Spürt ihr schon, wie Putin zittert?!!1!

Interview -- Göring-Eckert: »Putin hat vor Baerbock Angst« -- Können sie sich Frau Baerbock an einem Verhandlungstisch mit Putin, Orban und eines Tages womöglich wieder mit Trump vorstellen? -- Sie hat das Zeug dazu. Sie verhandelt knallhart. Das weiß wohl auch Putin, sonst er hätte offenbar nicht so viel Angst vor ihr. -- Hat er das? -- Der Wahlkampf von Annalena Baerbock wird massiv durch Fake News und Desinformationskampagnen gestört. Es gibt Berichte in den Medien, wonach Spuren auch nach Russland fördern.

Ich habe sogar eben aus für gewöhnlich völlig uninformierten kreisen gehört, dass der nordkoreanische diktator Kim Jong Un seinen bunker nicht mehr verlassen hat, seit in der BRD der bundestagswahlkampf läuft — aus lauter angst vor einem möglichen sieg Annalenas. 🤣️

Übrigens, scheißgrüne: ihr werdet durch solche intelligenzverachtungen im wahlkrampf kein bisschen wählbarer.

via hirnfick 2.0, @klopfersweb@twitter.com, kwelle, archivversjon

Lacherchen des tages

Die Hamburger Volksschauspielerin Heidi Kabel hat einmal gesagt: „Die Emanzipation ist erst dann vollendet, wenn auch einmal eine total unfähige Frau in eine verantwortliche Position aufgerückt ist“. Kabel starb 2010 und konnte noch nicht ahnen, dass elf Jahre später die Emanzipation nach ihrer Definition tatsächlich vollendet sein würde

Hui!

Wenn sogar die taz, in meinen augen eine halbe parteizeitung der scheißgrünen, jetzt damit anfängt, dass dummchen Annalena dazu aufzufordern, auf ihren kwotenposten als kanzlerinkandidatin zu verzichten [archivversjon]…

Wenn Baerbock also etwas am Klima und der Zukunft der kommenden Generationen liegt, dann sollte sie ihre Kandidatur so schnell wie möglich an Habeck abgeben. Sieht sie es nicht ein, dann liegt es jetzt bei den einflussreichen Parteigranden ihr klarzumachen: Es ist vorbei, Annalena! Vielleicht wäre sie eine gute Kanzlerin geworden, doch dafür müsste sie zuerst ein hohes Ergebnis für ihre Partei erreichen

…dann sollte es vorbei sein. Komisch, für das, was da in dem kommentar von Silke Mertins steht (mit der ausnahme, dass ich nicht so auf herrn Habeck versessen bin, aber dafür auf temen- statt personenwahlkämpfe), bin ich vor zwei, drei tagen als nazi beschimpft worden. Ist die taz jetzt auch nazi? 😁️

Vielleicht fällt jetzt ja mal dem einen oder anderen grüny auf, was das problem mit frauenkwoten und kwotenfrauen ist.

Vom schreiben der bücher

Niemand schreibt ein Buch allein

Annalena Baerbock (kanzlerinkandidatin der scheißgrüninnen) [archivversjon]

Sie hat ja im grunde recht… aber wer irgendeiner mietfeder geld dafür gibt (oder gar einen unbezahlten praktikanten aufträgt), dass er das buch schreibt und sich dann selbst als autor aufs titelblatt stempeln lässt, überstrapaziert das ein bisschen. Wir alle stehen auf den schultern anderer menschen. Aber dabei mit den leistungen anderer zu blenden, als seien es eigene, stinkt. Und wenn man sich dann wie das dummchen Annalena hinstellt und sagt, dass man tränchenkuller opfer von pösen fäjhknjuhs geworden ist — ganz so, als hätten die menschen im lande alzheim vergessen, wie oft diese grüngetünchte kwothilde den geschönten lebenslauf auf ihrer webseit korrigiert hat, weil rauskam, dass der erlogen ist — dann ist das nur noch zum lachen. Die hat echt geglaubt, sie macht die kanzlerinkandidatin und kommt mit so einer nummer durch! Wenn diese kwietschende dummheit nur nicht so traurig wäre… karma ist nun mal ein arschloch.

Aber schön, dass dieses mensch rechtzeitig den karakter hinter der fassade gezeigt hat. Das passiert nämlich viel zu selten bei dem ganzen abschaum, der in den BRD-parteienapparaten nach oben gespült wird.

Scheißgrüne des tages

Achtung, die kwelle des folgenden zitates ist die bürgerlich verkleidete springerpresse [archivversjon] — da kann ich nicht einmal auf die korrekte wiedergabe eines interwjuhs vertrauen:

Das schockiert mich. Das ist ein unglaublicher Vorgang, ins Bundeswahlrecht und in die Wahl von unabhängigen Landesverbänden einzugreifen. Das ist undemokratisch. Ich kritisiere auch Annalena Baerbock. Das ist nicht zulässig. Ich trage ihre Politik mit, aber nicht an dieser Stelle. Man kann doch einem Landesverband nicht vorschreiben, wen er zu wählen hat. Jetzt wird es als unerlaubte Handlung dargestellt, wenn eine Frau nicht gewählt wird, die offenkundig von ihrem Landesverband nicht getragen wird. Ich bin seit 40 Jahren in der Partei, aber was der Bundesvorstand da macht, habe ich noch nicht erlebt. Bei Boris Palmer gab es wenigstens eine inhaltliche Kontroverse, aber hier ist es ja durch nichts inhaltlich begründet […] Nein, es ist nicht falsch. Aber das Bundesfrauenstatut ist ja eingehalten worden. Eine Frau ist dreimal nicht gewählt worden. Dann entscheidet die Wahlversammlung, wie es weitergeht. Das hat sie getan. Aber man kann schon sagen, mit dieser Regelung werden Männer diskriminiert, ja. Denn sie haben ja damit auf einige Listenplätze keinen Zugriff. Man hat eingeschränkte demokratische Rechte

Ich wünsche dem herrn landesvorsitzenden der scheißgrünen im saarland, Hubert Ulrich, auch weiterhin viel spaß in seiner scheißpartei, die ihm nur eingeschränkte demokratische rechte gewährt. Ist zwar schon ein bisschen mehr als nur ein bisschen knüppeldumm, wenn man freiwillig in einer dämonkrakischen partei ist, die einem nur eingeschränkte demokratische rechte gewährt, aber hej, wenn die scheißgrünen von intelligenz geprägt wären, wäre ja auch vieles dort etwas erträglicher. Vielleicht wären sie sogar weniger menschenverachtend und würden sich nicht in dieser bürgerlich-arroganten haltung des „deine armut kotzt mich an und schadet außerdem der umwelt“ gefallen.

Außerdem ist es doch mal schön, zu sehen, dass bei den scheißgrünen nicht nur die frauen blöd sind, sondern auch viele männer, die in hohe ämter gespült werden. Klar, man muss ja auch schon ein bisschen blöd sein, wenn man sich freiwillig einer partei anschließt, die einem nur „eingeschränkte demokratische rechte“ gewährt. 🤣️

Annalena

Nur ganz kurz: ich halte die kampanje, die gerade gegen das dummchen Annalena (kanzlerinkandidatin der grüninnen) gefahren wird, für eine kampanje. Und zwar für eine ziemlich dünne. Bei dieser kampanje soll ausgenutzt werden, dass das wort „plagiat“ im gehirn von mitmensch doof mit diversen wissenschaftlichen betrugsfällen aus der politischen kaste verbunden ist. Eine wissenschaftliche arbeit liegt hier nicht vor, und schon gar nicht eine, die zum führen eines akademischen grades in ausweisdokumenten berechtigt und mit einer eigenständigkeitserklärung abgegeben wurde. Es ist ein ganz normales sach- und lachbuch. Es wäre zwar guter stil, wenn dabei kwellen angegeben würden, aber es ist leider eher eine seltenheit. Wer mir das nicht glaubt, kann sich gern mal ein sach- und lachbuch eines richtigen wissenschaftlers nehmen, sagen wir mal „cosmos“ von Carl Sagan (sollte man in jeder bücherei kriegen können), und kann da die gleichen maßstäbe anlegen — mit dem ergebnis, dass Carl Sagan eine menge zeugs wiedergibt, das andere erarbeitet haben und das von ihm einfach nur in eine (didaktisch übrigens hervorragende) struktur gesteckt wurde, um wissenschaft für nichtwissenschaftler verständlich zu kommunizieren. Dabei wird sicherlich ein großteil von tatsachenbehauptungen leicht umformuliert von anderen übernommen worden sein. Und, war Carl Sagan deshalb ein plagiator? In meinen augen nicht. Er ist ein großartiger sachbuchautor gewesen, der übrigens deutlich mehr schöpferische leistung vollbracht hat als das einfügen einiger asteriske, um aus normaler sprache menschentrennende sprache zu machen.

Dass diese kampanje ausgerechnet von der nach scheiße stinkenden springerpresse und ihrem stammtisch-drexblatt bildzeitung gefahren wird, die nicht gerade der inbegriff jornalistischer seriosität und sorgfalt sind, aber dafür immer erhebliche beigaben von bestupserei und propaganda enthalten, die bis zur offenen lüge gehen, wirkt zwar wie eine gute realsatire, wird aber von niemanden so richtig bemerkt.

An der person Baerbocks werden sich bessere dinge finden, die sich benennen lassen, um der meinung ausdruck zu verleihen, dass sie völlig ungeeignet ist. Zum beispiel ihre kwietschende dummheit. (Die hat echt geglaubt, dass sie mit dem geschönten lebenslauf auf ihrer homepäjhtsch durchkommt! Obwohl es p’litische gegner gibt, die so etwas in einem wahlkrampf auf der suche nach munizjon abklopfen und dabei auch ein bisschen rescherschieren werden. Das allein ist so unfassbar dumm, dass ich eine zeit mit kanzlerin Baerbock für sehr unterhaltsam halte, wenn man nur zynisch genug, tot genug oder weit genug von der BRD weg ist. Die hat ja schon einen halben Trump auf der nach oben offenen skala für realitätsverluste. Und wenn sie dann erstmal redet und keinen zettel zum ablesen hat, weia! Ohne 50:50-kwotenregelung bei den scheißgrünen mit ihrem frauenanteil von dreißig prozent bei den mitgliedern und mitmösen wäre die wohl nie was geworden. Aber so muss halt immer irgendeine frau hin, geschlecht first, befähigung second.)

Dass die grünen für jeden menschen mit gedächtnis genau so unwählbar wie die CSPDUAFDP sind, steht nach hartz IV, erster scheibe der rentenabschaffung, staatlich subvenzjoniertem billigarbeitsmarkt zur staatlichen lohndrückerei und militarisierter außenp’litik für mich außerhalb jeder diskussjon. Ein großteil der jetzigen sozjalen probleme in der BRD sind von den scheißgrünen p’litisch aktiv herbeigeführt worden, und es gab — genau wie bei der nach scheiße stinkenden scheiß-SPD — niemals eine öffentlich kommunizierte abkehr davon, weil die das bis heute für richtig zu halten scheinen. Verrecken sollen sie! Verrecken und sich kompostieren lassen! Damit sie endlich zu etwas zu gebrauchen sind.

Dass die scheißgrünen von ihrer seit jahrzehnten massenmedial wohlwollend begleiteten intelligenz- und menschenverachtung sowie ihrer asozjalen haltung „deine armut kotzt mich an und schadet der umwelt“ mal ein bisschen was zurückkriegen, finde ich im übrigen sehr befriedigend. Das kannten die wohl noch gar nicht, so aufgescheucht und unvorbereitet, wie sie darauf reagieren.

Radiergummi des tages

Ich verstehe ja gar nicht, dass die ARD diesen fiepser einfach und unkommentiert gelöscht hat:

Fiepser von @DasErste, verifiziertes benutzerkonto, vom 1. mai 2021, 17:24 uhr -- »Wie kommen Sie dazu, dass Frau Baerbock nicht gebildet ist? Schauen Sie sich die Ausbildung der Frau an. Wenn das keine Bildung ist…«.

Die sind sicher nur mal mausgerutscht.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit den selbsternannten faktenfindern vom BRD-parteienstaatsfunk, die euch forsch, regierungsfromm und entschlossen die welt erklären! Eventuelle fehler werden dabei einfach mit dem radiergummi vergessen gemacht, das ist viel leichter als diese narzisstisch unvorteilhafte selbstkritik. Das ist unentbehrlich für die p’litische bildung. Und jetzt noch einen jornalistenpreis! Schaut euch nur diese p’litische bildung durch die journalismusbeamten vom parteienstaatsfunk an! Wenn das keine bildung ist…

Und natürlich viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer aufs wohnen, damit solche helden der S/M-kommunikazjon weiterhin das geld verbrennen können, um das internetz zu bespaßen. Hej, und demnächst gibts ja wieder brüllball in der wohnungssteuerglotze! Geil! Schlaaand!

Ich mache mir ja sorgen…

Ich mache mir ja sorgen um Hadmut Danisch. Wenn der sich weiter so am lebenslauf der längst ihrer kleinen, schmutzigen lebenslauf-lügen überführten Annalena „kwotenfraukanzlerkandidatin“ Baerbock festbeißt, befürchte ich ernsthafte hirnschäden. Jetzt fängt der schon an, nicht existierende kontakt-mäjhladressen anzuschreiben! 😉

Übrigens ist es extrem dumm von frau Baerbock, sich in eine solche schlacht zu stellen, und nicht schon ein paar wochen vorher solche möglichen angriffspunkte auszuräumen. Es soll ja p’litische gegner geben. Da braucht man dann auch nicht die vom verschwörungsteoretiker Cem Özedmir herbeihalluzinierten pösen russen, die angeblich eine kampanje gegen frau Baerbock fahren, da braucht man nur den ganz normalen p’litischen gegner, der die dinge mal nach munizjonstauglichkeit abklopft. Wenn die ihren lebenslauf vier wochen vorher bereinigt hätte, dann hätte das vielleicht jemand gemerkt, und vielleicht hätten wir auch alle gut gelacht, aber es hätte nicht weiter geschadet und die üblichen frasen hätten bei den meisten menschen gut gewirkt. Wenn man aber so unfassbar dummhirnig ist, da erst bei akutem bedarf dran rumzufummeln, und das dann auch immer nur scheibchenweise, nicht mit schlussstrich, alles unter dem wachsamen auge einer nicht wohlgesonnenen öffentlichkeit, dann belegt man damit nur seine unfassbare dummhirnigkeit, und die lädt keineswegs nur zu harmlosen satiren ein. Bummskanzlerin werden zu wollen ist etwas anderes als den vereinsvorstand eines kleingärtnervereines anzustreben. Die unfassbare blödheit, mit der hier von Annalena „kwotenfraukanzlerkandidatin“ Baerbock vorgegangen wurde, belegt, dass sie völlig ungeeignet ist.

Oder hat die dumme Annalena gar geglaubt, mit der nummer durchzukommen? Dann ist sie noch eine ganze größenordnung ungeeigneter. Wer noch nicht genug zu risiken und nebenwirkungen von menschen mit narzisstischer persönlichkeitsstörung und schweren realitätsverlusten in machtposizjonen mitbekommen hat, schaue sich einfach mal Gerhard „Putin ist ein lupenreiner demokrat“ Schröder an. Der hat für seinen kranken und hirnlosen egotripp einen staat ins elend und eine partei in die nachhaltige bedeutungslosigkeit gestiefelt — und sich nach der verlorenen wahl in der „elefantenrunde“ auch noch wie Donald Trump als wahlsieger hingestellt. Die scheiße wirkt bis heute nach. Nur bei der verschissenen scheiß-SPD, die immer noch im irren kollektiven Schröder-rausch ist und allen ernstes Schröders generalsekret Scholz als kanzlerkandidat aufstellt, ist es noch nicht angekommen.

(Ich hätte ja auch den scheißspiegel verlinkt, aber so eine gängel-vorschaltseite wie beim scheißspiegel geht gar nicht. So etwas verlinke ich nicht mehr. Und nein, es ist der contentindustrielle scheißjornalismus von solchen machwerken wie dem scheißspiegel, der sich selbstständig aus dem offenen web entfernt und gerade noch genug sichtbarkeit versucht, um für den bot von scheißguhgell sichtbar zu werden, aber nicht für menschliche leser. Ich habe damit nix zu tun. Gut, dass sich für alles genug terzjärkwellen anfinden. Und schade, dass das pressesterben so langsam geht.)

Hadmut Danisch des tages

Einfach mal nur nachzuprüfen, ob die Angaben in Baerbocks eigenem Lebenslauftext stimmen und nicht frei erfunden oder aufgepumpt oder phantasiert sind, gilt jetzt als „unsachliche Kampagne“. Wieder mal was für die Sammlung der Doppelbegriffe, denn wenn es in linke Politik passt, dann heißt sowas „Faktencheck“

Fefe des tages

Ich würde mir ja wünschen, dass sich ein paar der Leute, die gerade den Lebenslauf von Annalena Baerbock durchforsten, auch mal ein paar andere Lebensläufe aus Politik und Führungsetagen anschauen würden […] Die Frage ist, ob das besser gewesen wäre, wenn sie ehrlich gesagt hätte: Ich hab keine fachliche Kompetenz, ich trete hier eher für meine Visionen an. Ich glaube ja, die Grünen hätten die trotzdem gewählt. Denen ist ja eh egal, wofür jemand steht. Hauptsache zwischen den Beinen ist das richtige Genital

Endlich! Totale automobilmachung in grün!

Elektroautos:
Baerbock will Wenigverdiener beim Gebrauchtwagenkauf unterstützen

Ich warte ja nach den ganzen autokaufprämjen „wegen der unwelt“ immer noch auf meine paartausend øre „wegen der unwelt“ zum ausgleich dafür, dass ich mir gar kein auto zulege. Die dürfen gern auch zweckgebunden sein, mein fahrrad ist ziemlicher schrott. Ich kriege das geld schon ausgegeben. Es geht dabei eben nur um versteckte wirtschaftssubwenzjon, das gefasel von der umwelt ist nix als lüge und heuchelei. Wenn dann dabei auch noch verlogen-linkspopulistisch einer auf sozjal gemacht wird — erst die menschen in ein-euro-dschobbs zwingen, um ihnen dann das auto zu subwenzjonieren — kommt mir angesichts solcher verlogenen arschloch-ansagen das frühstück wieder hoch. Und das gilt auch für die scheißgrüne kanzlerkandidatin Annalena Baerbock.

Klimaschutz muss sozial gerecht sein, sonst funktioniert er nicht

Danke, frau kanzlerkandidatin, keine weiteren fragen! Gehen sie bitte sterben! 🤢️