruktur anzugreifen.“ Für den Angriff hatten die deutschen Sicherheitsbehörden seinerzeit Russland verantwortlich gemacht

Der pöse russe will uns allen das licht ausknipsen!!!1!ölf!! Aber beim ersten versuch hat die tapfere cyberwehr den angriff zurückgeschlagen… oh, die gab es da ja noch gar nicht. Egal!

Die Gefahr sei den Trägern der kritischen Infrastrukturen bekannt, erklärte Maaßen, und diese stellten sich darauf ein. Deutschland biete jedoch eine große Angriffsfläche, „weil vieles, wenn nicht sogar mittlerweile fast alles, mit dem Internet vernetzt ist“

Nochmal: warum zum hackenden henker muss ein kraftwerk oder ein wasserwerk übers internetz fernadministrierbar gemacht werden?! Warum hängt da überhaupt irgendetwas am internetz?! Und wenns nicht vermeidbar ist: warum ist die steuerung nicht klar vom internetz getrennt?! Die antwort auf diese naheliegenden fragen lautet: „das problem ist bekannt“, und deshalb sind die pösen russen (die sich im konfliktfall eine solche schangse genau so wenig entgehen ließen wie die dänen, österreicher oder südafrikaner) ein problem! Und nicht die eigene dummheit. Morgen faselt dann irgendein anderer krachender kompetenzbomber mit p’litikhintergrund wieder von der wichteligkeit der industrie vier null für deutschland und zukunft und schokotschipps vom himmel. Hej, ihr habt alle die neue p’litische modekleidung mit einer zielscheibe auf der brust angezogen, alarm, euch könnte jemand (zum beispiel Putin) einfach so erschießen. Cyber cyber!

Und gegen die gefahr vor den pösen russen wird der herr Maaßen gewiss schon morgen oder übermorgen eine ausweitung der totalüberwachung aller menschen in der BRD einfordern.

Angstnachrichten des tages

Warnung vor der „krankheit x“, die geheimnisvolle mörderkrankheit, die wissenschaftlern nachts den schlaf raubt

Übrigens: die weltgesundheitsorganisazjon verbreitet fäjhknjuhs von einer nicht existenten krankheit, um angst auszubreiten. Aber hauptsache, das internetz wird im kampf gegen die fäjhknjuhs durchzensiert.

Passt mal auf, ob ihr demnächst irgendwo lest, dass „krankheit x“ von den pösen pösen russischen gen-häckern kommt!

(Na, kann sich noch jemand an die vogelgrippe erinnern, für die volle panik geschürt wurde? Aber die vogelgrippe hat immerhin noch existiert und war eine mögliche gefahr. Habt immer schön angst, leute, angst, angst, angst, denn die lähmt, macht dumm und gefügig.)

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat in mühsamer untergrundinvestigativarbeit rausgekriegt, dass die massenhafte verwendung von präventiv verabreichten antibiotika in der rinder- und schweinemast über kurz oder lang dazu führen wird, dass sich überall in der natur multiresistente keime aller art finden, darunter natürlich auch üble krankheitserreger. Um die leser und zuschauer nicht zu überfordern, macht die tagesschau des BRD-staatsfernsehen ARD den zusammenhang allerdings nicht ganz so deutlich. [Archivversjon, wisst schon, depublikazjon, scheißpresseverleger, dunkelkammer, lobbyismus, BRD.]

Tja, hätte man die mittel doch nur mit gehirn eingesetzt, und nicht mit diesem gewinnstreben aus der dummen psychischen haltung der gier. Wäre schon lustig, wenn die leute alle sehnsüchtig auf einen weltuntergang warteten, aber dann letztlich von einer „guten alten“ tuberkulose hingemetzelt würden, gegen die kein antibiotikum mehr wirkt. Aber hej, wenn endlich wieder wie in der „guten alten zeit“ jedes zweite kind vor seinem sexten geburtstag stirbt und die lebenserwartung wieder so um die vierzig jahre liegt, löst sich auch das wohnungsproblem ganz von allein in wohlgefallen auf — und naturvergötzende esoteriker, wie sie sich etwa haufenweise bei den scheißgrünen angesammelt haben, sind endlich am ziel ihrer träume angelangt. :mrgreen: